Inselnetz mit Fritzbox?

Marcus F.

Neuer User
Mitglied seit
16 Mrz 2011
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ist es möglich, den DSL-Teil einer Fritzbox abzuschalten?

Ziel: Aufbau eines Netzwerks (Lan, WLAN) ohne Internetanschluss.

An die LAN-Anschlüsse werden Netzwerkgeräte angeschlossen. Auf diese soll dann per WLAN zugegriffen werden. Keines dieser Geräte brauch Kontakt zum Internet.

Dazu wird der DSL-Teil der Fritzbox nicht benötigt. Die DSL-Buchse bleibt frei. Können die Synchronisationsversuche unterbunden werden, indem kein DSL-Anbieter eingetragen wird? Das führt zwar zu einer Fehlermeldung, aber hat das Einfluss auf die anderen für das o.g. Vorhaben notwendigen Funktionen?

Kann eine als Repeater eingestellte Fritzbox ohne Basisstation diese Aufgabe erfüllen?

fragt
Marcus
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Ob das mit ener Repeaterbox geht, kann ich nicht sagen. Aber versuche doch einfach, fehlerhafte DSL-Zugangsdaten in der Box zu hinterlegen. Oder richte sie als IP-Client (I-Net selber aufbauen) ein. Nur sie könnte Dir dann das Log zumüllen.
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,801
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Was ist denn das Problem, wenn der DSL-Anschluss nicht verwendet wird, die Box aber trotzdem versucht, sich darauf zu synchronisieren? Solange an der nicht verwendeten Buchse kein Signal kommt, wird sie da keine Verbindung bekommen.
Synchronisieren tut sie übrigens auch ohne Zugangsdaten, das ist sehr praktisch, wenn man sie als DSL-Modem nutzen will.

Ob sie im ATA Modus synchronisiert oder nicht, müsste man ausprobieren, auf jeden Fall ist dann ein Netzwerk-Anschluss nicht mehr nutzbar.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,439
Beiträge
2,046,526
Mitglieder
354,191
Neuestes Mitglied
_sTeRn_