.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Interfoni schickt Rechnungen auch an ehemalige Kunden!

Dieses Thema im Forum "sipNetworks.de" wurde erstellt von zoo, 6 Sep. 2005.

  1. zoo

    zoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,


    Ich habe heute früh eine Rechnung von Interfoni über die Grundgebühr für den Monat 8/2005 in meiner Mailbox gehabt, obwohl mein Vertrag mit Interfoni am 05.07. geendet ist.

    Entsprechend ist die Lastschrift-Einzugsermächtigung widerrufen worden. Sollte nun also eine Abbuchung kommen, lasse ich sie zurückbuchen.
    Das habe ich auch eben so an Interfoni gemailt. Mal sehen, ob sie in der Lage sind, die Abbuchung zu stoppen.

    Also Obacht, was Interfoni bei euch berechnet und abbucht!


    Gruß zoo
     
  2. abergdolt

    abergdolt Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ganz allgemein ist es nie verkehrt, in so einem Fall erst einmal um Rücküberweisung zu bitten. Menschen und Computer machen Fehler, die Rückbuchung ist mit hohen Kosten verbunden, und ist bei Uneinsichtigkeit des Anbieters ein schönes Druckmittel - aber m.E. bei einem offensichtlichen Misverständnis nicht notwendig. :)
     
  3. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,499
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Schön, daß jeder User wegen 2,95 gleich mit Rückbuchung droht. Man sollte dem Anbieter wenigstens Gelegenheit geben, den Vorgang zu prüfen und das Geld zu erstatten. Eine automatisierte Buchung läßt sich oft nicht mehr stoppen, aber die Rückbuchung ist so teuer, daß Interfoni demnächst nur noch Prepaid anbieten will. Auch kann Interfoni unmöglich sämtliche Mails taggleich lesen, besonders wenn gerade Rechnungen verschickt wurden.
     
  4. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem hat sich ja eh bald erledigt. Interfoni bietet die Zahlweise Lastschrift nicht mehr an - genau wegen solchen Leuten.
     
  5. beckmann

    beckmann Guest

    Und was ist mit Bestandskunden, gibt es da schon was neues?

    genau wegen solchen Leuten: Eigentlich nicht, die Kunden die Interfoni meint sind welche die die Komplette Gebühren von Anfang des Vertrages zurückgebucht haben nur weil sie unzufrieden waren.
    Hier liegt aber ein (möglicher) Fehler von Interfoni vor somit kann man natürlich die Lastschrift wieder zurückbuchen ist aber meiner Meinung nach nicht sinvoll, denn Interfoni wird diesen Betrag bestimmt ohne weites wieder zurückbuchen was wesentlich sinnvoller ist!
     
  6. VoipBasti

    VoipBasti Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamm
    Echt?! Ich dachte, wegen Betrugsversuchen durch "Kunden" würde Interfone das Lastschriftverfahren nicht mehr anbieten.

    Sicher könnte der ehemalige Interfoni-Kunde kulanter sein.
    Wenn ein Unternehmen, bei dem man mal Kunde war rechtswidrig(!) Geld vom Konto abbucht, dann muss es eben auch mit den Konsequenzen (Kosten für Rückbuchenung) leben.
    So wie ich es verstanden habe, dürfte Interfoni per Lastschrift gar nichts einziehen, weil keine Genehmigung für Lastschrift seitens des Kontoinhabers vorliegt!
    Dass mal zu viel oder zu wenig abgebucht werden kann, das kann immer mal passieren. Aber das, was hier passiert sein soll, darf einfach nicht passieren!
     
  7. beckmann

    beckmann Guest

    Leider scheint sowas bei Internetfirmen aber zu häufen. Hatte sowas in der Art schon 3 mal. 2 mal habe ich nach einer Beschwerde mein Geld und 5 Euro Erstattungsgebühr zurück bekommen. Erst einmal mußte ich den Weg gehen die Lastschrift zurückbuchen zu lassen weil die Firma nie reagierte.

    Ich denke mal hier handelt es sich (nur) um einen ungewollten Abrechnungsfehler und Interfoni wird das Geld zurückerstatten.
     
  8. VoipBasti

    VoipBasti Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hamm
    Sicher wird es sich um einen Fehler handeln und ich denke auch, dass Interfonie das Geld schnell und problemlos zurücküberweisen wird.
    Trotzdem handelt es sich um einen in meinen Augen heftigen Fehler.
    Aber: Wo gehobelt wird, da fallen Späne!
     
  9. zoo

    zoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Interfoni hat mir eine Mail geschickt und sich entschuldigt:

    Natürlich habe ich mich darauf eingelassen, denn es geht hier ja nicht
    um eine Bestrafung:

    Aber sowas darf einfach nicht passieren!



    zoo
     
  10. zoo

    zoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Und heute kommt die Rechnung für September 2005.

    Langsam glaube ich nicht mehr an ein Versehen.

    Mal sehen, ob sich Interfoni (oder Sipnetworks) umgehend deswegen bei mir meldet, ansonsten lasse ich den Betrag zurückbuchen, falls er abgebucht wird.


    zoo
     
  11. sipNetworks.de

    sipNetworks.de Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Die September-Rechnung liegt noch im Zuständigkeitsbereich von Interfoni.de

    Wir sind erst für alles ab den 01.10.2005 zuständig.

    Wenn es Probleme geben sollte und der Betrag abgebucht wird, sag mir bitte bescheid ich leite es dann weiter.