.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

intern per Wlan an 2 7050 Telefonieren

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Bigmagjoe, 8 Jan. 2009.

  1. Bigmagjoe

    Bigmagjoe Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo an alle, ich möchte gern wissen ob es möglich ist, mit 2 Fritzbox 7050 (oder mehr), die im Wlan Repeater betrieb laufen eine interne Telefon Verbindung aufzubauen.

    1. DSL Anschluss mit 7050 als Basisstation und Telefon das als VOIP registriert ist an FON1

    2. 7050 als Repeater mit Telefon das als VOIP registriert ist an FON1

    Ist das möglich?
    Was muss ich eintragen in den 7050?
    Was muss ich am jeweiligen Telefon tippen?

    danke mfg
     
  2. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Du benötigst zwei VoIP-Accounts, die auf den jeweiligen Boxen eingerichtet sein müssen. Dann richtst Du jeweils auf den Boxen Telefonbucheinträge mit den "Nummern" der Gegenseite im Format BENUTZERNAME-DES-VOP-ACCOUNTS@IP-DER-BOX ein (Beispiel: 4987654321@192.168.178.1). Diesen Eintrag kannst Du dann mit der 700er Kurzwahl mit den angeschlossenen Telefonen wählen (**7XX).

    Gruß Telefonmännchen
     
  3. MauriceHOL

    MauriceHOL Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Fachinformatiker-Systemintegration / Mediengestalt
    Ort:
    127.0.0.1
    Mit Sipgate-Accounts scheint das wohl leider nicht zu funktionieren.
    Ich habe es mit der 7-stelligen SIP-ID, meiner Telefonnummer mal mit und auch ohne Landes- und Ortsvorwahl versucht, das Ergebnis ist immer das selbe: Es geht nicht !

    Die Fehlermeldungen im Log sehen alle aus wie diese:
     
  4. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Die IP muß aber auch die IP der "Gegenbox" in Deinem Netz sein, denn Du willst ja auf der anderen Box anrufen. Hast Du das beachtet? Das "not found (unknown domain)" deutet auf die Verwendung einer im Lan nicht gültigen Adresse hin, denn eigene Adressbereiche sollte die Box auflösen können. Es muß auch zwingend über das Telefonbuch sein, denn nur so kannst Du SIP-URIs wählen. Meines Erachtens kann es sogar zwei mal der gleiche Account sein.

    Zwischen zwei Boxen über das Internet direkt zu telefonieren funktioniert eigentlich im Normalfall (außer bei Providern die für VoIP eine 2.PVC nutzen). Kann aber sein, daß der Dämon auf der Masterbox über die "falsche" Schnittstelle (Lan1-->Modem) kommunizieren will. Habe es selbst aber innerhalb des eigenen LAN noch nicht probiert, direkt zu telefonieren, nur über das Internet.

    Gruß Telefonmännchen
     
  5. MauriceHOL

    MauriceHOL Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Fachinformatiker-Systemintegration / Mediengestalt
    Ort:
    127.0.0.1
    OK, ich hab meinen Fehler gefunden......mal wieder das MT-D.
    Hab die Kurzwahl nochmal mit SIP-URI@192.168.178.1 programmiert
    und die Kurzwahl zur Abwechslung mal mit einem Telefon am S0 gewählt.
    Siehe da, es klingelt am virtuellen Fritz!Mini der anderen Box.

    Wenn ich es aber mit dem MT-D, oder Mini versuche, stehen wieder die Fehler im Log.
     
  6. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Prima, gut zu hören, daß es prinzipiell funktioniert. Kann man bei beiden Geräten nicht direkt auf das Telefonbuch der Box zugreifen? Vielleicht funktioniert es damit. Ansonsten reiht sich dieses Verhalten nahtlos in die Unzulänglichkeiten der Zusammenarbeit mit DECT und anderen drahtlosen Geräten ein. Darum betreibe ich auch lieber meine ISDN-DECT-Basis am S0 der Box. Das Verhalten ist eher vorauszusehen als das der direkt an der Box angemeldeten Geräte.

    Jetzt bräuchten wir nur noch einen Erfolgsmeldung von Bigmagjoe und ein "gelöst" vor den Threadtitel.

    Gruß Telefonmännchen
     
  7. MauriceHOL

    MauriceHOL Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Fachinformatiker-Systemintegration / Mediengestalt
    Ort:
    127.0.0.1
    Meinem Spieltrieb sei Dank, hab ich noch ein bißchen rumexperimentiert und muß nun meine eigene Aussage revidieren.
    Es geht nun auch mit Mini und MT-D.

    Der Fehler lag an ganz unerwarteter Stelle - und zwar in der Konfiguration der SIP-Provider.
    Mir war aufgefallen, daß es am MT-D doch funktioniert, wenn ich als Abgangsnummer nicht, wie bei mir Standard, die Sipgate-Nummer, sondern den GMX-Account wähle.
    Deshalb habe ich mir noch mal meine Sipgate-Einstellungen geschaut und da viel mir wieder ein, daß ich abweichend von der empfohlenen Sipgate-Konfiguration, bei mir als PROXY auch "sipgate.de" eintragen mußte um telefonieren zu können (Sonst klingelte es zwar, aber nach Gesprächsaufbau ist die Leitung stumm / meine 7270 hängt als WDS-Slave an einer 7170 und diese als IP-Client am Kabelmodem).
    Nun habe ich zu Testzwecken mal den PROXY wieder gelöscht und schon ging die Intern-Telefonie auch mit dem Sipgate-Account. Und das sogar in 711-HD, hehe.
    Also muß ich die Kurzwahl nur so programmieren, daß das Intern-Telefonat über die GMX-Nummer rausgeht und schon läuft alles.

    Prima!
     
  8. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Prima, schön daß die Lösung dann doch so "einfach" war. Habe ich doch das DECT der Boxen umsonst gescholten. Naja, nicht immer liegt der Fehler an der Hardware. ;-)

    Gruß Telefonmännchen

    PS: Fehlt immer noch eine Rückmeldung vom OP.
     
  9. chatweazle

    chatweazle Neuer User

    Registriert seit:
    21 Aug. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe ich das richtig verstanden?
    Bei zwei Fritzboxen in einem Netz geht VoIP-Telefonie "intern", also ohne daß da etwas über die DSL-Leitung nach aussen geht - die Accounts bei den VoIP-Providern braucht man nur damit man in der Box Einträge hat die man ansprechen kann?

    Dann könnte man den Gedanke ja weiter spinnen:
    Zwei Haushalte mit VPN zusammengeschaltet können dann über den Tunnel quasi "abhörsicher" telefonieren wenn entsprechende Telefonbucheinträge vorhanden sind.

    Vielleicht kann das jemand mit dem entsprechenden Backgroundwissen bestätigen oder auch entkräften.

    Chatweazle
     
  10. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Es spricht eigentlich bei einem Netz-zu-Netz-VPN nichts dagegen, daß das auch so funktioniert. Allerdings sind die von AVM gewählten Lösungen manchmal etwas eigenwillig und entsprechen nicht unbedingt immer dem Standard. Man kann z.B. nicht die Internetverbindung einer anderen FritzBox über das VPN nutzen (um z.B. aus dem Ausland irgendwelche Beschränkungen zu umgehen). Einen externen VoIP-Provider könnte man also über eine derartige Verbindung nicht nutzen. Intern sollte es aber gehen, da hier die Accounts der Boxen direkt miteinander kommunizieren.

    Gruß Telefonmännchen
     
  11. chatweazle

    chatweazle Neuer User

    Registriert seit:
    21 Aug. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das wäre ja durchaus mal einen Versuch wert!
    Bin mal gespannt wie lange es dauert bis der Schäuble das mitbekommt! ;)

    Danke für die Antwort,

    Chatweazle