[Problem] Intern wählen über haustür TK-Adapter

Lates

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich bin neu hier und naja, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Also wir haben hier ein TK-Adaptermodul für Türsprechanlagen der Firma Ritto. Sie war zunächst an einer alten Siemens-Anlage angeschlossen. Jetzt haben wir hier die Fritzbox 6360 Cable wegen Unitymedia stehen. Heute wollte ich vor der Rufnummernumstellung alles Vorbereiten, die Telefone anmelden und und Rufnummernverteilen. So weit so gut.

Bei der Haustür hab ich jetzt folgendes Problem. Wenn ich einen Speicherblock (Jede Nummer hat einen 3 Stelligen Block z.B. 000) muss ich eingeben:

Also als erstes wähle ich intern über ein normales Telefon die Haustür an (die ist auf Analog 1).

Dann tippe ich ** und meine 4 stellige Pin.

Haustür bestätigt.

Ich tippe:

10 (Code für Speicherblock anlegen) 000 (Speicherblocknummer) **610 - Stern drücken - Haustür bestätigt

dann theoretisch
11 (Code für Tastenzuweisung an der Tür) 000 (Speicherblocknummer) Taste an der Tür - Stern drücken - Haustür bestätigt

Tja und jetzt ist hier (das Rote) mein Problem. Ich muss beim Adapter thoretisch nach der Eingabe mit Stern bestätigen, und wenn ich jetzt Stern drücke, löscht er einfach den Speicherblock. Ich habs auch mit Raute versucht, klappt auch anscheinend, aber klingeln tut es trotzdem nicht.

Habt ihr eine Lösung. Kann man irgendwie es so konfigurieren das man direkt intern wählt, oder vielleicht noch eine Intern alternative. In dieser blöden Anleitung steht drin, das es evtl. Anlagen gibt wo man Stern oder Raute voranstellen muss, aber niergens steht beschrieben wie man das macht.

Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht Helfen.

lg Lates

P.S.: Hier ist ein Link zur Anleitung des Adapters: http://www.ritto.de/download/Technikinformationen/RGE1758500_TK_Adapter_072011.pdf
 

Egal-ist-99

Neuer User
Mitglied seit
23 Feb 2011
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,
probier es mal über die software des Adapters am PC mit einem USB Kabel.
So müsste es gehen.
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Mit #11*0* deaktivierst Du für Fon1 die spontane Amtsholung. Der Adapter braucht dann nur noch die 610 (ohne die **) zu wählen. Für ein Amtsgespräch wäre dann von Fon1 aus eine 0 vorzuwählen. So umgehst Du das Problem mit dem *.

Gruß Telefonmännchen
 

Lates

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke erstmal,

@Egal-ist-99
Daran hatte ich auch gedacht, aber es ist weder ein Kabel mitgeliefert, noch eine externe Stromquelle, schon dumm. Ich könnte zwar nen Laptop benutzen, aber wie gesagt kein Kabel.

@Telefonmännchen
Ich weiß nicht genau. Laso die Tür hat ja logischerweise keine Nummern also, hab ich einfach ein Dect Telefon (Fritz C3) genommen und die Nummer eingeben. Es erfolgt ein tiefer Ton für ca. 1 Sekunde. An der Haustür (Intern 1) hab ich dann wie oben beschrieben, einfach mal alles ohne Sternechen (ausser bestätigen). Aber es hat nicht geklappt. Nach einer Zeit kommt ein Besetzton aus dem Lautpsrecher der Haustür.

Muss ich die Ziffern direkt am Analog-Anschluss eingeben, also mit nem Analog Telefon?

lg Lates
 
Zuletzt bearbeitet:

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Mit einem Analogtelefon an einem Fon-Anschluss sollte es funktionieren. Bei DECT-Telefonen ist das immer etwas tricky, sollte aber eigentlich funktionieren, wenn das Mobilteil direkt abgemeldet ist. Man weiß aber nie.

Gruß Telefonmännchen
 

Lates

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es geht^^ - Die Laune der Technik, ich hab einfach mal alle Speicherblöcke gelöscht^^

Und siehe da, der erste Knopf ging schonmal. Ihr könnt euch den Freudenschrei sicher vorstellen wenn man 6 Stunden daran sitzt. Ihr seid die besten, einfach. WOW. Danke^^
 

Lates

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Versteht einer das, ich tippe Speichernummer 004 mit Intern 612, was passiert: Intern 611 klingelt?

Weiß jemand Rat?
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Da scheint was mit der Tonübertragung bei der Programierung schief gegangen zu sein.
Mein Tipp:
TFE und analoges Telefon an die analoge Anlage von Siemens.
Als Rufnummer 799 programieren (ohne *), ggf. bei mehreren Klingeltasten 790-79x
Dann, wenns fertig programiert ist, fon1 der 6360 auf spontane Amtsholung aus (mit analogem Telefon) programieren.
Dann TFE an fon1 der 6360 anschließen.
In 79x (also die Nummer, die man programiert hat, die Zielnummer eintragen.

Vorteil: will man später das Ziel ändern, tut man das im Telefonbuch der FBF. Auch RUL auf extern lässt sich so einfach machen.
Vorteil2: es funktionieren Rufgruppen, indem man z.B. "**610#620#" im Telefonbuch einträgt, klingeln erstes DECT und erstes SIP-Telefon.
 

Lates

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hmm, das hört sich interresant an, es hat trotzdem geklappt, hab einfach mal ein altes Siemens-Phone genommen und über die Box das gemacht, ging dann auch.^^ - Hmm… Im Büro wäre das mit den Gruppenanrufen sehr intressant, wie funktiniert das genau, wo hinterlege ich was?
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Die Funktion ist nicht dokumentiert und hängt von der jeweiligen Firmware ab. Es funktioniert nur über das Telefonbuch und nur mit internen Rufnummern. Man kann im Telefonbuch einen Gruppenruf eintragen, indem man mit "**" beginnt. Dann folgt die Nummer der ersten Nebenstelle, die klingeln soll, dann eine "#", dann die Nummer der 2. Nebenstelle, die klingeln soll, usw. Als letztes kommt eine "#".
Wählt man nun den Telefonbucheintrag, klingeln gezielt diese Nebenstellen.
Daher emfehle ich immer, TFE einen Telefonbucheintrag wählen zu lassen - so kann man beliebig umkonfigurieren, einfach über das Webinterface.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via