.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Interne Namensauflösung funktioniert nicht...

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von freddy4711, 23 Okt. 2008.

  1. freddy4711

    freddy4711 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi...

    ich habe das Problem, dass die interne Namensauflösung sowie mit DNSMASQ als auch mit dem AVM-DNS-Server nicht funktioniert.

    Im AVM-Webinterface wird an Stelle des PC-Namens nur "PC-xxx.xxx.xxx" angezeigt.

    Die externe Namensauflösung mit DNSMASQ habe ich mit der Kommandozeile
    Code:
    --resolv-file=/var/tmp/avm-resolv.conf
    hinbekommen.


    Kann mir jemand helfen? Ich habe hier im Forum leider keine passende Antwort gefunden.


    Gruß Andreas
     
  2. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier ist zu unterscheiden, ob die intere Namesauflösung nicht funktioniert, oder die Anzeige im Webif.
    Kannst du von der Konsole aus z.b. mittels
    Code:
    ping rechner
    den namen auflösen?

    Dass das ganze im AVM-Webif nicht geht, wurde schon öfters festgestellt.
     
  3. freddy4711

    freddy4711 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi...

    die Anzeige im WebIF funktioniert nicht UND ein Ping auf die Rechner funktioniert nicht...

    Bsp:
    Code:
    andreas@andreas-laptop:/$ ping fileserver
    ping: unknown host fileserver
    Code:
    andreas@andreas-laptop:/$ ping 192.168.2.10
    PING 192.168.2.10 (192.168.2.10) 56(84) bytes of data.
    64 bytes from 192.168.2.10: icmp_seq=1 ttl=32 time=243 ms
    64 bytes from 192.168.2.10: icmp_seq=2 ttl=32 time=124 ms
    64 bytes from 192.168.2.10: icmp_seq=3 ttl=32 time=123 ms
    
    --- 192.168.2.10 ping statistics ---
    3 packets transmitted, 3 received, 0% packet loss, time 2001ms
    rtt min/avg/max/mdev = 123.917/163.850/243.267/56.156 ms
    Ich selbst habe keine Ahnung, an was das liegen kann...

    Gruß Andreas
     
  4. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wie sieht denn deine
    /etc/hosts
    und
    /etc/resolv.conf
    aus?
     
  5. freddy4711

    freddy4711 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Karlsruhe
    /etc/hosts
    Code:
    127.0.0.1	localhost
    192.168.2.10	pc1 
    192.168.2.1	Speedport_W_701V_33-04-56
    etc/resolv.conf
    Code:
    nameserver 127.0.0.1
     
  6. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    woher soll er denn fileserver kennen, wenn es nicht in der hosts steht?
     
  7. freddy4711

    freddy4711 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Karlsruhe
    Deshalb habe ich doch einen DNS-Server, dass er die Namen der Rechner den IP-Adressen zuordnet...oder sitz ich jetzt auf dem Schlauch?

    Muss ich jeden Host in die /etc/hosts eintragen? Geht das nicht dynamisch?
     
  8. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aso du hast noch einen externen dns-server, wusste ich ja nicht?
    Oder ist deine Fritzbox der DNS-server?

    Wenn deine Fritzbox der DNS-Server ist, dann musst du ihr auch sagen wie der rechner heißt, odeR?

    edit: hast du der Fritzbox denn irgendwann mal gesagt welcher Rechner der fileserver ist, wenn sie der DNS-Server ist, erraten kann die das nicht. :)
     
  9. freddy4711

    freddy4711 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Karlsruhe
    Die Fritzbox ist der DNS-Server (dnsmasq).

    Ich möchte ja nicht mit statischen IP-Adressen arbeiten, sondern die IP's dynamisch mit DHCP verteilen.

    Wenn ich die Hosts in die /etc/hosts eintrage, dann kann ich auch kein DHCP mehr verwenden, oder seh' ich das falsch?
     
  10. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    dnsmasq unterstützt zum einen eine super Sache, die sich statische dhcp-leases nennt, so bekommt dein Rechner seine IP per DHCP, aber immer die gleiche.
    Die Frage ist sonst halt woher soll den dnsmasq wissen wir dein rechner heißt?
    heißt der denn auch wirklich fileserver?
    Wie sieht denn der lease aus?
    Code:
    grep "" /tmp/*.leases
     
  11. leo22

    leo22 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #11 leo22, 24 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24 Okt. 2008