.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Interner S0 Bus - NTBA wirklich benötigt?

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von nima.samii, 11 Dez. 2008.

  1. nima.samii

    nima.samii Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 nima.samii, 11 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11 Dez. 2008
    Hallo,
    ich habe mich bisher erstmal rund um Asterisk schlau gelesen und möchte nun folgendes Setup realisieren:

    Extern: 1x ISDN BRI
    Intern: Mehrere VOIP-Softphones + 2 ISDN-Handsets + 1 Fax

    In einer Basisinstallation habe ich die Softphone-Geschichte gut
    zum laufen bekommen, sogar auch über einen externen VoIP-Provider.

    Nun geht es darum die ISDN Telefone zu integrieren. Bisher läuft das ganze wie bei ISDN immer erst am NTBA
    davon geht einer Leitung in eine Gigaset Basis an der die 2 Handsets angemeldet sind und von der 2. Buchse
    an einen a/b-Wandler wo das Fax dran hängt.

    Das ich für den Internen S0 Bus eine HFC-Karte im NT Modus brauche ist mir bekannt, aber es wird hier im
    Forum immer von einem solchen Setup gesprochen:

    TelCo <-> NTBA_1 <-> TE <-> ASTERISK <-> NT <-X-> NTBA_2 <-> Telephone
    (wie hier: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=156929)
    Der interne NTBA_2 wird immer wg. der Spannungsversorgung herangezogen, meine Telefone und der a/b-
    Wandler besitzen aber eine eigenständige Stomversorgung. Brauche ich also noch den NTBA_2 oder kann ich
    einfach eine IAE-Dose mit Abschlusswiederständen verwenden?
    Und wieso braucht man das gecrosste Kabel?
    Wenn die Frage hier schon beantwortet wurde tut es mir leid, aber dann hab ich sie nicht gefunden.
     
  2. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Nein, du kannst auf den NTBA verzichten. Aber es kann sein, dass dein Endgerät auch bei eigenständiger Stromversorgung nicht funktioniert. Manche Geräte brauchen etwas Strom um zu erkennen, dass sie an einem Bus hängen. Den kann die Karte unter Umständen nicht liefern.


    Weil deine ISDN-Karte Vermittlungsstelle spielt, die Buchse aber als Endgerät ausgelegt und endsprechend verdrahtet ist.
     
  3. nima.samii

    nima.samii Neuer User

    Registriert seit:
    11 Dez. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke.
    Hat mich auf jeden Fall viel weiter gebracht :)