.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Internet über BOX1 durch VPN zu BOX2 leiten und (route, gateway tunneln)

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von sponer, 4 Nov. 2008.

  1. sponer

    sponer Neuer User

    Registriert seit:
    25 Sep. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.

    Ich habe zwei Standorte und verschiedene DSL-Anbieter.

    Netz 1 - 192.168.0.0/24 - Laptop 192.168.0.31
    Netz 2 - 192.168.1.0/24 - das selbe Laptop IP gerade unbekannt


    Über den Netz 2 Anschluss habe ich Webseiten und Dienste die ich gerne auch am anderen mitnutzen möchte.

    Zuerst habe ich einfach über einen tinyproxy in der box probiert.

    Als aber schließlich nach 3 Stunden probieren sowas kam
    Code:
    ./tinyproxy -c tinyproxy.conf
    ./tinyproxy: Could not create listening socket.
    dachte ich mir muss es doch was einfacheres geben.

    Ich dachte mir als alternative irgendwie mit dem routen zu spielen.

    Meine erste Überlegung war...

    Auf dem PC (192.168.0.31)
    route.exe delete 0.0.0.0
    route.exe add 0.0.0.0 mask 0.0.0.0 192.168.1.1

    Doch nach einem kurzen Nachdenken (und test) war sofort klar so leicht geht das nicht.

    Ist es möglich irgendwie durch den VPN-Tunnel auf den Gateway der anderne BOX über route zu gelangen?
    Kann man vielleicht irgendwie zwei gateways eingeben?

    Wenn es Windows nicht kann, ich hab auch Linux auf meinem Book. Wäre auch nicht das Problem.

    Oder muss ich doch weiter mich mit dem proxy auseinandersetzen? *hoffe nicht, denn das enorm Aufweniger auch auf Client Seite und bring mir nur graue Haare löl*

    Beste Grüße, sponer
     
  2. team-t

    team-t Mitglied

    Registriert seit:
    22 Nov. 2005
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Diesen Satz habe ich nicht so recht verstanden.
    Was du machen kannst, ist alle Clients an Box 2 über den VPN(LAN-LAN) zu "zwingen" was den Internetzugriff anbelangt. Ich denke aber das ist nicht das was du erreichen möchtest.
    Eventuell könnte sich der Client von Box 2 auch per VPN Client "direkt" mit Box 1 erbinden. Dann bist du ja Teil vom Netz der Box 1. Wenn nicht dann von Box 2.

    ...mehr Input ?
     
  3. sponer

    sponer Neuer User

    Registriert seit:
    25 Sep. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ich möchte z.B. das VoIP mitnutzen die leider an den Provider gebunden ist, damit ich auch am anderen Anschluss unter der Nummer erreichbar sein kann (wenn auch vielleicht nur über das Book möglich).

    Dazu gibt es auch einen Service Bereich den ich nur über den einen Provider erreiche.

    Also am ende ein paar IP Adressen der Internets über durch den ersten zum zweiten "schummeln".
    Das gesamte Internet durchzuschleifen und über BOX2 laufen zu lassen wäre aber nicht das was ich unbedingt dabei erreichen möchte.

    Vielleicht ist es durch ein spezielles Routing in der BOX möglich. Oder halt über einen Route (oder iptables?) Befehl über Windows/Linux.

    Letztendlich würde mich auch wirklich interessieren ob und wie das möglich ist. Auch wenn sowas vielleicht selten ist. Zumindest im privaten Umfeld.


    Beste Grüße


    PS: Update: Das tinyproxy Problem hab ich doch schnell noch lösen können. Die Box scheint für irgendwas wohl den Standardport 8080 zu nutzen. Geändert nun geht es. - Aber für VoIP ist ein proxy leider nicht zu gebrauchen.
     
  4. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Was mir noch nicht ganz klar ist, "wer" soll denn das "andere" Netz nutzen? Läuft VoIP auf dem Notebook, und das soll quasi den Provier über die andere Box erreichen?

    Das wäre z.B. per OpenVPN im TAP-Modus möglich:
    Dein NB würde sich direkt per VPN in das LAN der anderen Box "einklinken" und hätte dann (je nachdem welches LAN wo ist) dann z.B. neben der 192.168.0.31 noch ein "virtuelles Interface" im Netz 192.168.1.x.

    Wenn du dann das Routing so änderst, das dein "VoIP-Provider" (die IP des SIP-Servers) über die andere Box geroutet wird, sollte das gehen...

    Jörg