Internetdaten über Satellit - DNS-Auflösung über Mobilfunk

hoschy07

Neuer User
Mitglied seit
10 Mai 2005
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Da ich keinen DSL-Anschluss mehr nutzen kann, bin ich auf skyDSL umgestiegen und gehe nun up und down per Satellit ins Internet (skyDSL 2+).
Dies funktioniert bis auf ein paar Kinderkrankheiten ganz gut. Geschwindigkeit down liegt bei ca. 10 000.
Leider dauert ein Seitenaufruf (je nach dem, wie viele externe Medien enthalten sind) etwas lange, da wahrscheinlich die DNS-Anfragen hier das Problem sind.

Nun ist meine Frage:
kann ich mit der Fritz!Box oder auch mit mehreren ein Umgebung aufbauen, so dass die DNS-Anfragen per Fritz!Box-Mobilfunkverbindung aufgelöst werden und der Datentraffic über Satellit geht?

Es müsste doch z.B. möglich sein, dass eine Fritz!Box per LAN 1 mit dem Satellitenmodem verbunden ist und ich hier als DNS-Server eine weitere Fritz!Box eintrage, die eine UMTS-Verbindung hat!?

Oder habe ich da einen Denkfehler bzw. habt Ihr andere Lösungsvorschläge?

Besten Dank!
 

hoschy07

Neuer User
Mitglied seit
10 Mai 2005
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich wollte den Thread noch einmal in die Runde stellen.
Da mit dem letzten Firmware-Update nun ein eigener DNS-Server angegeben werden kann, wollte ich mal nachfragen, ob ich das Problem nun lösen kann.
Also FRITZ!Box 1 stellt eine Internetverbindung per Satellitenmodem her, zweite FRITZ!Box eine Verbindung per UMTS. Kann ich nun in der 1. FRITZ!Box die IP der zweiten FRITZ!Box als DNS-Server verwenden? Bzw. wie kann ich das bewerkstelligen, dass die UMTS-Verbindung die DNS-Anfragen bearbeitet?

Danke!