.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Internetzugang über LAN 1

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von it-fisi, 6 Juni 2013.

  1. it-fisi

    it-fisi Mitglied

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT Fachinformatiker
    Ort:
    Earth
    Hallo,

    ich habe von meinem Internetprovider in der Schweiz eine WinBox (Netgear Router) bekommen, es ist alles vorkonfiguriert und es gibt absulot keine Einstellungsmöglichkeiten, die Zugangsdaten rücken die nicht raus :mad:
    Die WinBox hat die IP 192.168.0.254
    Vielleicht weiss jemand wie mann die Zugangsdaten auslesen kann, damit ich diese in die FritzBox eintragen kann, oder ich habe die FritzBox falsch konfiguriert.

    Mein Netzwerk hat jetzt den IP Kreis 192.168.0.xx das kann ich gar nicht brauchen, alle LAN Geräte sind auf 192.168.178.xx
    eingerichtet ...

    Bei der FritzBox habe ich jetzt den Internetzugang über LAN1 aktiviert, aber jetzt gibt es einige Probleme
    - ich kann die FritzBox nicht mehr über fritz.box erreichen nur noch über die Notfall-IP
    - mein DynDNS wird nicht mehr aktualisiert
    - mein VoIP Telefon funktioniert auch nicht mehr
    -
    winbox.JPG Fritz1.JPG

    ich hatte für 3 Monate ein Kabelmodem vom Vormieter da hat alles mit dem LAN1 Zugang funktioniert.
    Vielleicht habe ich was falsch gemacht und hoffentlich kann mir jemand helfen.
    Ich habe zwei Bilder mit gepostet

    Vielen Dank - Grüsse Peter

    Meine Konfiguration ist in der Signatur
     
  2. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Du müsttest wohl "nur" sagen "Verbindung selbst aufbauen" (statt Verbindung mitbenutzen), dann ist die "externe" Schnittstelle in dem "blöden" LAN 192.168.0.x und "hinter" der FB bleibt es bei 192.168.178.x.

    DynDNS geht damit dann aber nicht (die Box würde die 192.168.0-er IP melden)
     
  3. it-fisi

    it-fisi Mitglied

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT Fachinformatiker
    Ort:
    Earth
    OK - das probiere ich morgen gleich aus, und postet das Ergebnis dann ...

    vielen Dank
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,001
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    DynDNS geht mit deinem Provider sowieso nie, da dein Router von dem keine öffentliche IP-Adresse, sondern nur die private IP-Adresse 10.242.40.127 erhält. Deshalb könnte das auch mit dem VoIP-Telefon schwierig werden. Ein Softphone wie Phoner geht wahrscheinlich noch.
     
  5. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    und klappt das mit einem Dyndns-Clienten auf einem Rechner, wie z.B. mit dem von Herrn Pierschel?
    Gruß
    Michael
     
  6. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nee, kann ja nicht, die Box (der ganze Anschluss) hat ja keine öffentliche IP, sondern nutzt eine "private" IP und der Provider NATed das später. Damit wird die Box nie von extern erreichbar sein.
     
  7. it-fisi

    it-fisi Mitglied

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT Fachinformatiker
    Ort:
    Earth
    Hallo,
    vielen Dank erst mal
    es funktioniert alles bis auf das DynDNS das ist nicht so gut
    Gibt es eine Möglichkeit das es doch irgendwie korrekt updatet ... das wäre wunderbar
     
  8. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,001
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Natürlich geht das, dass die private IP-Adresse bei DynDNS korrekt upgedatet wird. Nur erreichbar aus dem Internet bist du unter dieser trotzdem nicht. Such dir einen anderen Provider dafür.
     
  9. it-fisi

    it-fisi Mitglied

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT Fachinformatiker
    Ort:
    Earth
    und welchen DNS Provider kannst du empfehlen damit es korrekt klappt ?
    bin jetzt so wie so bei www.twodns.de - klappt aber auch da nicht
     
  10. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,285
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bei fast allen DynDNS-Providern kann man die öffentliche IP-Adresse auch noch hinter "Einfach-NAT" aktualisieren. Nur bei praktisch allen (außer STRATO) wird von der Fritzbox die vermeintlich öffentliche IP-Adresse mit übertragen, obwohl die meisten das auch ohne die IP verstehen (dyndns und noip habe ich schon getestet):
    Code:
    dyndns:          /nic/update?system=dyndns&hostname=<domain>&myip=<[COLOR=#ff0000][B]ipaddr[/B][/COLOR]>&wildcard=NOCHG
    noip:            /ducupdate.php?update=<b64>username=<username>&pass=<pass>&h[]=<domain>&ip=<[B][COLOR=#ff0000]ipaddr[/COLOR][/B]></b64>
    2mydns:          /dyn.asp?username=<username>&password=<pass>&hostname=<domain>&myip=<[COLOR=#ff0000][B]ipaddr[/B][/COLOR]>
    dns4biz_premium: /nic/update?system=dyndns&hostname=<domain>&myip=<[B][COLOR=#ff0000]ipaddr[/COLOR][/B]>&wildcard=&mx=&backmx=&offline=NO
    selfhost:        /nic/update?myip=<[B][COLOR=#ff0000]ipaddr[/COLOR][/B]>&host=<domain>&textmodi=1&http_status=1
    strato:          /nic/update?hostname=<domain>
    TZO:             /webclient/tzoperl.html?TZOName=<domain>&Email=<username>&TZOKey=<pass>&IPAddress=<[B][COLOR=#ff0000]ipaddr[/COLOR][/B]>&system=tzodns&info=1
    Nach Doppel-NAT würde das theoretisch auch noch funktionieren, setzt aber diverse Portweiterleitungen voraus, was bei einer von hunderten(?) von Kunden genutzten IPv4-Adresse absolut unmöglich ist. Wenn Dein Provider Dir keine öffentliche IPv4-Adresse schaltet, funktioniert der gewünschte Fernzugriff einfach nicht.
     
  11. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @it-fisi: Auch ich versuche noch mal eine Klarstellung:
    Egal welcher dynamische DNS-Anbieter auch genommen wird, keiner "kann dir helfen", solange die oben gezeigten Info stimmt:

    Auch der "erste" (Netgear-)Router, der bei dir den Internetzugang macht, ist schon nicht "direkt" mit einer eigenen öffentlichen IP im Internet ansprechbar, sondern er hat eine im Internet nicht "erlaubte" IP-Adresse aus einem "privaten" IP-Adressbereich.
    Damit ist der Router zwar in der Lage, ins Internet zu kommen, kann aber nicht direkt aus dem Internet angesprochen werden, weil seine eigene IP nur per "NAT" funktioniert.

    Das ist so ähnlich, wie deine PCs "hinter" einer FB am DSL-Anschluss mit "öffentlicher" IP: Jeder PC selbst hat eine "private" IP (z.B. 192.168.178.12), die aber niemand aus dem Internet ansprechen kann. Es sind jetzt alle mit der IP des DSL-Routers "im Internet unterwegs", aber eben viele Geräte hinter der FB "versteckt".

    Dein Provider hat das jetzt quasi "kaskadiert", so dass schon der Netgear Router (wie im obrigen Beispiel jeder PC) eine "private" IP bekommen hat, und irgendwo wird der (mit vielen anderen Kunden) hinter einer einzigen IP gegenüber dem Internet "versteckt". Deshalb sind "eingehende" Verbindungen einfach nicht möglich.
     
  12. it-fisi

    it-fisi Mitglied

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT Fachinformatiker
    Ort:
    Earth
    Hallo an alle,
    vielen Dank für die ausführliche Hilfe, bin immer wieder begeistert von diesem Forum, hier bekommt man wirklich die Informationen die einem weiterhelfen.

    Ich hab´s verstanden :)
    Habe mich selbst schon gewundert das der Netgear Router eine 10.er IP anzeigt.
    Nach 6 Monaten kann ich wechseln.
    Habe auch schon einen neuen Provider gefunden ...