.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

IP-Adresse wandert mit dem Standort

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von Operations, 9 Jan. 2009.

  1. Operations

    Operations Mitglied

    Registriert seit:
    12 Jan. 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-System-Elektroniker
    Ort:
    29683 Fallingbostel
    Heute hatte ich meine Fritzbox 5140 bei mir außer Betrieb genommen, ein bisschen umkonfiguriert und ein paar Häuser weiter wieder angeschlossen.

    In beiden Fällen Kabelinternet von Kabel Deutschland.
    Vom VrP aus gesehen: die gleiche B-Linie, aber eine andere C-Linie.
    Und somit auch andere D-Line, anderer HÜP, anderes Kabelmodem.

    Die Fritzbox 5140 bekam die IP-Adresse zugeteilt, die sie die letzten Wochen auch bei mir hatte.

    Auch einige Neustarts von Modem + Fritzbox haben da nichts drann geändert.
    Ich finde das auch nicht schlimm.

    Durch die unveränderte MAC-Adresse (weil gleiches Gerät) vergibt der DHCP-Server von KDG erneut diese IP-Adresse. Ab dem VrP vereinigen sich ja auch wieder die Wege beider Standorte. Der DHCP-Server ist in beiden Fällen identisch.

    Die Zeit zwischen Außerbetriebnahme bei mir und Wiederinbetriebnahme am neuen Standort war mit 20 min auch recht kurz.

    Erstaunlich ist aber:
    die IP-Adresse, die der bisherige Router am zweiten Standort (wo jetzt die Fritzbox 5140 steht) hatte, war nach zwei Stunden wieder an einen anderen Kunden vergeben.


    Hat sowas schon jemand Anderes feststellen können bei einem Standortwechsel in der Nachbarschaft?
     
  2. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,743
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bin 20km Umgezogen und die IP blieb mit selbem Modem gleich. Dann wurde später noch das Modem gegen ein neueres (andere Vorwahl) ausgetauscht und die IP bleib noch immer unverändert. Ich glaube das hängt mit den paar Regionen zusammen die es bei KD nur gibt