.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

IP Telefonie über 1&1 mit 7050

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Indian, 4 Feb. 2007.

  1. Indian

    Indian Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe vor einem 1 Jahr mit 1&1 einen 24 monatigen Vertrag für DSL 2000 und Telefon FLAT abgeschlossen. Passend hierfür habe ich eine Fritz Box WLAN 7050 bekommen.

    Internet íst i.O.

    Telefonie eine Katastrophe; abgehackte Gespräche, Echo/Hall, Verbindung baut sich nicht auf.

    Mit Support von 1&1 habe ich einige Mails vesrendet und erhalten. Wie ich in einigen blogs gelesen habe sucht 1&1 sein Heil in den Updates von Firmware - hat mir nicht geholfen.

    Heute 4.2.07 habe ich einen Reset der FritzBox durchgeführt und die Werkseinstellungen belassen (wie vom support 1&1 gewünscht).
    Bei meinem ersten Test-Telefonat hat mein Gegenüber einen Hall und ich verstehe abgehackt.

    Ich hoffe, dass jemand weitere Tipps geben kann.
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    wie wird die Internetverbindung außer für VoIP noch genutzt? Laufen Downloads oder P2P Software wie eDonkey oder Bittorrent?

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. Indian

    Indian Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Problematik während des Telefonierens habe ich unabhängig von Aktivitäten im Internet. Nur selten funktioniert die Telefonie.

    Apropos Downloads: Wenn überhaupt vielleicht mal ein MP3-Song. E-Donkey, Bittorrnt kenne ich nicht.
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    solche Probleme werden üblicherweise von einer überlasteten Internetverbindung herbeigeführt.
    Was neben der gewollten Übertragung natürlich auch immer auftreten kann, ist eine ungewollte: Viren, Würmer oder Trojaner. Bist du sicher, das nichts dergleichen deine Verbindung stört?
    Hast du einen alternativen Provider zum testen? Bei Sipgate und dus.net z.B. gibt es Accounts ohne Grundgebühr, bei dus.net sogar mit 30 Freiminuten zur Begrüßung. Ideal zum Testen. Damit kann man herausfinden, ob der VoIP Provider oder deine Internetanbindung die Ursache für die Probleme ist.

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    zusätzlich zu den Hinweisen von frank_m24 wäre gut zu Wissen, welche Firmware du auf der Box hast.
     
  6. Indian

    Indian Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Horst,

    meine FRITZ!Box Fon WLAN 7050 (UI) hat die Firmware-Version 14.04.26 on board.

    Weitere Angaben zu meiner Peripherie:
    - T-COM analog Anschluss
    - PC: 1 mit Windows XP
    - Fon 1: Phillips DECT525 DUO - Basisstation an FB
    - Fon 2: frei
    - Fon 3: in Planung Fax via Canon Multifunktiongerät MP 530
    - DSL: 1&1 Flat 2000 mit Telefonflat

    Beste Grüße
     
  7. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    um Viren, Trojaner & Co. mal auzuschließen, tritt der VoIP-Fehler auch auf, wenn alle mit der FritzBox verbundenen Computer ausgeschalten sind. Schalte zum Test auch mal das WLAN ab - vielleicht ist da auch noch unbewußter Traffic :)
    Und berichte mal.
    Poste mal deine Signal/Rauschtoleranz und Leitungsdämpfung.

    Hatte bis Dez. 06 auch die 2000er Flatrate und nie Probleme.
     
  8. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    also weiter Suchen (Traffic Shaping, Kabel, etc).
    Vielleicht wäre es sinnvoll, daß du bei 1&1 mal ein Ticket aufmachst mit folgender Bitte:
    Auftrag von 1&1 an T-Com zur Durchmessung deiner Leitung Zuhause bis zur Vermittlungsstelle.

    Dazu wäre es auch mal gut zu Wissen, ob deine hausinterne analoge Verkabelung ein Eigenbau ist oder nicht.

    Weiter gibt es hier im Forum, gerade bei Analog, viele Hinweise auf Störungen bei den Gesprächen via Festnetz.

    BtW, Knacken habe ich bei mir schon mal sowohl mit den Handteilen des Gigasets, als auch mit den Billig-Binatonen. Soll heißen: wenn irgendwo eine Funkstörquelle in der Nähe der Basisstation steht, gibt es seltsame Phänomene...

    PS: Die gewünschten Screenshots (Ecki-No1) einzusehen, wäre auch nicht schlecht.
     
  9. Indian

    Indian Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 Indian, 8 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8 Feb. 2007
    Hallo an Alle,

    zuerst einmal Danke für Eure Tipps.

    Anbei habe ich meine VoIP Daten in meiner Signatur eingetragen.

    a. Verkabelung
    Die Verkabelung ist "Eigenbau". Das Leitungsnetz ist ab T-COM Hausanschluss mit geschirmtem Kabel J-Y(St)Y 8 x 2 x 0.8 mm zu einer Durchgangsdose verlegt und via WAGO Klemmen (Schneidklemmen) über eine Leitung J-Y(St)Y 2 x 2 x 0.8 mm zu einem Fernmeldverteiler 10DA (Schraubklemmen) verlegt.

    [T-COM] ------ 8DA (a. 12m) ------> (Dose) ------ 2DA (ca.9m) ------->(FmVT)

    Und von der Schraubklemme zu den Endgeräten.

    b. WLAN
    Zur Zeit nutze ich kein WLAN. Diese Funktion habe ich deaktiviert.

    c. Leitungsmessung
    Gute Idee, das kann 1&1 für mich erledigen.

    Beste Grüsse

    Rudi