turskaja

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2010
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo IP-Welt,
wir sind ein kleiner Betrieb mit bis zu 10 Office-Arbeitsplätzen und schaffen es bisher, konsequent auf Linux zu setzen. Ggf. kommen später vereinzelt andere Betriebssysteme dazu, d.h. eine Kompatibilität ist durchaus wichtig.
Wir wollen unsere Telefon-Kommunikation komplett neu gestalten.
  • Aktuell nutzen wir sipgate basic + sipgate team. Das soll so bleiben.
  • Unsere Adressbücher verwalten wir in eigenen Nextcloud-Instanzen
Folgende Infrastruktur wollen wir gerne aufbauen
  • Telefonieren ausschließlich über Softphone
→ Wir haben hier linphone im Auge
  • Zugriff auf Telefonbücher/Adressbücher in Nextcloud via caldav
  • Als Hardware würden wir z.B. das AGFEO DECT Headset IP oder Sennheiser SDW 5064/5014 nutzen. Gerne auch günstigere Modelle, wenn diese eine top Qualität liefern.
Wichtig ist uns neben einem einfachen Handling, eine top Sprachqualität und dass das Telefonieren für uns problemlos verläuft.
Wir sind uns aktuell nicht so sicher, ob wir diesen Schritt wagen sollen, denn aus (uns eher unerfindlichen Gründen) werden aktuell ja nach wie vor separate Telefone verwendet.
  • Habt ihr Erfahrung, ob die Telefonie mit Softphone und guter Hardware in guter Sprachqualität möglich ist?
  • Welche DECT-Headsets empfehlt ihr?
  • Sennheiser schreibt
The DECT headsets are recognized as an audio device through the USB hence it is possible for a wireless headset system to work with Linux OS. The call control (take/end call) is not integrated in the operating systems so this must be programmed by the user.
→ Gibt es hierfür bereits Lösungen?

Wichtig für uns ist, dass wir nicht in eine Technologie investieren, die wir später ersetzen müssen.

Wir freuen uns über Erfahrungen und Tipps!

Turskaja
 

Wellunger

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2019
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
28
Als DECT-headset würde ich die Savi-Serie von Poly (ehemals Plantronics) empfehlen. Von Jabra gibt es sehr ähnliche Produkte.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
… wir nicht in eine Technologie investieren, die wir später ersetzen müssen.
Du kannst bzw. wirst wohl einen Pilotprojekt machen, also einen Arbeitsplatz so ausrüsten. Wenn bereits ein DECT-Headset eine Investition darstellt, dann kann ich Dich beruhigen, als dass so ein DECT-Headset auch an einem Tisch-Telefon mit USB-Anschluss rübergerettet werden kann (normalerweise, man weiß nie). Mein Tipp: Holt Euch einen Komplettsatz, also ein Snom D315, zwei Snom A230 mit Snom C52-SP und Snom A150 (In-Ear) oder Snom A170 (On-Ear). Dann könnt Ihr spielerisch ausprobieren, was taugt.
Call-Control in Linux … Gibt es hierfür bereits Lösungen?
Brauchst Du das überhaupt? Du drückst die Taste(n) in der Notification von Linphone. Wie geschildert, müsst Ihr ausprobieren, wie Euer Arbeitsablauf ist. Auch solltet Ihr Euch einig werden, was für ein Headset: In-Ear, On-Ear, zwei Ohr-Muschel halb-offen oder sogar zwei Ohr-Muschel geschlossen. Theoretisch könntet Ihr sogar die existierenden Headsets der Mitarbeiter recyclen – wenn Ihr statt DECT auf Bluetooth setzt. Würde ich aus dem Bauch heraus zwar nicht machen – aber wenn Ihr wenig bis gar kein 2,4 GHz WLAN macht, sollte dem wenig im Wege stehen. Ausprobieren.
 

turskaja

Neuer User
Mitglied seit
17 Jan 2010
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die Hinweise. Wir probieren das gerne aus und starten jetzt die Testphase.
Da wir immer wieder nicht am Arbeitsplatz sind, wäre es gut, den Anruf über die Taste am Headset entgegen zu nehmen. Gibt es dazu Erfahrungen auf Linux/Linphone?
Danke!
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via