.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ipchains - Masquerading für IAX-Port unterbinden?

Dieses Thema im Forum "Firewalls" wurde erstellt von ike, 28 Okt. 2005.

  1. ike

    ike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Wir haben eine etwas seltsame Firewall-Konfiguration. Ich vermute, dass daran meine IAX-Probleme liegen.

    Deswegen würde ich gerne nur für den IAX-Port das Masquerading deaktivieren. Wir verwenden ipchains, ist dies damit möglich?

    Michael
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Bin jetzt kein ipchains Experte aber ein geradeaus Mapping von 4569 nach 4569 sollte doch funktionieren.

    Ich habe auch gerade gesehen, das Asterisk einen falschen Port hartnäckig behält. Ich habe einen anderen Router angeschlossen, der noch kein Portforwarding hatte. Asterisk hat den neuen Port nur genommen wenn ich erst Asterisk beendet, dann den Router mit Portforwarding neu gestart und danach Asterisk neu gestarte habe.

    jo
     
  3. ike

    ike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was verstehst Du unter "geradeaus Mapping"? Meinst Du damit "Static NAT"? Ja, wenn ich wüsste, wie man das bei ipchains macht ...