.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] IPv6 ohne Routen

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von simonszu, 23 Feb. 2012.

  1. simonszu

    simonszu Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hi,

    ich versuche momentan auf meiner 7390 mit Freetz IPv6 zum Laufen zu kriegen. Es handelt sich um einen 6in4-Tunnel bei Tunnelbroker.net. (SixXS ist aus irgendeinem Grund nicht gut auf mich zu sprechen und hat meinen Account kommentarlos deaktiviert.)
    Ich habe auf der 7390 außerdem noch einen dnsmasq installiert, weil ich gerne einen internen DNS für mein Netzwerk haben möchte.
    Die weiteren Pakete, die ich installiert habe war OpenDD (damit ich 2 DynDNS-Clients habe, einen für das reguläre DynDNS und einen um meine externe IP an den Tunnelbroker weiterzuleiten.) und ein radvd.

    Ich habe über die normale FB-Oberfläche den Tunnel eingerichtet, laut Meldung der Oberfläche steht der auch, und funktioniert normal. Auch der OpenDD läuft soweit ich das sehen kann, rund.
    Weil der dnsmasq ja schon auf Port 53 läuft, kann der multid von der FB ja eigentlich keine router advertising Aufgaben übernehmen. Zumindest bekamen meine Geräte keine Adressen zugewiesen. Ich habe daher den radvd installiert und gestartet.
    (Ich muss dazu aber sagen, dass ich den Haken in der regulären Oberfläche bezüglich Router Advertising nicht deaktiviert kriege, nach einem Klick auf "Übernehmen" ist er wieder da.).

    Das Problem was ich jetzt habe, ist, dass meine Computer nun zwar irgendwie v6-Adressen auflösen können, aber nicht rausrouten können.
    Ein ping6 auf v6.google.com führt auf meinem Macbook zu folgender Ausgabe:
    Code:
    ping6 ipv6.google.com
    PING6(56=40+8+8 bytes) 2001:470:1f15:1b78:8ca9:c939:968e:ab96 --> 2a00:1450:8006::69
    ^C
    --- ipv6.l.google.com ping6 statistics ---
    8 packets transmitted, 0 packets received, 100.0% packet loss
    
    Und zu Heise:
    Code:
    ping6 six.heise.de
    PING6(56=40+8+8 bytes) 2001:470:1f15:1b78:8ca9:c939:968e:ab96 --> 2a02:2e0:3fe:100::6
    ^C
    --- six.heise.de ping6 statistics ---
    13 packets transmitted, 0 packets received, 100.0% packet loss
    Da die Hosts nach den Pfeilen sich unterscheiden, vermute ich mal, dass der dnsmasq da schon korrekt auflöst. Aber ihr seht selbst: 100% packet loss.

    Mein Macbook sagt bezüglich seiner v6-Config folgendes (siehe Anhang).

    Was mich da zunächst wundert: Wieso hat das Teil 2 v6 Adressen bekommen? Und wieso hat der Router ein fe80-Präfix? Das ist doch normalerweise das Präfix für ein lo-Device.

    Da der ganze v6-Kram noch relativ neu für mich ist, wende ich mich hoffnungsvoll an euch, und hoffe, dass irgendjemand von euch eine Idee hat, was ich noch machen könnte.
     

    Anhänge:

    • ipv6.jpg
      ipv6.jpg
      Dateigröße:
      25.9 KB
      Aufrufe:
      7
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,288
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    fe80:: ist der Präfix für das lokale Netz, localhost ist ::1
    Dass der Router den fe80:: Präfix hat ist völlig normal. Wenn das die IP des Routers ist, weiß der nicht wie es weiter geht.

    Was sagt denn ein traceroute auf die Adresse? Da müsste als erstes die externe IPv6 Adresse auftauchen mit dem gleichen Suffix wie die fe80:: router IP.

    Die 2 Adressen zeigen, dass die Privacy Extensions bei Dir funktionieren. Das ist einmal eine feste und eine, die sich in Zeitabständen ändert.

    Bei heise netze gibt es übrigens sehr gute Grundlagenartikel.

    jo
     
  3. simonszu

    simonszu Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Jo, das tut es. Der erste Hop hat mein normales zugewiesenes Präfix, und ebenjenes Suffix. Weitere Hops gibt es nicht. Da die Fritzbox trotzdem meldet, dass sie korrekt online ist, vermute ich mal, dass da eine Route fehlt.
    Ich hatte IPv6 mal vor längerer Zeit auf meinem Homeserver laufen, aber das klappte auch irgendwann nicht mehr. Dort habe ich am Ende noch das Durchleiten der Routen mit "route -A inet6 add ::/0 dev sit1" aktivieren müssen.

    Das wird aber so nicht auf der FB funktionieren, weil ich da ja kein Netzwerkdevice sit1 habe. Ich habe allerdings in meinem Freetz das Interface zur AVM-Firewall eingebaut. Kann ich da irgendwas dafür anstellen?