.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ISDN + Fritz!Box FON + ISDN TK Anlage + Asterisk ???

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von mrfrag, 25 Juli 2004.

  1. mrfrag

    mrfrag Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    auch mit der Gefahr das hier schon einiges erklärt wurde, ich hab zwar alles öfters durchgelesen, komme aber auf keinen endgültigen grünen Zweig:

    Mein Zustand jetzt:
    ISDN mit einer ISDN TK Anlage T-Concept XI520 mit int. S0 Bus. und daran analoge und ISDN Telefone. Ein Linux Suse 9 Server für DHCP und andere Dienste. Als Router und DSL Modem ein Vigor Router, der aber durch die FritzBox ersetzt wird.

    Mein zusätzlicher demnächstzustand: Tarif bei 1und1 mit VoIP Möglichkeit+ FritzBox FON

    Mein ZIEL: Mit allen Telefonen entweder per VoIP oder per ISDN raus und reinwählen können.

    Da ich jetzt ja mitbekommen habe das man keine ISDN Telefone an die FritzBox anschliessen kann und ich auch mehr TElefone als nur die 2 Ports der FritzBox habe, kam mit jetzt die Idee mit dem Asterisk.

    So wie ich es jetzt kapiert habe, könnte ich so vorgehen:

    - ISDN TK an den NTBA.
    - Telefone an der TK belassen
    - Asterisk Server per AVM ISDN Karte an den int. S0 der TK
    - Die Ports für VoIP der FritzBox gar nicht nutzen, sondern diese nur wieder als Router und DSL Modem nutzen und diese an den Splitter hängen.

    Folgende Fälle verstehe ich jetzt noch:
    -Wenn ich jetzt von einem Telefon auf das Festnetz telefonieren möchte, wähle ich einfach die Nummer und gut.
    - Eingehender Anruf über ISDN auf die TK Anlage und auf die Telefone und gut.

    Jetzt meine Fragen:
    Wenn ich eine VoIP Nummer über 1und1 anwählen möchte, wähle ich erst den int. S0 an bekomme dann über dieses DISA ein erneutes Freizeichen und wähle dann die Nummer des VoIP Anschlusses.
    ABER: Bei 1und1 bleibt auch für VoIP die gleiche Nummer wie die von der Telekom. Ich bekomme keine neue Nummer für VoIP.
    Wähle ich dann die gleiche Zielnummer ? Kann ich dann Asterisk so einrichten das diese normale Telefonnumme auch an den VoIP Empfänger geht ???? Das kapier ich nicht.
    Wenn ich weiss das der Empfänger jetzt nur normales Telefon hat, geht der Anruf ja direkt über die TK an den NTBA und raus. Wenn ich aber weiss ich möchte einen VoIP Anrufen der auch 1und1 hat, kann dann Asterisk mit 1und1 Kontakt aufnehmen und die leiten es an weiter ?

    2tes Prob:
    Bei einem Anruf rein, der von einem 1und1 VoIP kommt, vorher bekommt dan Asterisk mit das dieser den Anruf an meine TK Anlage und dann an die angeschlossenen Telefone vermitteln soll ? Wie macht Asterisk das ? Wie vermittelt Asterisk jetzt diesen Anruf auf die Telefone ?

    Wenn mir das einer erklären könnte, wäre ich superdankbar, und ich könnte wieder ruhig schlafen ohne mir den Kopf darüber zu zerbrechen.

    Zur Info, das VoIP bekomme ich erst in 2 Wochen, und Asterisk habe ich noch nicht auf dem Suse Server installiert, das würde ich erst in Angriff nehmen, falls Ihr mir sagt, das mein Ziel so funktionieren würde. :D

    Danke
    MrFrag
     
  2. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    Funktioniert.
    Nachteil bei Asterisk an int. S0: Telefone bekommen keine Rufnummer angezeigt, nur die int. Nummer der AVM Karte.

    Richtig. Du bekommst ein neues Freizeichen.

    Was fabriziert denn 1&1 für den Sch***** ? :)
    Normalerweise gibt es 2 Nummern bei SIP Providern.
    Eine interne Nr für Intern-Gespräche, 1x Festnetz für Anrufe von Festnetz auf Deinen VOIP-Account.
    Man registriert in Asterisk seinen VOIP Account.
    Je nachdem welche Nummer Du beim Provider nutzt, klingelt entsprechend ein SIP-Client.
    In diesem Fall eben Asterisk.
    Generell ist es gründsätzlich völlig egal welche Nr., hauptsache der VOIP Provider klingelt Dich bei einem Anruf an.
    Wenn z.B einer garkeine Nummern hat (Namen like Freenet) dann klingelt eben Dein Asterisk, wenn Dein Name angerufen wird.
    Normale Telefonnummer soll an den VOIP Empfänger gehen ?
    Nein das geht nicht.

    Festnetz Telekom + VOIP sind 2 paar Schuhe.
    Wenn Asterisk auch mit Festnetz Telekom (ISDN NTBA) reden soll, dann bitte per 2. Karte an den ISDN NTBA hängen.
    Asterisk kann mit CAPI auch auf normale Telekom MSN Nummern hören.

    Dazu hängt die ISDN-TK-Anlage auch am NTBA.

    Irgendwas wählen musst Du schon. Nummer wäre das unkomplizierteste.
    Du wählst Dich auf DISA Asterisk drauf, Freiton ist da, Du wählst Nummer von 1&1 Teilnehmer, Asterisk ruft über SIP 1&1 Teilnehmer an.

    Wenn es bei 1&1 für VOIP keine Nummern gibt, dann musst Du eben den Benutzernamen bei 1&1 VOIP anrufen.
    Geht in Asterisk, indem man Kurzwahlnummern definiert, hier gehen auch Alphanumerische zeichen z.B mrfrag@1und1.de
    Diese Zeichen über das Telefon einzugeben geht natürlich nicht standardmässig.
    Man müsste also Nummer->Buchstaben Konvertierung hinbekommen und z.B für B 3x2 eingeben (so ein Modul in Asterisk einzubinden geht, nur man muss es tun und finden).
    1&1 ruft Asterisk (SIP-Client) an.
    Man mappt einen Provider (1&1) auf eine Extension z.B 12345 und gibt an, was sich bei der Extension 12345 tun soll (extensions.conf).
    Man kann also z.B folgendes tun:
    exten => 12345,1,Dial(CAPI/<AVM-MSN>:10,30,tr)

    Damit klingelt bei dem eingehenden 1&1 VOIP Anruf Dein internes Telefon mit MSN 10 von der TK-Anlage.
    Alles klar ? :)

    Auf Deutsch. Man sagt Asterisk was es tun soll, wenn man für unterschiedliche VOIP-Nummern (z.B mehrere Provider) einen Anruf reinkriegt, dann erstellt man einen Extension-Plan in der extensions.conf.
    Automatisch geht nix :)

    Natürlich kann Dein Asterisk nicht nur 1 Telefon anrufen, sondern z.B 5 :)
     
  3. mrfrag

    mrfrag Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, danke

    Hi Blackvel ,

    ok, danke für die ausführliche Erklärung. Dann werde ich die Sache mal angehen....
    Villeicht kommt noch mal ne Frage wegen der konfi aber da gibts auch schon viele Tips von Euch :)

    Gruß
    MrFrag
     
  4. mscheid

    mscheid Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warum nicht an anlogen Port der TK-Anlage

    Vielleicht ist die Frage auch regelrecht blod. Aber wenn ich das hier lese, frage ich mich wozu Asterik und... Könnte man die Fritz box fon nicht mit einem analogen Port der T concept verbinden. So ähnlich wie hier beschreiben nicht die Nummer des internen So Busses rufen, sondern eben die analoge Nebenstelle. Dort erhält man dann ein Freizeichen der Fritz box fon und wählt über sip und freenet per Viop.
    Oder geht das nicht? Was ist der Unterschied zum Anwählen der Rufnummer aus dem interen So Bus?
     
  5. mrfrag

    mrfrag Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ---Warum nicht an anlogen Port der TK-Anlage

    Das ist eine gute Frage.... die sich mir soeben auch stellt.

    Mein grosses Problem ist das ich die bl... FritzBox immer noch nicht von 1und1 bekommen habe und es somit auch nicht testen kann. Aber evtl. nächste Woche :lol:

    Aber das wird ein Test geben. Ich sag dann nochmal bescheid.

    Eine andere Lösung könnte so wie ich das verstanden habe, auch der Thread : TK Anlage Nachrüsten

    geben. Falls der analgoge Port der Fritz nicht klappt, nimmt man einfach diesen FXS to FXO Port Converter. Dann müsste es auch ohne Asterisk gehen.