.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ISDN-Telefon mit <= 12V Gleichspannung

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von jenkie, 12 Nov. 2006.

  1. jenkie

    jenkie Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich suche ein schnurgebundenes ISDN-Telefon, welches nicht über den S0-Bus versorgt werden muss, sondern über eine externe Gleichspannung kleiner gleich 12 Volt versorgt werden kann - kennt jemand sowas? Bin leider nicht fündig geworden :(
    Grüße
    Jens
     
  2. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,065
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wäre mir auch nicht bekannt. Die meisten ISDN-Telefone werden busgespeist, daher wäre auch keine weitere Spannungsversorgung erforderlich.

    Aber erläutere doch mal in drei Worten, wozu Du ein Telefon mit externer Spannungsversorgung (und dann auch noch kleinergleich 12 Volt) benötigst!

    Gruss,

    Hendrik
     
  3. jenkie

    jenkie Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nunja, ich habe mir eine eierlegende Wollmilchsau, auf der u.a. auch Asterisk mit einer hfc-Karte läuft, gebaut und möchte da ein (und nur ein) ISDN-Telefon direkt anschließen. Allerdings braucht ja ein Telefon auch Strom, und das bekommt es von der hfc-Karte nicht (gibt es bezahlbare die den Bus-Strom liefern??). Also brauche ich entweder einen NTBA dazwischen oder eine externe Stromversorgung fürs Telefon. Der NTBA müsste dann natürlich ans 230V-Netz, da ich den aber bereits in meinem Gehäuse integriert habe, und nicht unbedingt noch 230V-Netzkabel darin verlegen möchte, suche ich eine <=12V-Lösung, da das ganze System ja eh schon auf 12V läuft....klar, sehr spezielles Problem :rolleyes: , aber analoge Telefone gibts doch auch z.b. mit 9V=...
    Hoffentlich fällt jetzt jemandem was ein :)
    Danke fürs Zuhören
     
  4. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hmm, DECT-Basisstation kommen in der Regel nicht mit der Leistung aus, die über S0 verfügbar ist.

    Geh' doch einfach mal in nächstgelegenen Laden, der die Teile verkauft und löcher frag einen der Verkäufer. So Du das nicht gerade zur Stoßzeit machst, sollte der Dir eigentlich die Netzteile auspacken - ein Blick aufs Typenschild reicht, um zu sehen, ob die <= 12V Gleichspannung ausspucken.

    Du musst Dir dann halt nur nen passenden Adapter bauen, dann sollte das ganze klaglos funktionieren.
     
  5. jenkie

    jenkie Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    habe schon einige Ebay-Verkäufer gefragt, da kamen immer nur Wechselspannungen dabei heraus :( Dabei frage ich mich, wieso digitale Technik Wechselspannungen benötigt?!
    Natürlich könnte ich auch beimn Analogbetrieb bleiben, aber da bräuchte ich einen Terminaladapter mit 12V-Betrieb, ich glaube die Frage hatte ich hier schon einmal gestellt, da konnte mir auch niemand helfen :( Falls jemandem was einfällt: Immer her damit :)
    Danke und Grüße
    Jens
     
  6. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Die meisten Ebay-Verkäufer werden einfach nur ins Handbuch geguckt haben - dort dürfte in den meisten Fällen der Eingangsbereich des Netzteils aufgelistet sein (110 bis 240 V AC), da die Telefone ja laut Hersteller nur mit den mitgelieferten Netzteilen betrieben werden dürfen. In solchen Fällen solltest Du explizit nach den Spannungsangaben (Ausgangsspannung / Output) auf dem Netzteil fragen. Deswegen nochmal mein Hinweis aus dem vorherigen Beitrag: Recherchier' einfach im nächsten Geiz-ist-Blöd-Markt, wenn mal nicht so viel los ist.
     
  7. Elektrolurch

    Elektrolurch Neuer User

    Registriert seit:
    7 Sep. 2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    Falls Dein Problem noch ungelöst sein sollte: also ein Telefon, das mit einem 9V~ Netzteil läuft, funktioniert auch mit 12V=, soviel ist sicher.
    Ich hatte mal ein Europa 20i, das hatte ein externes Netzteil mit wahrscheinlich 9 oder 12V. Eine Versorgungsspannung von 12V~ würde im Telefon höchstwahrscheinlich zur einer internen 12V=-Versorgung gewandelt.
    Basteln kannst Du ja...;-)
     
  8. jenkie

    jenkie Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Im Moment habe ich es so geregelt, dass ich das ISDN-Telefon mit dem NTBA versorge. Habe mir nämlich die -12V ATX-Spannung zerstört, da diese nur ein paar mA lieferte (picoPSU) und das ISDN-Telefon wohl etwas mehr schluckte ;) Der Server funktioniert allerdings immernoch einwandfrei :D
    Habe noch ein altes kaputtes 9V~-Telefon, werd mir da mal die Stromversorgung anschauen, danke für den Hinweis :)
    Grüße
    Jens