.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ISDN-Weiterleitung über Asterisk

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von sebezahn, 20 März 2005.

  1. sebezahn

    sebezahn Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich bin - immer noch - Neuling im Bereich VoIP. Ich hoffe, ihr könnt mir Denkanstöße in die richtige Richtung geben.

    Ich habe im Büro eine Flatrate für Internet UND Telefon. Am ISDN hängt eine etwas größere Telefonanlage mit internem S0. Jeder Arbeitsplatz hat ein ISDN-Telefon mit einer internen MSN. Die Internet-Leitung ist per DynDNS von draußen erreichbar.

    Wenn ich nun in der Firma angerufen werde, leite ich bisher die Anrufe einfach weiter - kostet ja nichts. Anders sieht es allerdings aus, wenn ich Anrufe von zu Hause telefonieren will.

    Daher meine Idee: Da in der Firma ohnehin Server laufen, will ich einen dieser Server an die ISDN-Anlage anschließen. Der Server bekommt ebenfalls eine interne MSN und wird somit zur Nebenstelle. Über DSL hänge ich mich in diesen Server von zu Hause rein und habe damit eine "normale" Firmen-Nebenstelle, über die ich angerufen werden kann und auch selbst Anrufe tätigen kann.

    Dazu habe ich mehrere Fragen:

    - Ist ein Asterisk-Server dafür überdimensioniert? Der Rechner hat zwar sonst nich viel zu tun, aber vielleicht gibt es ja für dieses Gateway einfachere Lösungen.

    - Reicht eine FRITZ PCI? Die hat der Server nämlich schon...

    - Muss die Kiste direkt am DSL hängen? Wir hängen hinter einem DSL-Standard-Router. Port-Forwarding ist allerdings nicht das Problem, wenn nicht direkt riesige Bereiche aufgemacht werden müssen.

    - Welches Betriebssystem? Suse ist installiert, es kann aber auch Debian genutzt werden. Suse wäre mir allerdings lieber.

    - Gibt es eine gute, verständliche, Schritt-für-Schritt-FAQ zu diesem Thema? Oder allgemein eine gute zu Asterisk?

    Generell bin ich immer der Meinung, besser etwas richtig zu machen als halbherzig. Daher bin ich auch nicht abgeneigt, später vielleicht einmal andere Nebenstellen per VoIP anzubinden. Aber momentan geht es mir "nur" um eine einfache Lösung.

    Vielleicht noch wichtig: Auf der Gegenseite will ich ein echtes VoIP-Telefon einsetzen. Ich habe mir zwar schon eine Lösung über Skype überlegt, aber das wäre mir zuviel Gefrickel.

    Vielen Dank im Voraus für alle, die mir helfen können und wollen,
    sebezahn