.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ish und iesy machen billiges Internet schneller: neue 16 Mbit-Flatrate im Kabel

Dieses Thema im Forum "Unitymedia" wurde erstellt von Redaktion, 31 Jan. 2007.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Günstige DSL-Alternative in NRW und Hessen jetzt mit noch mehr Leistung
    ish und iesy machen billiges Internet schneller: neue 16 Mbit-Flatrate im Kabel

    * Aufruf zum Preisvergleich: Das Komplettpaket aus dem TV-Kabel mit einer 2 Mbit Internet-Flatrate und einer Telefon-Flatrate zum Festpreis von 30,- Euro monatlich
    * Die DSL-Alternative im Trend: über 350 Prozent Kundenwachstum in den letzen zwölf Monaten
    * Kabel-Internet und -Telefonie in immer mehr Regionen von NRW und Hessen verfügbar

    Köln, den 31. Januar 2007 – Videoclips, Streams und Filme auf YouTube, MySpace & Co. forcieren den Trend zu höheren Bandbreiten im Internet: Deshalb drückt Unity Media in den TV-Kabelnetzen von ish (NRW) und iesy (Hessen) jetzt aufs Tempo. Neben dem von Fach- und Verbrauchermagazinen als günstige DSL-Alternative ausgezeichneten Festpreis von 30,- Euro monatlich für das Komplettpaket "2play 2000" (vormals 2play) aus Telefon und einer 2 Mbit-Internetverbindung sowie der Doppelflatrate mit 6 Mbit für 35,- Euro monatlich bietet der Kabelnetzbetreiber seinen Kunden jetzt erstmals auch eine 16 Mbit schnelle Leitung an. Das neue Komplettpaket "2play 16000" beinhaltet für 45,- Euro monatlich rasanten Surfkomfort mit bis zu 16 Mbit/s im Download und bis zu 1 Mbit/s im Upload sowie einen vollwertigen Telefonanschluss über das TV-Kabel für kostenlose Telefonate ins deutsche Festnetz (keine Internet-Telefonie!). Wie immer bei Kabel-Internet und -Telefon ist kein herkömmlicher Telefonanschluss über einen Telefon- oder DSL-Anbieter mehr notwendig und kann somit komplett eingespart werden.

    "Verbraucher mit Kabelanschluss sollten unbedingt die Preise und Leistungen unserer Internet- und Telefonangebote mit Telekom- und DSL-Anbietern vergleichen", rät Maik Emmermann, Vice President Broadband Services bei ish und iesy. "Ein besonderer Pluspunkt von ish und iesy sind auch die fairen und damit besonders verbraucherfreundlichen Mindestvertragslaufzeiten von nur zwölf Monaten." Das Angebot aus dem Kabel kommt an: Unity Media verzeichnete im letzten Jahr mit Internet und Telefon aus dem Kabel Wachstumsraten von über 350 Prozent. Auch Umfragen bestätigen diesen Trend: 80 Prozent der befragten Kunden einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts ForschungsWerk waren mit den Internet- und Telefon-Produkten von ish und iesy so zufrieden, dass sie das Komplettpaket ihren Bekannten und Freunden weiterempfehlen würden (Befragung: Oktober 2006).

    Alle Preise in der Übersicht (Aktionspreise bei Bestellung bis 28. Februar 2007): Übersicht

    Alle Tarife, ob "2play 2000" mit bis zu 2 Mbit/s, "2play 6000" mit bis zu 6 Mbit/s oder "2play 16000" mit bis zu 16 Mbit/s im Download, sind Komplettpreise für TV-Kabelkunden und in allen bereits aufgerüsteten Gebieten verfügbar. Der Internet- und Telefonanschluss ist bei ish und iesy inklusive, eine Installationsgebühr fällt momentan nicht an. Ein modernes Kabelmodem und einen Wireless-LAN-Router gibt es für Neukunden derzeit gratis dazu. Hinzu kommen die systemtypische Stabilität und Zuverlässigkeit des TV-Kabels. Wichtig: Beim Telefonieren über das TV-Kabel handelt es sich nicht um Internet-Telefonie (Voice-over-IP), sondern um einen vollwertigen Telefonanschluss, bei dem der Kunde die vertraute Rufnummer und das bestehende analoge Telefon weiter nutzen kann.

    Bei Internet über das TV-Kabel beziehen sich alle angebotenen Down- und Uploadgeschwindigkeiten zudem auf die verfügbare Bandbreite pro Kabelmodem und nicht pro Hausanschluss: Selbst wenn mehrere Bewohner im Haus einen Internetzugang über Kabel besitzen, steht jedem die angekündigte Bandbreite im vollen Umfang zur Verfügung. Dabei garantiert der Internetanschluss über das TV-Kabel auch auf lange Sicht Zukunftssicherheit.

    Das so genannte Triple Play – also Internet, Telefon und Digital TV über einen Anschluss – ist bereits bei gut der Hälfte aller Kabelkunden in Nordrhein-Westfalen und Hessen in den so genannten aufgerüsteten Gebieten verfügbar: Mit dem Angebot "3play" erhält der Kunde zusätzlich zu Telefon und Internet auch das digitale Programmangebot "tividi" von ish und iesy – inklusive der Fußball-Bundesliga live von "arena". Einen reinen Internetzugang plus Flatrate mit bis zu
    2 Mbit/s im Download gibt es für Kabelkunden mit "1play 2000" (d.h. es ist gar kein Festnetztelefonanschluss notwendig) bereits für glatte 20,- Euro monatlich.

    ish und iesy rüsten mit Hochdruck immer weitere Bereiche ihres Netzes auf, so dass fortlaufend neue Städte und Gemeinden an das internetfähige Multimediakabel angeschlossen werden.

    Ausführliche Informationen sowie Bestellmöglichkeiten für Internet und Telefon von ish und iesy finden interessierte Kunden unter www.ish.de und www.iesy.de oder auch über das Kundenservice-Center unter 01805/663 190 (14 Cent /Minute).

    Eine aktuelle Karte zu den modernisierten TV-Kabelnetzen in NRW und Hessen finden Sie hier:
    Karte TV-Kabelnetz (low-res.)
    Karte TV-Kabelnetz (high-res.)

    Eine aktuelle Übersicht zu den neuen Internet- und Telefontarifen von ish und iesy liegt in Form einer pdf-Datei für Sie zum Ausdruck bei.

    Quelle: Pressemitteilung

    Über ish und iesy
    Die zur Unternehmensgruppe Unity Media gehörenden Kabelnetzbetreiber ish in NRW und iesy in Hessen versorgen rund 5,1 Millionen Haushalte mit einem umfangreichen analogen und digitalen Fernseh-, Radio- und Audioangebot. Dazu gehören neben den vertrauten analogen Sendern über 80 digitale Programme, die unter der Marke "tividi" angeboten werden. Seit dem Saisonstart 2006/2007 sind mit dem neuen Fußball-Sender arena, der ebenfalls zu Unity Media gehört, alle Begegnungen der ersten und zweiten Bundesliga digital im Kabel von ish und iesy zu empfangen. In vielen Städten und Regionen in NRW und Hessen bieten ish und iesy zusätzlich bereits Internet und Telefon über das Kabelnetz an.
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Kleine Frage, was hat das jetzt mit VOIP zu tun? Das ish jetzt schnelles Internet anbietet ist zwar schön und gut, aber wo ist da der zusammenhang mit VOIP? Ich sehe da keinen, entbündelt kann ich das Angebot auch nicht nennen, was ein Grund wäre es hier zu erwähnen, da ja diese ISH Kabeltelefonflat dabei ist.
     
  3. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Stimmt, das ist der Punkt!

    Ich würde sofort auf 16 Mbit umsteigen, wenn es das nicht nur als 3-Play geben würde. Nervt mich gewaltig und hält mich davon ab. Ich denke, ich werde mein Ish deswegen auch bald kündigen, was ich eigentlich sehr schade finde. Aber durch diese Zwangsbündelung mit Fon und TV macht sich Ish den ursprünglichen Vorteil, nämlich T-Com-frei zu sein zu können, selbst kaputt. Klar kann man zwar T-Com-frei sein, aber wenn man sich deswegen deren Telefonie und noch TV-Abo aufdrücken lassen muss, bringt das auch nix.

    Da erscheint mit T-Home besser - wenn man es kriegen kann...
     
  4. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Christoph,
    T-Home ist cool, aber immer noch masslos teuer.
     
  5. FBI01

    FBI01 Neuer User

    Registriert seit:
    7 März 2005
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Christoph,

    was genau ist an "T-Home" so cool ? Kannst Du das kurz erläutern, bitte. Welcher Part aus dem "Triple-Play" hat Dich überzeugt ?

    Mehr Bandbreite beim Internetzugang (VDSL) ist sicher ein guter Grund, um VoIP ohne Sorge betreiben zu können.

    Wie sieht's denn bei VDSL mit den Antwortzeiten (Round-Trip-Times) aus ?

    Da ich vom Gesamtkonzept bei den Kabelanbietern mit "DVB, HDTV und DOCSIS" über den optimalen Transportweg Koaxialkabel sehr überzeugt bin und den IP-TV (Multicast) Wahnsinn der T-Com (die selbst noch nicht so genau weiss, wie das überhaupt funktioniert) nicht ganz nachvollziehen kann, suche ich immer noch nach dem Vorteil von T-Home. Ich gebe T-Home noch 6 Monate; siehe "Telefon über IP" ... ohne jedes Konzept auch nach 6 Monaten Dauerwerbung einfach verschwunden.

    Kein Zusammenhang erkennbar. Ist Werbung im Forum erlaubt ?

    Wichtiger wäre ein Bericht zum geschalteten Produkt gewesen. Ich glaube aber kaum, dass der Autor das Produkt bereits testen konnte. Die Organisationstalente bei ish und iesy sind ja nicht gerade dafür bekannt, dass sie blitzschnell Kundenaufträge abarbeiten und seit 6 Wochen gibt's das Angebot ja noch nicht ...
     
  6. Tashkent_ffm

    Tashkent_ffm Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Servus!
    Prinzipiell ist es sehr schade, dass IESY die 6Mbit und 16Mbit nur mit einer Telefonflatrate anbietet, aber was soll´s... Für ein normales Surfvergnügen reichen die 2 Mbit vollkommen aus, und für VoIP ist es auch perfekt. Natürlich wäre es schön, wenn IESY die schnelleren Anschlüsse ohne Tel anbieten würde - die machen sich ja selber die Nachfrage bzw. die höhere Marge kaputt - aber es ist allemal besser, als bspw. nur die teureren Anschlüsse ohne Tel anzubieten. Die könnten ja mal auf die Schnappsidee kommen, nur noch Anschlüsse mit Tel anzubieten!

    Grundsätzlich empfinde ich IESY/ISH als einen preislich sehr fairen Anbieter, aber technisch hinken die hinterher. Was sollen Haushalte machen, die bisher einen ISDN Anschluss mit Telefonanlage haben, und auch nicht auf die drei Nummern verzichten wollen? Ohne FritzBox haben die keine Chance, und können dann obendrein gar nicht die Telefonie von IESY mit dieser nutzen.

    Ein anderes Problem entsteht (wie bei meinen Eltern) wenn die ISDN-Telefonanlage im Keller beim NTBA hängt, und dort auch alle Kabel der Telefondosen sowie Netzwerkdosen aus den einzelnen Zimmern zusammenlaufen.
    Dort ist zwar auch der Verstärker für den Kabelanschluss, aber soweit ich weiß installiert IESY das Modem lieber an einer TV-Dose, bspw. im Wohnzimmer.

    Einzige Lösung ist dann wohl, wenn das technisch möglich ist, das Modem direkt am Verstärker oder in einer extra Dose in der Nähe vom Verstärker, zu installieren. Trotzdem benötigt man immernoch eine Fritzbox, z.B. die 5012. Viele Leute haben bspw. ihr Telefon im Flur, und müßten es ja dann ans KAbelmodem anschließen. Und das steht dann wohl meistens im Wohnzimmer. In diesem Moment ist das nicht so tragisch, aber bei einer Telefonanlage ist das nicht mehr so spaßig...

    IESY hat da noch keine klare Lösung kommuniziert, die auch Verbrauchern entgegen kommt, die nicht unbedingt direkt mit VoIP konfrontiert werden wollen.

    Was mic bei IESY/ISH bzw. Unity Media weiter stört, ist der relativ langsame Netzausbau. Sicher, die kommen voran (www.kabel-aktuell.de), aber das sind meist nur große Städte, die sowieso schon Arcor, Alice, Freenet etc. haben. Außerdem wird fast nur noch in NRW ausgebaut, während Hessen hinten ansteht. Naja, ist halt bei weitem nicht so dicht besiedelt.

    Dann viele Grüße, wollte nur mal meinen Senf dazu geben...

    Tashkent
     
  7. supergrobi69

    supergrobi69 Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wo wir gerade beim Thema "Zwangsbündelung" sind: bei ish und Konsorten ist außerdem der Kabelanschluss fürs TV Pflicht! Das schafft selbst die Telekom nicht, die ja "nur" ihr überteuertes Telefon mit dem DSL quersubventioniert. Aber bei ish muss man, will man deren Internet haben, 15-16 Euro im Monat für Fernsehprogramme bezahlen, die ich per DVB-T auch umsonst kriege...
     
  8. Umsteiger

    Umsteiger Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,
    wir sind auch zu Iesy bzw jetzt Unity media gewechselt, weil der Service und die Leistung bei Arcor absolut ungenügend waren.
    Jetzt habe ich aber leider das bereits angeschnittene Problem, dass wir 2 unserer Nummern mitgenommen haben und natürlich auch beide nutzen wollen.
    Wir bekamen von Iesy ein Modem mit 2 Anschlüssen für die Telefone.
    Wir hatten bisher ISDN und eine Telefonanlage (Eumex von der Telekom)und nund kann ich das Telefon offenbar nicht mit der Anlage nutzen. Das Telefon mit der 2. Nummer steht in einem anderen Geschoss. Somit kann ich auch nicht einfach ein langes Kabel zum 2. Telefon legen. Es sind ja auch eigentlich alle Kabel im Haus verlegt. Warum kann ich dieses Telefon nun nicht betreiben und was muss ich tun, damit ich es endlich nutzen kann?
     
  9. urmel80

    urmel80 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Aug. 2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Suchfunktion verwenden! Das Thema wird in mehrern Foren bereits diskutiert. ISDN-Anlagen können mit einem Converter weiterbetrieben werden:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=76234&page=3