Ist #define auch in den Asterisk conf möglich

stäubel

Neuer User
Mitglied seit
11 Aug 2006
Beiträge
198
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo

Gibts eigentlich bei Asterisk auch die Möglichkeit defines zu machen.
Aslo in C/C++ würde es z.B so aussehen:

#define USRNUMBER 80

Überall wo dann USRNUMBER im Code steht, wird der Wert 80 verwendet.

Wär cool.

Thx.
Gruss Stäubel
 

Maik

Gesperrt
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
1,778
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Geht AFAIK leider nicht.
 
G

gandalf94305

Guest
Wenn aufeinander abgestimte Asterisk-Konfigurationen für eine Reihe von Systemen zu generieren sind, verwende ich m4 als Preprozessor mit einer einzigen systemspezifischen Datei zum Setzen von Variablen und dann generischen Konfigurationsdateien. Die Generierung kann per make erfolgen.

--gandalf.
 

stäubel

Neuer User
Mitglied seit
11 Aug 2006
Beiträge
198
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Geht AFAIK leider nicht.
Schade..
Danke für die kurze und sehr aussagekräftige Information!

Wenn aufeinander abgestimte Asterisk-Konfigurationen für eine Reihe von Systemen zu generieren sind, verwende ich m4 als Preprozessor mit einer einzigen systemspezifischen Datei zum Setzen von Variablen und dann generischen Konfigurationsdateien. Die Generierung kann per make erfolgen.

--gandalf.
Dies scheint für meine Verhältnisse ein wenig kompliziert :)
aber merci für die Hilfe.

Viele Grüsse
Stäubel
 

stefanwillmerot

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Man kann globale Variablen setzen, das kommt dem gesuchten Feature schon recht nahe. Unter dem Kontext globals werden sie so definiert:

[globals]
TRUNK=CAPI/g1

Und können dann an beliebigen Stellen z.B. so benutzt werden:

exten => _X.,8,Dial(${TRUNK}/${EXTEN}/b|30|o)

Grüße
Stefan
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
231,876
Beiträge
2,016,240
Mitglieder
348,972
Neuestes Mitglied
alexhpbh2