Ist Horst tot, oder doch noch etwas zu retten?? Probleme beim Flashen

yodommo

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2007
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen!

Mein Arbeitskollege hat seinen Horst in die ewigen Jagdgründe geschickt. Nach einem sauberen durchlauf der selbstkompilierten FW 5.0 mit erweiterter BusyBox hat er das Image auf Horst gespeilt. Seitdem reagiert nur noch Herta. Die Serielle gibt auch nichts mehr aus! Von Herta aus kommen wir auch nicht mehr an Horst ran. Ich vermute mal, dass beim Flshen der Bootloader was abbekommen hat. Hat einer eine Idee, wie wir Horst nochmal beleben können?

Edit: Ich denke mal, es läuft auf das Flashen mit JTAG hinaus. Aber dann bleibt immer noch die Frage, welches Prog. und welcher der JTAG-Anschlüsse, die auf dem Board verbaut sind. Ich denke mal der für den XScale, bin mir da aber nicht ganz sicher.

Vielen Dank!

Gruß Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

yodommo

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2007
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hat keiner eine Idee, wie wir Horst wiederbeleben können??
 

xweber

Neuer User
Mitglied seit
7 Feb 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
HB Pro?

Schau doch mal mit einer seriellen Konsole beim boot zu (soweit er halt kommt). Dann kann man wohl eher sagen ob man da noch was machen kann.
 

yodommo

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2007
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Natürlich die Pro. Für die Std. gibts keine FW mit Version 5 zum selber bauen. Die Serielle sagt nischt mehr. Daher ja meine Frage, wer Horst schon mal mittels JTAG wieder zurück gebracht hat.
Meinen WRT habe ich auch schon öfter mal mit JTAG wiederbelebt. Aber da gibts auch mehr Doku. Für HBX Pro eben nicht.
 

yodommo

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2007
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe mir diesmal meine HBX wohl fast komplett gebrutzelt.

Die Serielle-Konsole gibt nur noch folgendes aus:

Code:
Trying NPE-B...no PHY found
Trying NPE-C...success. Using NPE-C with PHY 1.
Ethernet eth1: MAC address 00:03:47:df:32:aa
IP: 0.0.0.0/255.255.255.0, Gateway: 0.0.0.0
Default server: 0.0.0.0

RedBoot(tm) bootstrap and debug environment [ROM]
Red Hat certified release, version 2.02 - built 09:49:23, May  9 2006

Platform: D-Link Horstbox Backpack (Maxina) (IXP42X 533MHz) BE
Copyright (C) 2000, 2001, 2002, 2003, 2004 Red Hat, Inc.

RAM: 0x00000000-0x04000000, [0x00026250-0x03fc1000] available
FLASH: 0x50000000 - 0x51000000, 128 blocks of 0x00020000 bytes each.
== Executing boot script in 3.000 seconds - enter ^C to abort
RedBoot> fis load zImage
RedBoot> exec
Base address unknown - use "-b" option
RedBoot>
Ein "fis list" gibt folgendes aus:

Code:
RedBoot> fis list
Name              FLASH addr  Mem addr    Length      Entry point
RedBoot           0x50000000  0x50000000  0x00080000  0x00000000
nvram             0x50080000  0x50080000  0x00040000  0xFFFFFFFF
zImage            0x500C0000  0x00800000  0x00100000  0x00800000
main-fs           0x501C0000  0x00800000  0x00D00000  0x00800000
update-fs         0x50EC0000  0x50EC0000  0x00100000  0xFFFFFFFF
RedBoot config    0x50FC0000  0x50FC0000  0x00001000  0x00000000
FIS directory     0x50FE0000  0x50FE0000  0x00020000  0x00000000
RedBoot>
Hat einer bitte eine Anleitung, wie ich die Image-Dateien per Konsole passend einspiele.

MfG Thomas
 

yodommo

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2007
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hat denn keiner von den Experten eine Lösung für mich?

Ich habe auch schon versucht die Einstellungen / Befehle, die in der Entwicklungsumgebung mit angegeben sind (../Work-Environment/Source-5.0/build_env/docs) zu nutzen. Leider hatte ich keinen Erfolg.

MfG Thomas
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
@yodommo, bei so einem Threadtitel wird wohl keiner Ideen haben, les lieber noch mal die Forenregeln! :hehe:
 

yodommo

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2007
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Den Thread hatte ich auch schon probiert. Leider kommt dann trotzdem nach dem "exec"
Code:
Base address unknown - use "-b" option
 

yodommo

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2007
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das habe ich auch schon probiert. Er will den Kernel einfach nicht booten. Evtl. ist bei Update ja was mit dem zImage schief gelaufen. Das sollte ja zu erst geladen werden.

P.S.:

Ich habe sämtliche Befehle, wie folgend probiert. Bis auf das "fis init".

Code:
Liste nuetzlicher Redboot Kommandos
===================================
$Id: help-redboot.txt 2243 2006-05-09 14:38:20Z henry $

Uebersicht ueber letzte Aenderungen an dieser Datei:
$Log$
Revision 1.9  2006/05/09 14:38:20  henry
new update-fs size

Revision 1.8  2006/01/24 08:36:12  henry
new flash sizes

Revision 1.7  2005/11/22 13:29:14  henry
new fis config for new bootloader

Revision 1.6  2005/10/28 09:38:49  henry
update for new board

Revision 1.5  2005/08/31 13:18:15  henry
http is not working, so removed

Revision 1.4  2005/08/18 19:16:16  henry
route added on update-image

Revision 1.3  2005/08/17 16:31:59  henry
changes for new partitioning

Revision 1.2  2005/08/08 08:17:30  henry
CVS Keywords Id and Log added



Online-Befehle-Referenz
-----------------------
http://sources.redhat.com/ecos/docs-latest/redboot/redboot-guide.html


Board aus RedBoot neu starten
----------------------------
reset


Redboot-Konfiguration anzeigen/konfigurieren
-------------------------------
fconfig -l / fconfig
[Standardkonfiguration (Netzwerkdaten sind noch vom letzten Bootp):]
Run script at boot: true
Boot script:
.. fis load zImage
.. exec

Boot script timeout (1000ms resolution): 3                                      
Use BOOTP for network configuration: false                                      
Gateway IP address: 192.168.2.1                                                 
Local IP address: 192.168.2.251                                                 
Local IP address mask: 255.255.255.0                                            
Default server IP address: 192.168.2.101                                        
Console baud rate: 115200                                                       
DNS server IP address: 192.168.2.1                                              
GDB connection port: 9000                                                       
Force console for special debug messages: false                                 
Network debug at boot time: false                                               
Default network device: npe_eth0                                                
Network hardware address [MAC] for NPE eth0: 0x00:0xD0:0xCF:0x04:0x67:0x50      
Network hardware address [MAC] for NPE eth1: 0x00:0xD0:0xCF:0x04:0x67:0x51


Redboot-Partitionen anzeigen
----------------------------
fis list
Name              FLASH addr  Mem addr    Length      Entry point
RedBoot           0x50000000  0x50000000  0x00040000  0x00000000
RedBoot config    0x50FC0000  0x50FC0000  0x00001000  0x00000000
FIS directory     0x50FE0000  0x50FE0000  0x00020000  0x00000000
config            0x50040000  0x50040000  0x00040000  0x00000000
zImage            0x50080000  0x00070000  0x00100000  0x00070000
ramdisk           0x50180000  0x00800000  0x00E40000  0x00800000
image             0x50080000  0x00700000  0x00F40000  0x00700000

0x50000000	+-------------------------------+
		| RedBoot		(256kb)	|
0x50040000	+-------------------------------+
		| config		(256kb)	|
0x50080000	+-------------------------------+-----------------+
		| zImage		  (1MB)	|		  |
0x50180000	+-------------------------------+ image	(15.25MB) |
		| ramdisk	      (14.25MB)	|		  |
0x50FC0000	+-------------------------------+-----------------+
		| RedBoot config	(128kb)	|
0x50FE0000	+-------------------------------+
		| FIS directory		(128kb)	|
0x51000000	+-------------------------------+
				  (Total: 16MB)

(update) - neue Partitionierung wie folgt:

Name              FLASH addr  Mem addr    Length      Entry point
RedBoot           0x50000000  0x50000000  0x00040000  0x00000000
RedBoot config    0x50FC0000  0x50FC0000  0x00001000  0x00000000
FIS directory     0x50FE0000  0x50FE0000  0x00020000  0x00000000
config            0x50040000  0x50040000  0x00040000  0x00000000
zImage            0x50080000  0x00070000  0x00100000  0x00070000
main-fs           0x50180000  0x50180000  0x00DC0000  0x00000000
update-fs         0x50F40000  0x50F40000  0x00080000  0x00000000

0x50000000	+-------------------------------+
		| RedBoot		(256kb)	|
0x50040000	+-------------------------------+
		| config		(256kb)	|
0x50080000	+-------------------------------+
		| zImage		  (1MB)	|
0x50180000	+-------------------------------+
		| main-fs	      (14080kb)	|
0x50F40000	+-------------------------------+
		| update-fs		(512kb) |
0x50FC0000	+-------------------------------+
		| RedBoot config	(128kb)	|
0x50FE0000	+-------------------------------+
		| FIS directory		(128kb)	|
0x51000000	+-------------------------------+
				  (Total: 16MB)


System neu partitionieren
-------------------------

fis init
fis create -n -f 0x50040000 -l 0x040000 nvram
fis create -n -f 0x50080000 -l 0x100000 zImage
fis create -n -f 0x50180000 -l 0xDC0000 main-fs
fis create -n -f 0x50F40000 -l 0x080000 update-fs

f� ein Board mit grossem RedBoot
fis init
fis create -n -f 0x50080000 -l 0x040000 nvram
fis create -n -f 0x500C0000 -l 0x100000 zImage
fis create -n -f 0x501C0000 -l 0xDA0000 main-fs
fis create -n -f 0x50F60000 -l 0x080000 update-fs


for the very very new board:

fis init
fis create -n -f 0x50080000 -l 0x040000 nvram
fis create -n -f 0x500C0000 -l 0x100000 zImage
fis create -n -f 0x501C0000 -l 0xd80000 main-fs
fis create -n -f 0x50F40000 -l 0x080000 update-fs

for production?

fis init
fis create -n -f 0x50080000 -l 0x040000 nvram
fis create -n -f 0x500C0000 -l 0x100000 zImage
fis create -n -f 0x501C0000 -l 0xd00000 main-fs
fis create -n -f 0x50ec0000 -l 0x100000 update-fs


Ramdisk und Kernel per TFTP laden und booten
--------------------------------------------
load -v -r -b 0x800000 -m tftp -h 192.168.2.100 ramdisk.gz
load -v -r -b 0x70000 -m tftp -h 192.168.2.100 zImage
exec -r 0x800000"  -c "console=ttyS0,115200n8  console=ttyS0 root=/dev/ram0 ro init=/linuxrc" 0x70000


Filesystem in das Flash schreiben (per TFTP)
--------------------------------------------
load -v -r -b 0x800000 -m tftp ramdisk
fis create main-fs


Kernel ins Flash schreiben (per TFTP)
-------------------------------------
load -r -b 0x70000 -m tftp zImage
fis create zImage


Dateien via xmodem kopieren
---------------------------
- Debian-Pakete minicom und lrzsz muessen installiert sein
- im Minicom Kopiervorgang auf Bootloaderseite starten
  load -v -r -b 0x800000 -m xmodem ramdisk
  	oder
  load -v -r -b 0x70000 -m xmodem zImage
- Upload-Menu (Ctrl-A + s) -> xmodem
- Datei ramdisk oder zImage auswaehlen (Space) und Kopiervorgang 
  starten (Enter)


Kernel aus dem Flash starten
----------------------------
fis load zImage
exec
(Boot-Parameter sind im Kernel auf console=ttyS0,115200n8 console=ttyS0 
root=/dev/mtdblock4 gesetzt)
 
Zuletzt bearbeitet:

yodommo

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2007
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, ich habs heute Nacht noch geschafft. HyperTerminal scheint da doch nicht das geeignete Programm zu sein. Habe es jetzt mit TTermPro probiert und es hat funktioniert.

Es waren folgende Befehle im Redboot nötig:

Code:
Redboot> [B]load -v -r -b 0x800000 -m xmodem main-fs[/B]
[jetzt den XModem-Upload der Datei main-fs starten]
Redboot> [B]fis create main-fs[/B]
[mit y bestätigen]

Redboot> [B]load -v -r -b 0x70000 -m xmodem zImage[/B]
[jetzt den XModem-Upload der Datei zImage starten]
Redboot> [B]fis create zImage[/B]
[mit y bestätigen]

Redboot> [B]exec -r 0x800000"  -c "console=ttyS0,115200n8 console=ttyS0 rootfstype=squashfs root=/dev/mtdblock3" 0x70000[/B]
Danach hat Horst wieder durchgestartet. Trotzdem danke für deine Hilfe terx.

MfG Thomas
 

terx`

Neuer User
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, ich habs heute Nacht noch geschafft. HyperTerminal scheint da doch nicht das geeignete Programm zu sein. Habe es jetzt mit TTermPro probiert und es hat funktioniert.
Es gibt m.E. mehrere Möglichkeiten, Dateien über die serielle Schnittstelle zu übertragen. xmodem ist eine davon. Evtl hätts auch geholfen, herauszufinden was HyperTerminal verwendet und entsprechend den Schalter -m angepasst.
 

yodommo

Neuer User
Mitglied seit
13 Nov 2007
Beiträge
93
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es gibt m.E. mehrere Möglichkeiten, Dateien über die serielle Schnittstelle zu übertragen. xmodem ist eine davon. Evtl hätts auch geholfen, herauszufinden was HyperTerminal verwendet und entsprechend den Schalter -m angepasst.
HyperTerminal wollte erst gar keine Eingabe zulassen. Das war eines der anfänglichen Probleme. Habs mit mehreren Rechnern ausprobiert. Immer das selbe. Ansonsten kann man bei HyperTerminal auch bei Übertragung das xmodem auswählen.
 

nick1234s

Neuer User
Mitglied seit
19 Nov 2007
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo zusammen,

leider habe ich durch einspielen der FW 5 und einem unbeabsichtigten Einschalten meines WLANs meine Horstbox zerlegt.
über die Konsole, konnte ich die Box wiederherstellen. Allerdings fehlt ihr jetzt das nvram image und sie startete dauernd durch. (fis init)


Kann mir bitte jemand sagen vorher ich nvram image (ist das die ramdisk?) bekommen könnte?

Danke
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,905
Beiträge
2,028,029
Mitglieder
351,050
Neuestes Mitglied
anna1968