.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ist SIPGATE das Richtige?

Dieses Thema im Forum "Providerberatung" wurde erstellt von Goggo16, 5 Dez. 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Goggo16

    Goggo16 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi,

    bin nun dabei, von meiner FB 7270 zuhause auch die Internet-Telefonie mal so richtig zum laufen zu bringen.

    Was ich erreichen moechte ist, dass ich Gespraeche zwischen einem normalen Telefon zuhause und einem Softphone auf irgendeinem PC im Internet fuehren kann, und das idealerweise zum Nulltarif.

    Zuhause lauffaehig ist die 7270 mit ISDN-Anschluss und einer T-DSL VOIP-Nummer zum ausprobieren. Die VOIP-Nummer von der T-COM hilft ja anscheinend nicht viel, da man damit zumindest nicht kostenlos telefonieren kann und auch nur zum Ortstarif anrufbar ist.

    Habe nun schon mal bei Skype und auch bei [dem hier oft empfohlenen] SIPGATE herumgelesen. Bin nun mehr verwirrt als das ich klarer sehe was ich nun dazu alles brauche.

    a) Provider?
    Ist SIPGATE das richtige?

    Brauche ich zwei Nummern bzw. Anmeldungen, naemlich eine fuer zuhause und eine fuer den Internet-PC? Oder kann man mit einer Anmeldung zwei Nummern kriegen, aehnlich der MSNs bei ISDN?


    b) Konfig in der Fritzbox:
    Ist einfach nur eine neue/weitere Internet-Telefonienummer anzulegen?

    c) Fuer den Windows-PC im Internet: Welche Softphone-Software? Skype, die von T-Online, oder welche andere brauche ich?

    d) Ist noch was anderes erforderlich, wie DynDNS [... was ich schon habe]?

    Gruesse,

    Goggo
     
  2. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Grundsätzlich sollte das zwischen allen SIP Anbietern möglich sein. Gesichert aber nur zwischen denselben, also bspw. von Sipgate zu Sipgate.
    Skype ist kein SIP Anbieter und daher auf der Fritz nicht konfigurierbar
    Sipgate ist ein verlässlicher Anbieter mit gutem Service, allerdins nicht der billigste. Meine Empfehlung wäre die Fritz mit Sipgate ins Laufen zu bringen und dann auf einen kostengünstigeren Anbieter zu wechseln. Z.B. einer von diesen:
    http://backsla.sh/betamax
    Sind alle von derselben Firma. Sehr gute Qualität, aber kein Service!
    Es genügt eine Nummer. Das kann auch Deine Festnetznummer sein

    Einfach nur einen weiteren Provider konfigurieren. Bei Internetrufnummer kannst Du 12345... eintragen
    Softfon wird vom Provider beim Download bereitgestellt. Benötigst Du aber nur für die Konfiguration
    Für den Start ist das erst mal alles!
     
  3. MalkoV2

    MalkoV2 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ... mit ein Wenig suchen wären die Fragen alle schon beantwortet...

    - sipgate.de bietet einen kostenlosen Basic-Account mit EINER Rufnummer.
    die kannst du zwar parallel in Softphone und FBF einrichten (Hilfe zur FBF bei sipgate.de bestens dokumentiert!), aber du kannst nicht wie in deiner Eröffnung angegeben ZWISCHEN beiden telefonieren - dafür brauchts wohl separate Nummern - wobei das wohl noch keiner mit nur EINER Nummer auf beiden Geräten ausprobiert hat? - aber ich schätze der Anrufer kriegt ein Besetzt, weil er sich ja quasi selbst anruft.

    - die meisten Voip-Anbieter bieten reine Voip-Gespräche (auch zwischen verschiedenen Providern) kostenlos.

    - Wenn HW/Softhone es unterstützen kannst im Prinzip die Gegenseite auch ohne Anbieter anrufen (IP-Adresse / DynDNS-Account -> ENUM)

    .
     
  4. Goggo16

    Goggo16 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke fuer die Infos. Das hilft schon mal ein ganzes Stueck weiter.

    Gruesse,

    Goggo
     
  5. cool_user

    cool_user Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2005
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Doch, es geht. Man kann zwischen zwei Endgeräten, die parallel auf demselben Account eingeloggt sind, telefonieren, indem man die eigene Nummer anruft.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.