Jeder einzelne Abonnent ist selber schuld

macintosh

Neuer User
Mitglied seit
29 Nov 2008
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jetzt muß ich mein Senf auch mal dazugeben, mit der Abofalle von Maxdome gibt es keine Abofalle jeder ist alt genug was er tut und Abonniert es wird niemand gezwungen ein Abo abzuschließen weder am Telefon noch im Internet.
Ständig wird die schuld auf 1und1 und maxdome geschoben ja nicht selber die Verantwortung übernehmen, kann die sch... nicht mehr lesen.
Ist doch ganz klar das sie versuchen Kunden zu werben mit allen mitteln,mich ruft die Telekom auch jede woche an und wollen mir was andrehen.
Kann den ganz hickhack mit maxdome echt nicht mehr sehen.
Jeder einzelne der hier meckert ist einfach selber schuld basta,ob ungewollt Abo oder kündigungsfrist nicht eingehalten, dem gehört es nicht anders
 

ralalla

Mitglied
Mitglied seit
7 Feb 2007
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
macintosh da gebe ich dir Recht.

Aber ;)

ich denke die User die sich hier beschweren regen sich darüber auf das ein Vertrag geschlossen wurde und das KLEINGEDRUCKTE wirklich so klein, oder versteckt, oder in den AGB`S versteckt war, und dies meist negative Dinge aus Sicht des Käufers waren, das die sich halt jetzt beschweren.
 

macintosh

Neuer User
Mitglied seit
29 Nov 2008
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn man sowas abschließt weiß man das die Laufzeit 12 Monate beträgt,wenn man nicht innerhalb von 1 monat kündigt. Das ist eigentlich alles was man wissen muß und das ist für einen Erwachsenen nicht zuviel verlangt, bevor man sowas abschließt , weiß man ja auch wieviel man jeden monat dafür bezahlt,und dabei sollte jeder vernünftige Verstand auch etwas genauer hinschauen,jeder Vertrag hat seine tücken.
Wenn es dann nicht so klappt wie man es will, findet man auch den weg ins Forum zum jammern.
 

pitjes

Neuer User
Mitglied seit
11 Jul 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
es ist schon richtig was ihr sagt! Ich findes es jedoch nicht korrekt, dass, wenn man die Movieflat freischaltet, die Premiumflat und das Jambapaket vorgewählt sind. Sie müssen extra abgewählt werden. Korrekt wäre es, wenn sie mit einem Klick gewählt werden müssen. 1 & 1 macht es vor (Ausnahme Norton). Dort kann man die einzelnen Optionen wählen die man wünscht. Hier wird meiner Meinung nach das Vertrauen des Verbrauchers schon missbraucht. Normalerweise sucht sich der Kunde aus was er will. Das Abwählen von Optionen ist unüblich beim Einkaufen. Man stelle sich vor, ich muss in einem Onlineshop erst alle anderen Produkte abwählen um das zu bekommen was ich möchte.

LG
pitjes
 

andy1411

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2009
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
abo warum 12 monate

man bekommt vom maxdome keine hardware und muss doch 24monate zahlen warum??(jetzt noch12)
mit hardware würde ich es verstehen....
ausserdem ist die schlechte bildqualität kaum ertragbar!!!
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Warum? Weil maxdome es so möchte und weil jeder einzelne Kunde dem zugestimmt hat...
Irgendwie versucht doch jeder Contentanbieter, die Kunden an sich zu binden, warum also nicht auch maxdome? ;)
 

rosarosen779

Neuer User
Mitglied seit
7 Dez 2008
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es ist wirklich ein Sch.... wa Du da schreibst, maccintosh. Lese mam die Urteile über Telekominakation.
Da wird wunderschön und gramatisch richtig beschrieben , die einzelnen Probleme.
So wurde beispielsweise für unzulässig erklärt, in den AGBs hineinzuschreiben ,dass man
mit der Zusendung von Werbung sich einverstanden erklärt. Dies ist nämlich auch klein versteckt in den AGBs von 1und 1.
Auf einer der Online Seiten von Maxdom ist zu lesen, dass man telefonisch
kostenlos dass Maxdom Paket kündigen kann. Nur ,die reagieren nicht auf den Anruf. Wo ist da mein Verschulden. Oder ich bekam Anfang August eine Kundeninformaton
über eine einmonatige Testphase von Maxdom, man sollte sich mit Kundennummer
und Passwort von 1und 1 regestrieren. Dies habe ich nicht getan. Hatte dass Passwort
garnicht zur Hand, weil mein Freund die technischen Angelegenheiten erledigt
hat und die Karte mit den zugangsdaten sich in seinen Unterlagen befand. Kann also
garnicht sein. Trotzdem kommt eine E-mail , ich hätte mich regestriert und ich solle den Link aktivieren, was ich ebenfalls nicht getan habe. Trotzdem kamen immer wieder solche Auforderungen. Einmal innerhalb weniger Minuten drei Stück. Wo ist da mein Verschulden.
Eine Bestätigungs-E-mail mit Widerrufsbelehrung habe ich ebenfalls nicht erhalten.
kann ich doch nichts dafür.Wird aber von 1und 1 behauptet, ginge automatisch raus. Kann nicht sein,
in jedem Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Bitte freundlich bleiben!
Schlammschlachten gibt es draußen beim Schlammcatchen, aber nicht hier.
 

murdock42

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2009
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jetzt muß ich mein Senf auch mal dazugeben, mit der Abofalle von Maxdome gibt es keine Abofalle jeder ist alt genug was er tut und Abonniert es wird niemand gezwungen ein Abo abzuschließen weder am Telefon noch im Internet.
Ständig wird die schuld auf 1und1 und maxdome geschoben ja nicht selber die Verantwortung übernehmen, kann die sch... nicht mehr lesen.
Ist doch ganz klar das sie versuchen Kunden zu werben mit allen mitteln,mich ruft die Telekom auch jede woche an und wollen mir was andrehen.
Kann den ganz hickhack mit maxdome echt nicht mehr sehen.
Jeder einzelne der hier meckert ist einfach selber schuld basta,ob ungewollt Abo oder kündigungsfrist nicht eingehalten, dem gehört es nicht anders
hallo,
da ich derzeit selbst erkennen muss, daß 1und1 sich nicht an Verträge hält, wundert es mich, daß hier User (vielleicht verdeckte "1und1" Mitarbeiter?) es Vertrag nennen, wenn man von "1und1" Mitarbeitern angerufen wird und diese dann ohne es zu ahnen etwas kostenpflichtiges abonniert haben.

Diese Kaltaquisition ist inzwischen auch im Geschäftlichen Bereich strafbar und nicht nur im privaten.

Und diese Hintertür die da offen steht mit diesem Entertainement Paket, welches wohl jeder DSL-Kunde seit neuestem zwangsweise besitzt, bedeutet nicht, daß man für diese zunächst kostenlose Leistung in Zukunft doch etwas bezahlen muss.

Egal wieviel angerufen wird, dies wird vor Gericht nichts Wert sein, daß 1und1 mit Sperrung des Anschlusses droht erfüllt jedoch den Straftatbestand der Erpressung und Nötigung!

Mal sehen was ich hier im "1und1" unterwandertem Forum noch alles mitbekomme
 

rosarosen779

Neuer User
Mitglied seit
7 Dez 2008
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Sperrung des DSL-Anschlusses kann man anscheinend dadurch umgehen, dass man die Maxdomebühr herausrechnet und den Rest auf dass in der in der Lastschrift angebenen Konto überweist. Gesamtbetrag stornieren. Mir wurde der DSl-Anschluss nicht
geperrt. Zwei Monate. Dein Beitrag Murdock ist interessant.

@novize
Pardon, war eigentlich nicht böse gemeint. Wollte nur ausdrücken, dass der Schreiber Unrecht hat.

@murdock
Murdock Dein Beitrag hat mir sehr gefallen. Vielleicht hilft es mir weiter gegenüber 1und1 hart zu bleiben.

Murdock42 hälst Du es wirklich für möglich, dass das Forum von 1und 1 Mitarbeiter
unterwandert wird.

Edit Guard-X: Wie schon zuvor, bitte das "Schieben" von Beiträgen vermeiden! Vollzitate sind auch unerwünscht!
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,028,016
Mitglieder
351,048
Neuestes Mitglied
al3azef