[JFritz-0.7.4.1.28] Probleme in Kombination mit FritzFax

carpe

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vorab: Danke für die Programmentwicklung.

Bei mir läuft die Beta mit Fritzbox 7270 V3 und Soft 74.05.05 einwandfrei.
Nur sobald ich ein Fax über Fritzfax abschicke gibt es Probleme. Anrufe wurden nicht mehr abgeholt. Nach Neuhochfahren startete Jfritz nicht mehr richtig und ich kam nicht mehr via Browser auf die fritzbox Oberfläche.

Probleme mit jfritz und fritzfax hatte ich aber auch schon vorher in der letzten final. fritzfax meldete manchmal dass die capi nicht gefunden wurde und ich musste fritzfax neu starten. und bei jfritz blieb der anrufmonitor dann meistens stumm.
Wenn ich mit gewissen vorgehensweisen zur Fehlersuche beitragen kann bin ich gerne behilflich.
 

robot_rap

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
2,126
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Hallo carpe,

danke für die Rückmeldung.

JFritz verwendet keine CAPI als Schnittstelle, sondern greift auf die FritzBox über die Weboberfläche, also wie dein Browser zu. Zusätzlich baut es für die Anrufmonitorfunktionalität eine Verbindung zum Port 1012 der FritzBox auf.

Ich vermute, dass fritzfax Probleme bereitet und dafür sorgt, dass die FritzBox nicht mehr über die Weboberfläche zu erreichen ist. Dadurch funktioniert dann auch JFritz nicht mehr.

Ich kann mir gerade nicht vorstellen, wie JFritz eine negative Auswirkung auf fritzfax haben könnte. Dazu kenne ich leider die Arbeitsweise von fritzfax nicht.

Beste Grüße,
Robert
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Hallo und Willkommen im Forum!
Probleme mit jfritz und fritzfax hatte ich aber auch schon vorher in der letzten final. fritzfax meldete manchmal dass die capi nicht gefunden wurde ...
Nee, das hat mit jFritz nichts zu tun, sondern ist eine Sache der Firmware, speziell dann, wenn mehrere Versionen der capi2032.dll durch andere Installationen auf dem PC vorhanden sind und nicht allein im system32- und SysWow-Verzeichnis.
Dann antwortet die Netcapi der Box mit einer Fehlermeldung, die dein PC mit "Common-ISDN-API 2.0 ist nicht installiert" ausgibt.
 

carpe

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Dann antwortet die Netcapi der Box mit einer Fehlermeldung, die dein PC mit "Common-ISDN-API 2.0 ist nicht installiert" ausgibt.
Und was würdest du mir raten einmal zu versuchen?

Win 7 64 bit system.
 

Feuerwehr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Apr 2005
Beiträge
1,724
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also bei mir befindet sich die Capi nur im Fritz! und im Fritz!vox Ordner, sonst nirgendwo. Die Fehlermeldung von Fritzfax hatte ich bisher zwei Mal, ich musste aber nur den Faxversand erneut anstoßen, und schon ging es.
 

carpe

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Gut, das ist bei mir ähnlich. Ich schicke das Dok aus der Anwendung an den Faxdrucker, Fritzfax öffnet und führt das Dok auch in der Liste der zu sendenden Dokumente. Aber es tut sich rein garnichts.
Dann schliesse ich Fritzfax und rufe es erneut auf und das Dok wird ohne weiteres zutun direkt verschickt.
Aber wie gesagt, das passiert nicht immer.
*Capi*.dll Dateien habe ich einige, die capi2032.dll aber nur einmal im Fritz Ordner.

Ich kann damit leben, dachte nur vielleicht gibt es da Zusammenhänge.
 

Feuerwehr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Apr 2005
Beiträge
1,724
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie gesagt, die Fehlermeldung ist bei mir die absolute Ausnahme, in 99% der Fälle funktioniert es auf Anhieb wie gewünscht. Ich habe den Verdacht, dass die Fehlermeldung kommt, wenn der Rechner bzw. die Platte gerade stark ausgelastet ist. Also wäre es ein Timingproblem. Ich muss auch Fritzfax nicht neu starten, sondern nur mit der rechten Maustaste auf das Fax und "wiederholen" klicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Hallo,

nun das sieht nach einem Spoolerfehler aus. Eventuell sind die Druckertreiber von FritzFax fehlerhaft.

Und die capi2032.dll sollte im system32-Verzeichnis liegen...