Jfritz als dienst unter linux?

dirk_n

Neuer User
Mitglied seit
7 Mai 2005
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
hallo

habe einen linuxserver. kann man jfitz auch als dienst starten? d.h. ohne KDE oder ähnliche.
will mich nicht immer anmelden. sonst läuft alles prima

dirk
 

dirk_n

Neuer User
Mitglied seit
7 Mai 2005
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
habe mal etwas gespielt... ; Server funktioniert so weit . Nur habe ich keine berechtigung vom Client(XP) aus:confused: , obwohl ich doch jfritz(Server) unter root installiert habe (läuft im KDE bereich sauber)

Code:
#! /bin/sh
# Description:       start jfritz
 
PATH=$PATH:/sbin:/usr/sbin:/usr/local/sbin:/root/bin:/usr/local/bin:/usr/bin:/usr/X11R6/bin:/bin:/usr/games:/opt/gnome/bin:/opt/kde3/bin:/usr/lib/jvm/jre/bin:/root/jfritz
 
JAVA_BINDIR=/usr/lib/jvm/jre/bin
JAVA_HOME=/usr/lib/jvm/jre
JAVA_ROOT=/usr/lib/jvm/jre 
JDK_HOME=/usr/lib/jvm/jre
JRE_HOME=/usr/lib/jvm/jre 
SDK_HOME=/usr/lib/jvm/jre 
PWD=/root/jfritz
cd /root/jfritz
. /root/jfritz/jfritz.sh  &
Prozess-ID Besitzer CPU Gestartet Befehl

1175 root 0.0 %18:40 /bin/sh /etc/init.d/jfritz start
1176 root 9.6 %18:40 java -jar jfritz.jar

mit welchem startbefehl sage ich jfritz, das die einstellungen aus /root/jfritz genommen werden sollen?


dirk
 
Zuletzt bearbeitet:

dirk_n

Neuer User
Mitglied seit
7 Mai 2005
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
ist aber bestimmt nicht möglich ???

habe es anders gemacht...

User mit minimal-rechten eingerichtet und automatisch starten
jfritz in autostart
bildschirmschoner geht an (passwortgeschützt)

sonst ist jfritz super, mein client funktioniert sogar über internet...


aber es fehlt noch etwas, der Client sollte automatsch nach einem verbindungsabbruch wieder verbinden.


dirk
 
Zuletzt bearbeitet:

robot_rap

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
2,126
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Hallo Dirk,

tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte.

Es ist derzeit nicht möglich, JFritz ohne GUI zu starten. Längerfristig gesehen hätte ich diese Funktionalität auch gerne, weil der Server dann Recourcenschonender wäre. Es wird also sicherlich irgendwann kommen.

Auch eine Kommandozeile für den Pfad der Config-Files sind nicht vorhanden.

Da einige User JFritz gerne als Service unter Windows und Linux laufen lassen würden, habe ich mich heute über die Möglichkeiten informiert. Es scheint da einen guten Wrapper zu geben. Unter Windows verliefen meine ersten Tests positiv. Nun werde ich probieren, dies auch in Linux einzubinden und das ganze ausgiebig testen.

Wenn alles gut läuft, wird die nächste JFritz-Version als Service startbar sein.

Gruß,
Robert
 

dirk_n

Neuer User
Mitglied seit
7 Mai 2005
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
super

habe heute bei jemanden jfritz installiert
server auf linux und 3 clients auf xp
alle xp rechner hatten beim zweiten start immer 100 % cpu auslastung -über 10 min lang (java 1.6.0_01)

habe eine batchdatei geschrieben, die vor dem start telefonbuch und anrufe löscht. somit wird immer eine neue datei vom server gezogen. dies könnte jfritz doch in der nächsten Version übernehmen?

gruß

dirk
 

capncrunch

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2006
Beiträge
330
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

Eigentlich wollen wir das Problem an den Wurzeln für die nächste Version packen. Die Ursache für diese große Last sind unseren internen Datenstrukturen im Telefonbuch. Ab so um die 300 Einträge fängt der JFritz-Client an, große Last zu erzeugen, und ab 400 - 500 wirds dann unbrauchbar (je nach Rechnerleistung). Das soll aber nicht so sein, deswegen werden wir wahrscheinlich für die nächste Version die Datenstrukturen neu implementieren.

--Brian
 
K

KraetziChriZ

Guest
Mal den Thread abonnieren. Ein kleiner Server für Linux wäre echt klasse, denn mein Server hat keine GUI, und die werde ich auch nicht installieren :)

Gruß
chris
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,892
Beiträge
2,067,342
Mitglieder
356,881
Neuestes Mitglied
LTH-doc