.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kündigung wenn keine Leistung erbracht wird

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von FLA, 26 Feb. 2009.

  1. FLA

    FLA Neuer User

    Registriert seit:
    26 Feb. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Seit dem 12.2.2009 habe ich angeblich einen DSL 16.000 Anschluss bei 1&1. Die Bandbreite liegt jedoch bei max. 291 kbits im Download. Telefonie funktioniert genau so wenig wie das Internetsurfen.

    Diverse Techniker waren schon hier und haben versucht das Probem zu beheben. Der letzte Techniker sagte mir nun das der Hauptverteiler zu weit entfernt ist und daher ein DSL-Anschluss nicht möglich ist.

    Dennoch behauptet 1&1 das sie den Vertrag erfüllen da das DSL-Signal synchronisiert ist. Da müsste man doch eigentlich kündigen können. Hat da jemand Erfahrung
     
  2. on-line

    on-line Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2008
    Beiträge:
    1,699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Zeig doch bitte mal Screenshots der Fritzboxwerte, damit man sich hier ein Bild machen kann von der Sache.

    Menü > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen > Internet > DSL-Informationen > Übersicht
    Menü > Einstellungen > Erweiterte Einstellungen > Internet > DSL-Informationen > DSL

    Zum Thema kündigen:
    Ohne vorherige 14-täge Fristsetzung wird das nichts. Diese Fristsetzung kann man nicht zurückdatieren. Setz ein Schreiben auf und setze ein Datum mit der Frist von 17 Tagen (14 Tage + 3 Tage Zustellung) und schicke es als Einschreiben. Wenn diese Frist abgelaufen ist, dann kannst Du kündigen.
     
  3. FLA

    FLA Neuer User

    Registriert seit:
    26 Feb. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da ich das hier über einen anderen Internetanschluss schreibe kann ich keinen Screenshot schicken. Ich kann aber die Werte durchgeben die ich in der Regel messen, da ich die auswendig kann:

    Leitungskapazität senden: 72 kbits emfangen 100 kbits
    Aktuelle Datenrate senden 14 kbits empfangen 70 kbits

    Latenz 298 ms

    Leitungsdämpfung senden 74 empfangen 65
    Signal senden 1,4 db empfangen 2,2 db

    Die Werte ändern sich praktisch nie. Auch der Techniker hat die gemessen. Die Frist habe ich per Mail gesetzt. 1&1 hat zurück gemeldet, dass Sie eine Fristsetzung nicht akzeptieren.
     
  4. on-line

    on-line Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2008
    Beiträge:
    1,699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Klar das sie sie ablehnen per Mail. Geht nur schriftlich.

    Das ist doch keine Fritzbox gewesen, wo die Werter herstammen.
     
  5. FLA

    FLA Neuer User

    Registriert seit:
    26 Feb. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist definitiv eine Fritzbox 7240 homeserver
     
  6. on-line

    on-line Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2008
    Beiträge:
    1,699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wundert mich aber, da keine Fritzbox Kommawerte ausgibt, vor allem nicht bei der Leitungsdämpfung und den Signal-/Rauschwerten. Die Werte sprechen auch gegen eine Fritzbox. Mach die Tage mal bitten mal den Screenshot direkt aus der Box.
     
  7. Abuze

    Abuze Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2007
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    So ein Schmarrn

    Da Telefonie sicher ein wesentlicher Bestandteil deines Vertrages ist, besteht eine gute Möglichkeit aus dem Vertrag zu kommen. Per Einschreiben Frist setzen zur Behebung der Mängel und dann außerordentliche+fristlose Kündigung aussprechen, ggf. Rufnummernfreigabe verlangen.

    Was sollte denn nach ursprünglicher Planung/Auskunft möglich sein DSL2000, 6000 ???
     
  8. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,160
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Egal wie die Erfahrungen und Meinungen hier ausfallen: für solche Rechts- und Verfahrensfragen empfiehlt es sich meist, die Verbraucherberatung oder eine Rechtsberatung (Rechtsanwalt, vielleicht bezahlt über Rechtsschutzversicherung) aufzusuchen.
     
  9. on-line

    on-line Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2008
    Beiträge:
    1,699
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bevor man für sowas Geld rausschmeißt, sollte man den normalen Weg gehen, sprich Frist setzen und diese abwarten. Sollte denn nichts passieren und 1&1 auf stur schalten, dann kann man eben weitere Schritte gehen.
     
  10. FLA

    FLA Neuer User

    Registriert seit:
    26 Feb. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe jetzt erst mal eine Frist von 14 Tagen gesetzt. Für DSL 16000 ist es ja wohl auf jeden Fall zu langsam. Ich hoffe, dass ich ohne Anwalt hinkomme.
     
  11. clown80

    clown80 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    schau mal in den 1und1 AGB´s ( 2.4), dort steht auch der Hinweis mit den 14 Tagen.
    So wie du es jetzt gemacht hast, ist es richtig.
    Sollte es also nach den 14 Tagen keinbe besserung geben, kannst du aus dem Vetrag raus.
    Wende dich am besten nach den 14 Tagen an die Zentrale in Montabaur und lass dich mit dem Beschwerdemanagement verbinden.
    Wenn du willst, kann ich Dir per PN in 14 Tagen 2 Namen nennen, die im Beschwerdemanagement arbeiten.

    Gruß
    clown80