Kabel Deutschland + 6360 + Asterisk?

mals

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2009
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Zusammen,

ich habe seit einiger Zeit Kabel Deutschland mit der 7270 und VoiP (von KD) über Asterisk am laufen. Dazu hab ich die Zugangsdaten aus der 7270 ausgelesen und verwende den Asterisk als "Ersatz" :)
Nun steht 100Mbit zur Verfügung (Juhu), aber natürlich nur in Kombination mit neuer Hardware...
Daher stelle ich mir folgende Fragen:
-> Wenn ich die 100Mbit mit der 6360 bestelle, dann bleibt mein Telefonanschluß vermutlich VoIP... kann ich auch aus dieser Box die Daten extrahieren und mit Asterisk verwenden?
-> Wenn ich den Anschluß ohne 6360 bestelle, wird dann mein Telefonanschluß auf "Analog" (also übers Kabelmodem) umgestellt?

Hat da schon jemand Erfahrungen? Auf die Flexibilität des * möchte ich eigentlich nicht verzichten...

Gruß
mals
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,804
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
63
-> Wenn ich die 100Mbit mit der 6360 bestelle, dann bleibt mein Telefonanschluß vermutlich VoIP... kann ich auch aus dieser Box die Daten extrahieren und mit Asterisk verwenden?
Selbst wenn du die Daten ausgelesen bekommst, muss ja die Fritzbox 6360 mit den registrierten Rufnummern weiter als Kabelmodem angeschlossen bleiben, d.h. die Anrufe kommen dort an.
-> Wenn ich den Anschluß ohne 6360 bestelle, wird dann mein Telefonanschluß auf "Analog" (also übers Kabelmodem) umgestellt?
Das ist korrekt. Du erhältst nach heutigem Stand ein Cisco EPC3212 Kabelmodem.
 

mals

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2009
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Selbst wenn du die Daten ausgelesen bekommst, muss ja die Fritzbox 6360 mit den registrierten Rufnummern weiter als Kabelmodem angeschlossen bleiben, d.h. die Anrufe kommen dort an.
Bei der 7270 hab ich die automatisch konfigurierten KD Rufnummern nach dem auslesen einfach gelöscht und die automatische Provisionierung abgeschaltet. Hört sich so an als wär das bei der 6360 nicht möglich :-(

Vermutlich wird KD auch nicht einverstanden sein, daß ich meine 7270 wie bisher weiter benutze (wenn auch nur mit max. 80MBit)?

Gruß
mals
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,804
Punkte für Reaktionen
113
Punkte
63
Deine erste Annahme ist richtig. Weder Löschen noch Einrichten von Rufnummern ist bei der Fritzbox 6360 von KD möglich.
Aber gegen eine Weiterverwendung deiner Fritzbox 7270 hat Kabel Deutschland nichts. Alles was hinter dem Kabelmodem passiert, ist ihnen egal.
 

sparkie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Nov 2005
Beiträge
1,566
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
38
Bei der 7270 hab ich die automatisch konfigurierten KD Rufnummern nach dem auslesen einfach gelöscht und die automatische Provisionierung abgeschaltet.
was hat das damals eigentlich bewirken sollen? Falls KDG die Passwoerter wechselt geht dann halt weder der Asterisk (mit den gehackten KDG Accounts) noch die regulaere Fritte (weil ja die Provisionierung abgeschaltet ist).

- sparkie
 

krazoniel

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2013
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
**REFRESH**

Hallo liebe Forengemeinde.

Ich bin soeben stolzer Besitzer einer Homebox von KD an diesem überaus tüchtigen Internetanschluss geworden.
Natürlich ist KD nicht der einzige Provider, der meine Telefonie hostet, sondern ich habe noch weitere Anschlüsse bei TNG (lokaler Anbieter) und Sipgate.
Um diese schick zusammenfassen zu können benötige ich seit jeher einen Asterisk und habe hier folgendes Setup

Kabel . FB6360 . IPfire . Asterisk . SiemensGigaschlurre mit IP

Ich genieße die vorteile von Ringroups für PC - Androids - SIPdevices

Leider ist es mir auch mit der neuen Fritzbox nicht gelungen einen Trunk auf dem Asterisk ansprechen zu können.
Ich kann den Logs jedoch entnehmen dass, das Trunk online ist (zur Fritzbox)
Ich kann auch von den am Asterisk angemeldeten IPphones das provisorisch an die Fritzbox gehängte analoge Telefon anrufen...
Der Fritzel stellt mir nur keine Anrufe durch und ganz raustelefonieren darf ich von dem bösen * auch nicht.
Es kommt nix an (auch kein kleines husten im cli) und geht auch nicht raus.

So eine merkwürdige Konstellation ist mir bislang noch nicht untergekommen, daher fand ich, dass die Frage hier her gehört.
Was mach ich falsch?

Der Zugang ist auf der Fritzbox als Telefoniegerät als nebenstelle eingerichtet uns hat die interne std Nebenstelle 620 bekommen
wähle ich vom * aus den präfix für den KD Trunk kann ich wie schon gesagt das analoge telefon anrufen.... deswegen ist der channel wohl auch online und das Problem eher in der FritzBox oder der richtigen Trunk-config zu suchen:

****SNIP***
Trunkname: KD
peer details:
type=peer
host=IP-FritzBox
username=620
dtmfmode=rfc2833
secret=test
qualify=yes
fromdomain=fritz.box
fromuser=620
nat=auto
context=from-trunk
canreinvite=no

User-context: 620
peer details:
context=from-trunk
qualify=yes
secret=test
type=user
*****SNAP*****

help?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,837
Beiträge
2,027,278
Mitglieder
350,930
Neuestes Mitglied
Jonas04