.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] KabelBW Analog-Anschluß via Fritzbox 7170 nicht möglich - Kabelmodem Problem??

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von Keefer, 20 Nov. 2011.

  1. Keefer

    Keefer Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen!

    Ist-Situation: Die Telefonausgänge am Motorola Modem wurden auf zwei RJ49-Dosen gepatcht, da das Kabelmodem im Keller installiert ist. Somit ist möglich, an der UAE-Dose den y-Adapter TAE einzustecken und mit die jeweilige analoge Leitung mit einem analogem Telefon zu verwenden. Das funktioniert auch einwandfrei.

    Soll-Situation: Als TK-Anlage kommt eine Fritzbox 7170 zum Einsatz: Funktionen: Anschluss EINER analogen Leitung an die Fritzbox und verwendung EINES ISDN-Telefons, da die Fritzbox einen internen S0-Bus vorhält.

    Die Telefonanlage Fritzbox 7110, an welchem man eine analoge Telefonleitung anschließen kann, funktioniert nicht an dem MTB von Motorolla (KabelBW Modem).

    Symptom: Sobald der Eingangsport dieser Anlage mit dem analogen Ausgangsport vom KabelBW Modem (Leitung 1 oder 2) angeschlossen ist, belegt das KabelBW Modem die Leitung. Hinweise dafür: Die entsprechende LED Anzeige des KabelBW Modems blinkt sobald die Fitzbox angeschlossen ist. Auch ein Anruf auf diese Leitungsrufnummer ist nicht möglich und man erhält ein Belegzeichen. Abgehende Anrufe sind auch nicht möglich. Dies verhält sich an Leitung 1 sowie Leitung 2.

    Daher ist es (für die Problem-Suche) egal, ob ich an der Fritzbox ISDN oder analoge Telefone betreiben möchte.

    HINWEIS: Diese analoge Telefonanlage wurde auch an einem Festnetzanschluss der DTAG gegen geprüft. Hier hat diese einwandfrei funktioniert!!!!!!

    Daher gehe ich davon aus, dass sobald die Fritzbox an dem KabelBW Modem angeschlossen ist, das KabelBW Modem den „Verbund“ als ein sofortiges ausgehendes Gespräch interpretiert und somit die Leitung belegt.

    Laut KabelBW Angaben sollte die Leitungsspezifikation eine analoge Telefonleitung entsprechen und analoge Telefonanlagen unterstützen:

    Auch andere Foreneinträge, Anleitungen im Internet, bestätigen, dass das Betreiben einer TK Anlage (u.a. auch von AVM) möglich sei.



    Frage:
    Kann es sein, dass das Motorola Modem den Verbund wirklich gleich als "Abheben" interpretiert? Denn der Anschluss der verbundenen LEitung ist auch von außen her besetzt. Das zeigt ja auch, wie oben beschrieben, das Motorola durch blinken der LED Tel 1 bzw. Tel 2 an.
    Und die Fritzbox 7170 funktioniert an einer Telekom-Analog-Anschluss wie es auch soll.

    Danke für Eure Hilfe!!!!

    Keefer
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,016
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wenn du die richtige Belegung der DSL/Tel-Buchse der Fritzbox 7170 (nicht 7110) verwenden würdest, würde es auch funktionieren.
    Entweder Y-Kabel mit AVM-TAE-Adapter und RJ11-TAE-Adapter am Kabelmodem, oder selbst gecrimptes Kabel RJ11-Stecker Kontakte 3-4 an RJ45-Stecker Kontakte 3-6.

    Das steht schon etwa 47mal hier im Forum.
     
  3. Keefer

    Keefer Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo KunterBunter,

    danke für die klare Aussage! Im Nachhinein habe ich selbst gemerkt, dass ich den beiliegenden RJ-11-TAE-Stecker und das Y-Kabel beim DTAG und anderem KabelBW Anschluß verwendet habe, als es funktioniert hat. Nur an dem "Problem-Kabelanschluß" habe ich das Kabelmodem direkt mit der Fritzbox über das Y-Kabel verbunden.

    Ich ging davon aus, dass das Y-Kabel die Umlenkung der Pins vornimmt. Da habe mich wohl getäuscht. Ich werde dies morgen testen.

    Vielen Dank für die Antwort.

    PS: Ich habe sehr lange nach Antworten gesucht. Der Hinweis mit dem Y-Kabel kam, aber nicht dass auch der RJ-11 TAE Stecker mitverwendet werden muss. Ich ging davon aus, dass diese beiliegende Stecker-Adapter nur für TAE-Dosenanschlüsse dienen, falls man keine UAE Dose hinterlegt hat.

    Keefer
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,016
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Du kannst natürlich diese eine UAE-Dose speziell beschalten, sodass die a/b-Adern auf 1 und 8 aufliegen, wenn du das Y-Kabel verwendest, oder auf 3 und 6, wenn du ein normales ISDN- oder Netzwerkkabel zwischen Fritzbox und UAE-Dose nimmst.
     
  5. Pikachu

    Pikachu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Nov. 2006
    Beiträge:
    2,385
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Land des Frankenweins
    #5 Pikachu, 22 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 22 Nov. 2011
    :confused: Verwende mal die Forum Suche dann Findest du das hier:

    RJ 11 auf RJ 45 Adapter für Fritzbox AMT

    FB 7170 (Y-Kabel fehlt) nur als Telefonanlage - wie anschließen ??

    Kabelverbindung zwischen Fritzbox und Kabelmodem (analoges Telefon)

    TAE- Eingang weiterleiten

    TAE/RJ45-Adapter

    TAE Dose-wer installiert mir die

    und bestimmt noch mehr?!

    An der FRITZ!Box Fon WLAN 7170 V1 darfst du nur ein zwei Poliges 1zu1 RJ 11 Kabel verwenden,
    wenn du nicht den TAE Adapter benutzt, ein vier Poliges verursacht einen Kurzschluss zwischen FON 1 und Fon 3

    :confused: ;)