.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] KabelBW Modem Arris TM722 +Fritzbox 7270 +Netgear XAV5501 Stromadapter

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von flushracer, 4 Okt. 2011.

  1. flushracer

    flushracer Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich möchte gleich vorwegnehmen, dass ich auf diesem Gebiet unerfahren bin, also bitte etwas Geduld mit mir. ;-)

    Ersteinmal zu meiner Situation:

    Ich bin seit diesem Monat KabelBW-Kunde. Ich habe einen 100Mbit/s Anschluss. Das I-Net funktioniert sehr gut!

    Zu meiner Hardware Konfiguration:

    KabelBW-Modem Arris TM722B

    Fritzbox 7270

    Netgear XAV5501 Stromadapter für`s Netzwerk


    Zu meinem 1. Problem:

    Wie bereits erwehnt, dass Internet funktioniert bereits ohne Probleme.
    Das Kabelmodem befindet sich, wahrscheinlich wie bei den meisten, im Keller. Da keine Netzwerkleitung o. ä. vorhanden ist, mache ich das ganze über die Netgear XAV5501 Stromadapter, welche mit einem Netzwerkanschluss ausgestattet sind und ich mir so über das Hausstromnetz mein Netzwerk realisiere.

    Das Problem ist jetzt nur noch das Telefon. Vor unserem Haus ist der Telefonanschluss der Post. Von da haben wir ein Kabel gezogen, gleich angeschlossen wie vorher vorhanden, und dieses in den Keller gelegt. Mit den 2 Adern auf einen Telefon-F-Stecker geschaltet. Zum Verständnis: Schaut man von vorn auf den F-Stecker, dann haben wir rechts unten und den darüber liegenden PIN angeschlossen. Mit dem F-Stecker sind wir auf einen Adapter mit F-Anschluss gegangen, sieht aus wie die Telekom Telefonanschlussdosen in der Wohnung. Von diesem geht es auf einen kleinen Stecker, welcher dann in den FON1-Anschluss des KabelBW Arris Modems passt.

    Ich hoffe bis hierher ist das so iO wie wir das gemacht haben. -> Zum testen habe ich unser Telefon in FON2 gestöpselt und per Handy unsere neue Nummer angerufen -> Freizeichen war da, Telefon hat NICHT geklingelt.

    Problem/Frage 2

    Ich besitze noch meine Fritzbox 7270. Diese würde ich gerne im Wohnzimmer weiter nutzen. Wahrscheinlich benötige ich eh eine neue, welche bis 100MBit/s kann. Ich würde mir mit einem Netgear XAV5501 aus der Steckdose mein Netzwerk in die Fritzbox holen. Frage wäre nun: Ist das so möglich? Oder muss die Fritzbox zwischen KabelBW-Modem und Netgear XAV5501 im Keller? Wie müsste die FB konfiguriert werden?

    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

    Vielen Dank!!! :roll:
     
  2. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,874
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Warum hast du noch einen Telekomanschluss?
     
  3. flushracer

    flushracer Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie meinst Du das? Bin ich auf dem Holzweg mit dieser Variante?
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,015
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich glaube ja. Du darfst den Telefonanschluss des Kabelmodems nicht auf den Hausanschluss der Telekom schalten. Erstens gehört er dir nicht und zweitens ist da noch ein Signal drauf.
     
  5. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,874
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Den Sinn verstehe ich nicht. Du hast einen DSL Anschluss bei deinen Kabelanbieter und noch extra einen analogen Telefonanschluss der Telekom? Oder wie habe ich es zu deuten?
     
  6. cleverpro

    cleverpro Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    KabelBW Shop Betreiber + Business-Partner
    Ort:
    Schwieberdingen
    Hallo.

    Zu Problem 1:
    Vermutlich hast Du nun 2 Signale auf Deiner Telefonleitung - die Telekom klemmt die Leitungen nicht komplett ab. --> Du musst sicherstellen dass die 2 Drähte die bislang von der Telekom kamen nicht auch noch mit den 2 die an Deine Telefondose gehen verbunden sind.
    Wie aber bereits geschrieben wurde, ist der Kasten -eigentlich- tabu, da dieser der Telekom gehört.

    Zu Problem 2:
    Das dürfte schon gehen. Ich möchte aber bezweifeln dass Du wirklich die 100mbit auch durchs Powerline durch bekommst ?! Meist ist das nicht der Fall.

    Grüße,
    Dennis