.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kabeldeutschland - Internet + W501V

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von chattie, 6 Dez. 2008.

  1. chattie

    chattie Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Würzburg
    Hallo!
    so richtig klar bin ich mir nicht, ob das geht: Ich habe zur Zeit Alice Light und einen Speedport W501V. Über einen VoIP-Anbieter kann ich telefonieren, das Telefon direkt an dem Speedport reingesteckt.
    Nun möchte ich gerne aus kostengründen zu KabelDeutschland wechseln (12,90 Euro statt 24,90 Euro), dort auch nur Internet bestellen und weiterhin über meinen VoIP-Anbieter über denSpeedport telefonieren können.
    Letztlich stelle ich mir vor, daß ich einfach nur die Modem-Funktion des W501V abschalten muß und alles funktioniert wie vorher. stimmt das?
     
  2. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Genau so ist es!

    Allerdings musst Du den W501V "fritzen", falls noch nicht geschehen. Das geht inzwischen ganz einfach, dank der grossartigen Arbeit von Jpascher (SuFu benützen).
    Den gefritzten Speedport musst Du dann als "Internet über LAN" konfigurieren (ebenfalls SuFu).

    Viel Erfolg!

    ----------------

    Edit:
    Als Neukunde bei Kabeldeutschland kannst Du für 49,90 EUR (!) eine FB7270 ordern. Das ist schon ein anderes Kaliber als der W501V! Überlege Dir das mal.
    .
     
  3. chattie

    chattie Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Würzburg
    Danke für die Antwort.
    Wie in meiner Signatur zu sehen ist, ist mein W501V schon eine "Fritzbox", allerdings auf herkömmlichem Weg gepatched. Damit geht das doch auch, gelle?
    Ach ja, und mehr Funktionen wie mit meinem W501V brauche ich nicht, das reicht mir
     
  4. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Natürlich, damit geht es wunderbar ...

    Bitte beachten:
    Der W501V hat ja nur 1 LAN Anschluss. Nachdem Du "Internetzugang über LAN" konfiguriert hast, ist der W501V nur noch über WLAN ansprechbar!
    .
     
  5. chattie

    chattie Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Würzburg
    ups, danke für den Tipp, aber das ist schon blöd für mich, es hat so wunderbar geklappt alles...
     
  6. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Wo ist das Problem?
    Warum willst/kannst Du Deine PCs nicht über WLAN anschliessen?

    Solltest Du auf kabelgebundenes LAN angewiesen sein und nicht auf den W501V verzichten wollen, kannst Du für wenige EUR einen Hub/Switch bei der Bucht erstehen. Damit kannst Du dann mehrere PCs per LAN an den W501V anschliessen und diesen trotzdem im Modus "Internet über LAN" betreiben.
    .
     
  7. chattie

    chattie Neuer User

    Registriert seit:
    11 Feb. 2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Würzburg
    ja, gehen tuts schon, doch im moment ist es halt ideal:
    1 Notebook über WLAN
    1 PC über LAN
    1 Tel über TAE
    somit ist der W501V ideal ausgereizt, doch Lösungen gibt es sicher, klar
     
  8. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Vorsicht!!!!
    dem kann ich so nicht zustimmen! Am W501V ist nur ein LAN-Anschluß, der wird für den Kabelanschluß ans Kabelmodem benötigt. Zwischen W501 und Kabelmodem nutzt Dir auch kein Switch/Hub etwas, da Du nur eine IP-Adresse vom Kabelnetzbetreiber zugewiesen bekommst. Ein Hub/Switch leitet nur weiter, Du bräuchtest einen vollwertigen Router, bei dem der Eingang ohne (bzw. mit abschaltbarem) DSL-Modem ist und der dahinter interne IP-Adressen verteilt. Beachte bitte, dass die Einstellung hinter einem Router einige Portweiterleitungen benötigt und die VOIP-Priorisierung gegenüber dem Surfen nicht erfolgt.
    Meine Empfehlung: kauf Dir nen preiswerten USB-WLAN-Stick für Deinen PC oder kauf Dir nen anderen VOIP-Router mit mehreren LAN-Ausgängen.
    Gruß
    Michael
     
  9. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    superpapa, Du hast recht. Da hatte ich einen Denkfehler drin.

    Ich stellte mir vor, den Switch zwischen W501V und PC zu schalten. Der W501 ist ja ein vollwertiger Router und würde im "normalen" Modus die am Switch angeschlossenen Geräte korrekt per DHCP routen.
    Im Modus "Internet über LAN" wird aber der LAN Anschluss als WAN geschaltet. Dann ist nichts mehr mit routen, auch nicht, wenn ein Switch dran hängt.

    Gehen würde es nur mit dem Switsch zwischen Kabelmodem und W501V, aber auch nur, wenn der Kabel-Provider zwei oder mehr IPs vergibt. Meiner hier in CH macht das. Aber bei Kabeldeutschland geht da nichts.

    Fazit: Switch ist keine Lösung; es gelten die Lösungen von superpapa.
    .