Kann Gegenstelle (Anrufer oder Angerufenen) nicht hören

Schmiedla

Neuer User
Mitglied seit
3 Jun 2018
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So, vielleicht bekomm ich hier die Lösung:
Ich bin vor 4 Tagen zu Vodafone "DSL Red 50", der bei uns auf dem Land über die Telekom realisiert wird, gewechselt. Ich nutze eine FB3370 als Router, an der auch Voip Telefone angebunden sind. Als Unteranlage nutze ich eine FB5140, die als IP Client an der FB3370 hängt. Am S0 Anschluss der FB5140 hängt eine Elmeg ISDN Telefonanlage, über die ISDN- und analoge Telefone angebunden sind. Hat bisher seit 9 Jahren mit Telekom und 1&1 immer problemlos funktioniert. Nur seit dem Wechsel zu Vodafone kann ich bei Gesprächen, die über die FB5140 laufen, den Gesprächspartner nicht hören, der mich aber schon. Telefongespräche an den Voip Telefonen, die direkt über die FB3370 laufen, funktionieren problemlos.
Im Vodafone Forum hatte jemand ein fast ähnliches Problem, das der Verfasser lösen konnte, indem er von Vodafone ein neues Sprachpasswort erhalten hat.
Mich hat Vodafone damit vertröstet, dass sich die technische Hotline melden wird. So wie´s aber aussieht, wird das ein "Warten auf Godot".
Wer kann helfen???
Danke im Voraus
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,272
Punkte für Reaktionen
286
Punkte
83
Im Vodafone Forum hatte jemand ein fast ähnliches Problem, das der Verfasser lösen konnte, indem er von Vodafone ein neues Sprachpasswort erhalten hat.
Das eine kann ich dir mit Sicherheit sagen: Diese Lösung passt nicht zu deinem "fast ähnlichen" Problem.
Möglicherweise ist deine alte zweite Fritzbox doch nicht richtig als IP-Client eingerichtet.
 

Schmiedla

Neuer User
Mitglied seit
3 Jun 2018
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Für alle Interessierten. Dank dem Forum weiß ich jetzt zumindest woran es liegt. Eine ähnliche Fragestellung mit der passenden Antwort ist hier nachzulesen.
https://www.ip-phone-forum.de/threads/mehrere-sip-telefone-mit-einem-sip-account-bei-vodafone-nutzen.276342/
Zusammenfassend ist zu sagen, dass Vodafone seinen SIP Zugang nur auf ein Gerät beschränkt. So habe ich die SIP Einträge aus der FB3370 gelöscht und siehe da, über die FB5140 sind Telefonate problemlos möglich.
Da die FB5140 keine Voip Telefone unterstützt und die FB3370 weder Analog- noch ISDN Geräte unterstützt muss ich mich jetzt nach ´ner anderen FB umschauen.
Fazit: Ein echt geiles Forum, das die Antwort schon parat hatte.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,272
Punkte für Reaktionen
286
Punkte
83
Wer macht denn sowas? Nach einer anderen Fritzbox musst du dich da nicht umschauen. Ich hatte fälschlich vermutet, dass du die Rufnummern nicht doppelt registriert hast, sondern die zweite Fritzbox als IP-Telefon an der Fritzbox 3370 angemeldet hast.
FRITZ!Box zum Telefonieren über andere FRITZ!Box einrichten
 

Schmiedla

Neuer User
Mitglied seit
3 Jun 2018
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hey "KunterBunter",
danke, danke, danke für den Link. Eben ausprobiert und funktioniert tadellos. So brauch ich wirklich keine neue Box. Einen kleinen Wehrmutstropfen hat das ganze dennoch. Mit der doppelten SIP Registrierung konnte ich die FritzBox Begrenzung der gleichzeitig möglichen Verbindungen aushebeln, wo ich jetzt wieder limitiert bin.
Vielleicht weißt Du, bzw. andere Forumsmitglieder wieviele gleichzeitige Telefonverbindungen ab- und eingehend Vodafone zulässt?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,272
Punkte für Reaktionen
286
Punkte
83

Schmiedla

Neuer User
Mitglied seit
3 Jun 2018
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke "KunterBunter" für Deine Rückmeldung. Ich hab mittlerweile auch bei Vodafone nachgelesen wieviele Sprachkanäle gleichzeitig möglich sind. Es bestätigt egtl. nur Deine Aussage. Ich nutze den Komfortanschluss mit 10 Rufnummern. Hab mir jetzt dennoch eine FB7390 besorgt, die anstelle der FB3370 und FB5140 ihren Dienst verrichten soll und hab trotzdem die Verbindungsproblematik wie in der Eröffnung beschrieben. Die Vodafone Technikabteilung hat mir mitgeteilt, dass meine Störungsmeldung am 01. Juli behoben wurde und heute Abend brach das Gespräch mit ´nem Kumpel ab und beim Wiederherstellen der Telefonverbindung hatte ich das große Schweigen am Ohr. So musste ich das Gespräch übers Mobilfunknetz weiterführen. Dafür brauch ich wirklich keine "Phone Flat". Eine echte Sauerei was Vodafone sich da leistet.