.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kann ich die ATA hinter einen bestehenden Router hängen?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von speedocom, 17 Jan. 2005.

  1. speedocom

    speedocom Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    da ich ja verstärkt Probleme mit dem WLAN der Fritz Box habe würde ich gerne zur ATA Variante wechsel.
    Habe ich das richtig verstanden das ich die ATA hinter einen bestehende Router hängen kann ? Mir geht es um die VOIP Funktion.

    Wenn ja, ist dies von Haus aus möglich oder muss etwas modifiziert werden ?

    Danke Euch
    Florian
     
  2. digi-daddler

    digi-daddler Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo florian,

    davon wuerde ich dir dringend abraten; wenn du ueber einen anderen router ins netz gehst und der weitere anbindungen hat (a.b. wlan) klappts mit dem bandbreitenmanagement fuer voip nicht mehr.
    stattdessen wuerde ich, wenn du wirklich probs mit dem wlan hast, einen wlan-ap an die fritzbox haengen und die fb als router weiterverwenden. dann kann die fb den wlan-datenverkehr mit ins trafficshaping einbeziehen.
    wenn du einen wlan-router mit integriertem switch hast musst du vermutlich die fb an einen normalen switchausgang anschliessen, nicht an den wan-anschluss!

    wolfgang
     
  3. digi-daddler

    digi-daddler Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    apropos: was fuer probs hast du denn? bei mir laeuft der wlan teil bestens...

    apropos 2: ich glaube dieser thread wuerde viel besser in fb-internet als fb-telefonie passen...
     
  4. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,499
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    apropos 3: Der Betreff ist - ähm - wenig aussagekräftig.

    Falls aber nur die Wlan-Reichweite zu gering ist, empfehle auch ich, die FBF zu behalten, Wlan abzuschalten und einen separaten Accesspoint oder auch Wlan-Router HINTER der Fritz Box anzuschließen.
     
  5. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Wieso das denn nicht. Wenn der Router QoS kann, sollte das doch kein Problem sein.

    @speedocom: Was ist denn dein Problem mit der WLAN? Da die Boxen alle baugleich sind, würde dir die ATA nicht helfen, wenn es kein WLAN-spzifisches Problem ist. Andererseits, ja, die ATA ist für VoIP-Betrieb hinter einem (DHCP)Router gedacht.

    Udo

    (Je nach Speecom's Problem werd' ich dieses ggf. noch verschieben).
     
  6. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,499
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Einen Router, der QOS auf VoIP optimiert so gut beherrscht wie eine Fritz Box selber mußt du mir erst mal zeigen.
     
  7. speedocom

    speedocom Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Probleme mit der Box habe ich schon in anderen Threads beschrieben und auch AVM gemeldet. Ich bekommen einfach keine gute Verbindung mit meinem Centrino Notebook ( Intel 2200bg ). Wenn EMULE zusätzlich läuft wird es ganz extrem. Habe schon alles mögliche ausprobiert. Leider ohne Erfolg. Mein Netgear WLAN Router funktioniert tadellos.
    Mit der FritzBox bekamm ich schlussendlich alle 4 Minuten Meldung im System Event Log : Event 4201

    Habe auch schon verschiedene Einstellungen im WLAN probiert und sämtliche Treiber von Intel. Leider ohne Erfolg.
    Und wie gesagt der Netgear läuft ohne Probs.

    Danke Euch
    Gruss
    Florian
     
  8. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    OK, dann verschiebe ich es nach ATA.

    Udo
     
  9. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,499
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    OK, wenn es um P2P geht, gibt es wirklich bessere Hardware als eine Fritz als Router.
    Das ist von Haus aus im Lieferzustand so vorgesehen, die FBF ATA hinter einem Router zu betreiben. Der muß nicht unbedingt DHCP machen, man kann der Box auch eine feste Adresse geben.