.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Kann nicht anrufen, nicht angerufen werden

Dieses Thema im Forum "easybell" wurde erstellt von AHW, 30 Mai 2017.

  1. AHW

    AHW Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2013
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Nachtarbeiter
    #1 AHW, 30 Mai 2017
    Zuletzt bearbeitet: 30 Mai 2017
    Seit 29.5.2017 23:30 Uhr etwa kann ich mit meiner bei EasyBell hinterlegten Rufnummer nicht mehr anrufen und nicht angerufen werden. Wenn ich angerufen werde auf der Nummer kommt, "Diese Nummer ist nicht vergeben".
    Wenn ich mit der Nummer rausrufen will kommt nur Besetztzeichen. Ist mir nur aufgefallen weil um 0:30 eine wichtige Nachricht auf meinem DECT Fritz Telefon angezeigt wurde, meine Rufnummer wäre seit etwa einer Stunde nicht erreichbar.
    Gegen 18 Uhr funktionierte das Telefon noch, es wurden keinerlei Einstellungen geändert.
    Internet funktioniert normal.
    Was soll ich machen?
    In der Fritzbox ist unter system, ereignisse nichts hinterlegt.
    Unter Diagnose: 2 Rufnummern aktiv, davon 1 nicht registriert. Warum ist die nicht registriert? Bei easybell steht unter "Aktive Registrierungen 0" warum? Das ist die Nummer die bei easybell hinterlegt ist.
     
  2. MuP

    MuP IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 März 2009
    Beiträge:
    10,955
    Zustimmungen:
    324
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    §9 Satz 1 AO
    Wie sieht dein Setup im EB Kundenportal aus ? Meldungen, Geräte, ... ?
     
  3. AHW

    AHW Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2013
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Nachtarbeiter
    #3 AHW, 30 Mai 2017
    Zuletzt bearbeitet: 30 Mai 2017
    Hat sich ohne eigenes Zutun behoben, 5:30 und alles wieder okay.
    Wenn die irgendwas basteln könnten sie ja vorher Bescheid sagen. Aber seit EasyBell so teuer und nutzllos wie Telekom ist, kommt nichts kundenfreundliches mehr. Würde heute jedem von dem Verein EasyBell abraten, aber da geht eh keiner mehr hin.
     
  4. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Warum soll Easybell wie die Telekom "so nutzlos" sein? Verstehe ich nicht. Also ich habe den Business Tarif bei Easybell und kann mich weder über nennenswerte Ausfälle als auch über Kundenunfreundlichkeit beschweren. Ganz im Gegenteil, Easybell war immer erreichbar und Lösungen wurden schnell gefunden. Ich bin sehr zufrieden. Und mal ehrlich, wenn ein Privatanschluss mal von 23:30 Uhr bis morgens nicht geht, bricht bestimmt nicht die Welt zusammen. Bekanntlich wird das gesamte Telefonnetz in der Deutschland auf VoIP umgestellt. Das dies eine enorme Herausforderung darstellt, dürfte jedem klar sein, der sich mit der Thematik beschäftigt hat. Wir haben alle Mobilfunktelefone, also der immer wieder viel zitierte "Notruf" ist gewährleistet.

    DSL habe ich von Telekom und kann mich auch hier absolut nicht beschweren!

    Gruß
    Michael
     
  5. ciesla

    ciesla Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    1,833
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    EDV-Systemhaus
    Ort:
    Berlin-Waidmannslust
    "So teuer", wie die Telekom, ist easybell nur mit "neuem" VDSL (Vorleister Telekom), wenn man es denn geschaltet bekommt (ich z.B. demnächst).
    Mit ADSL ist easybell noch immer einer der günstigsten Anbieter. Und vor allem mit monatlicher Kündigungsfrist!
    Die Telefonie-Funktionen des Komplettanschlusses und auch der Solo-Telefonie (beide sind funktional identisch) sind ungeschlagen auf dem deutschen Markt für Privatkunden. Davon kann man bei der Telekom (und auch anderen Voll-Anbietern) nur träumen!