Kaputte Download´s mit 7170 und Protect Mode von Fritzt DSL

Optiuser

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo ,

Nachdem ich lange versucht habe und gegoogelt weiß ich einfach keinen Rat Mehr .
Ich besitzte eine Fritzt 7170 und benutzte diese Programme Fritz DSL Startcenter . Sobald ich den Protect Modus anschalte bekomme ich nur noch CRC fehler bei Downloads jeglicher art . Egal wie groß und egal zu welcher zeit .

Habe schon Kabel neu gezogen und weiß der Gott was noch alles nix funzt .

Firmware ist orginal druff die 290415 . Jetzt seit Ihr gefragt . Ach ja ein ISDN Telefon am analogen anschluss und 1und1 DSL 6000 .
 
B

beckmann

Guest
Was genau ist der Protect Modus und was sind CRC Fehler? In der Übersicht sieht alles ok aus.

Edit: Schon ok, CRC habe ich gefunden:
Code:
Die von der Gegenstelle übertragene Checksumme des Superframes stimmt nicht mit der lokal errechneten überein.
Mögliche Ursache: Störungen auf der Leitung
Aber Protect sagt mir nichts.
 

Optiuser

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also der Protect modus ist so ne art programm von AVM DSL Startcenter womit man die Prots freigeben kann .Also eine Arte Firewall nur Hardware Mässig .

CRC Fehler kann ich dir nicht genau sagen aber auf jeden fall lässt sich alles was ich damit lade wenn der Protect an ist nicht mehr installieren .


http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/11541.php3 das steht bei avm
 
B

beckmann

Guest
So wie ich das sehe ist das eine Normale Firewall für den PC oder :gruebel: - diese sollte nichts an der Box verändern. Die CRC Fehler müssen woanders herkommen, da ich nicht glaube dass das Programm aktiv was an der Box ändert, vor allen nicht an den DSL Werten.

Das wird wohl eine Störung sein, da die Prüfsumme nicht übereinstimmt, so sagt es die hilfe der Box.
 

Optiuser

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also mit dem programm kann man die Hardware Firewall der Fritztbox steuern . Sobald ich das ausschalte gehts ja komischer weise .
 
B

beckmann

Guest
Dann nutz das einfach nicht ;) Die Firewall der Box läßt von außen schon nichts rein wenn man nichts freigibt. Notfals kann man sich immer noch eine Softwarefirewoll auf dem Rechner installieren.

Startcenter und co habe ich noch nie genutzt, braucht man eigentlich auch nicht, da es über fritz.box viel einfacher geht und es auf jedem Betriebsystem funktioniert...

Edit: Aber ich wunder mich immer noch dass das Auswirkungen auf das Modem haben soll :gruebel:
 

Optiuser

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So nun hab ich doch endlich die Ports Freigabe in der Box gefunden . Mann hab ich mir einen Wolf gesucht . Mal sehen ob es so geht .
 

jo2080

Mitglied
Mitglied seit
7 Jan 2006
Beiträge
321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also bei mir läuft Fritz Protect einwandfrei. Keine Änderung zwischen ein und aus.
Hast du die aktuelle Version ?

Lass mal deine Leitung prüfen !
 

Optiuser

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja die Aktuelle Version von der AVM Site . Nervt mich aber schon . Zumal es eigenglich sehr konvortabel ist das Startcenter .
 

jo2080

Mitglied
Mitglied seit
7 Jan 2006
Beiträge
321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du hast unter Netzwerkinformationen in der fritz box
Statusinformationen über UPnP übertragen (empfohlen) angehakt. wenn nicht kann das zu problemen führen.

Unter fritz protect > einstellungen > UPNP habe ich keinen Haken gesetzt.

Ansonsten kann ich nur empfehlen neues windows aufspielen und box auf werkseinstellungen zurücksetzen und daten von hand neu eingeben.

auch check gemacht ob Windows firewall abgeschaltet ist ?

Vorher aber Leitung prüfen lassen auf 100% synchronität. Glaube aber irgendwie nicht daß es daran liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

athom

Neuer User
Mitglied seit
4 Mai 2006
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Optiuser,

also, die FRITZ!DSL Protect ist eine Software-Firewall!
Damit steuerst du den Webzugriff von deinen Programmen!
UPnP sollte nur in der Fritzbox eingestellt werden und nicht über eine Software!
Ansonsten kann ich dir nur raten, wie mein vorschreiber, die FRITZ!DSL Protect auf die empfohlenen Einsellungen einzustellen und in der FRITZ!Box die Einstellungen überprüfen!
Bei mir ist die FRITZ!DSL Protect ständig eingeschaltet und habe noch nie probleme damit gehabt!
Ansonsten würde ich auch mal die Leitung prüfen lassen!
 

Optiuser

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Windows neu druff immer noch das selbe . Also benutzte ich die Manuele Portfreigabe von der Box . Leitung ist auch hunderpro in Ordnung Laut 1und1 und Tcom .

Aber danke für eure Hilfe .
 

JSchling

Gesperrt
Mitglied seit
21 Sep 2004
Beiträge
1,543
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
die Leitung ist sicherlich OK. Wenn es ohne die AVM-Software problemlos klappt, dann liegt es nicht an der DSL-Leitung, oder dem Internetzugang, sogesehen liegt es nicht mal an der Box, wenn es ohne die Software klappt. Allerdings könnte die Software vielleicht auf die Fritzbox zugreifen und dadurch Fehler auf der Box verursachen. Halte ich eh für sehr unwahrscheinlich, das dürfte dann auch bei anderen passieren, wenn man es wirklich wissen will, dann müsstest du mal mit einem 2ten PC am Netzwerk Downloads testen, während diese AVM-Protectkiste bei dir rennt und es dort dann ja zumindest zu Problemen kommt.
Ich denk mehr es liegt an der Software auf dem PC. Windows XP ? SP2 ?? windows-eigene Firewall mal deaktiviert (unter den LAN-Einstellungen und am Besten auch als Dienst beenden ???
läuft sonst noch was, Virenscanner vielleicht ?
was für ne Netzwerkkarte ? so nen NForce-Onboardzeugs vielleicht ??
 

Optiuser

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ist ein Nforce 4 Onboardlan . Allerdings von einem DFI Venus Mainboard und da hatte ich noch nie Probleme mit . Die Leitung wurde geprüft und ist alles Ok . Na ja irgendwie habe ich mich drauf eingestellt die Ports manuelle zuvergeben . Nachricht von AVM habe ich noch nicht mal sehen was die Sagen
 

House

Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
239
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
nForce kann das Problem sein. Lade dir mal den aktuellen treiber von nvidia.de. Es gab mal alte Revisionen des Treibers, die dafür sorgten, dass alle Downloads kaputt waren, ein Update hilft in dem Fall.
 

Optiuser

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Aktuellen sind druff die 6.86 ;-)
 

Optiuser

Neuer User
Mitglied seit
16 Sep 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja habe ich und deswegen installiert man bei der Treiber Installation das Network Suiet nicht mit den dan ist die Hardware Firerwamll nicht aktiviert ;-) Ausserdem hat mein Mainboard 2 Lananschlüsse . Mit dem Marvell geht es auch nicht genau so wie mit einer 3com Netztwerkkarte .Es ist dev nur die Firewall der Fritzbox Aktive . Sonst keine !
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Optiuser schrieb:
Es ist dev nur die Firewall der Fritzbox Aktive . Sonst keine !
Hä? Oben schreibst du doch noch, dass du Fritz Protect aktiviert hast, damit ist dann schon eine zweite Firewall aktiv. Die beiden Firewalls in der Box und die von Fritz Protect haben nichts miteinander zu tun! Das in der Box ist eine ganz normale NAT Router FW, Fritz Protect ist eine ganz normale Software Firewall.

Wenn Übertragungsfehler nur auftreten, sobald du Fritz Protect aktivierst, dann hast du ein reines Softwareproblem, vielleicht mit alten Treiberleichen, alten nForce Rückständen oder was auch immer. Eine frische Windows die beste Methode, das Problem zu lösen.

Viele Grüße

Frank
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,920
Beiträge
2,028,163
Mitglieder
351,083
Neuestes Mitglied
deckling