.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kaufempfehlung: Telefonanlage / 1und1-Anschluss

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von tobiatkmtsdotin, 14 Sep. 2006.

  1. tobiatkmtsdotin

    tobiatkmtsdotin Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    wir möchten bei uns zuhause gerne Umstellen. Da ich keine Ahnung habe, welche Telefonanlage für uns am geeignetsten ist, habe ich einfach das Forum meines Providers gewählt. Sollte das Thema anderswo besser passen, bitte verschieben.

    Situation:

    - DSL-Anschluss (Nutz-Datenrate 1565 / 406 > eig. DSL2k, aber dann kostenfrei geupgraded, dafür mussten wir Downstream abgeben :/ )
    - Tarif: Internet-Flat, Festnetz-Telefonflat bei 1und1 für 10 Euro ist geplant.

    - T-ISDN-Anschluss

    - Nummern: -1, -2, -3
    - VoIP 1und1: -4, -5
    Gewünschte Belegung:
    -1: Privat
    -2: Dienstlich 1
    -3: Fax
    -4: Dienstlich 2
    -5: Dienstlich 3

    -4 ist im Moment bereits direkt an die 7050 angeschlossen, eines der -1 - Telefone auch.

    -1 (Privat) und -3 (nur Fax) sollte erhalten bleiben, nur eben (bis auf Fax) auch über VoIP (wg. Flat) laufen.
    Das Fax kann weiterhin analog laufen, habe gehört, dass es bei VoIP da Probleme gibt.
    -1 wäre dann auch zugleich unsere Notrufnummern, wenn Inet mal ausfällt.

    Andere Variante: Wir gehen auf T-Net zurück und machen aus der -1 die Faxnummer, da das mit VoIP ja nicht so gut funzt.
    -2 und -3 wurden nie publiziert, können also einfach so verschwinden, dafür holen wir uns dann bei 1und1 Ersatz (bis zu 4 Nummern).

    Frage: Kann ich das irgendwie so einstellen, dass ich mit der -1
    - Von allen PCs, und von bestimmten Telefonen über VoIP nach draußen telen kann
    - Dort ein analoges Faxgerät dranhängt, mit dem ich unter -1 Faxe empfangen und senden kann
    - die -1 weiterhin als private Nummer angerufen werden kann?
    - die -1 auf 4 Telefonen im Haushalt klingelt? (an jedem Schreibtisch + Wohnung)

    - Uralt-ISDN-Anlage (1990er...) und FRITZ!Box Fon WLAN 7050 (UI), Firmware-Version 14.03.86
    - Jeder Schreibtisch hat RJ45 100Mbit und entsprechende Anzahl Telefon-Leitungen. Die ganzen Kabel treffen sich in einem Raum, wo auch der Telefonanschluss ist.
    Gut wäre es, wenn die Telefone erst in diesem Raum auf "VoIP" adaptiert werden müssten. Zudem kommt es nicht in Frage, neue spezielle "VoIP-Telefone" einzukaufen.


    - Analoge Telefone | Computer
    -- Schreibtisch A: 1 | 1
    -- Schreibtisch B: 3 | 2
    -- Schreibtisch C: 3 | 1
    -- Wohnung: 2 | 0
    [-- Schreibtisch D: 0| 1 ] << evt. in Zukunft geplant...
    verteilt sich auf 4 Telefonnummern bzw. Abrechnungen: Dienstlich 1, Dienstlich 2, Dienstlich 3, Privat

    - Jeder Schreibtisch wie oben beschrieben ein bis zwei Computer, die Headsets haben. Hier sollte Zugriff auf auf die Rufnummern -1 bis -5 bestehen / wir müssten dann noch entscheiden, was wo klingelt.
    Zusätzlich läuft noch Skype, aber da dürfte kein allzu großes Problem sein...
    Optimal wäre es, wenn man vor dem Telefonat mit einem der PCs wählen könnte, über welche Rufnummer (und somit Abrechnung) das nächste Telefonat läuft.


    Als VoIP-Anbieter würden wir uns voll auf 1und1 verlassen, das ist eine nette Sache mit den 4 Rufnummern - und natürlich Skype.

    Gleichzeitig telefonieren maximal 3 Leute, normalerweise aber nur 2.
    Außerdem müsste man an der 7050 mal was schrauben, das Traffic-Shaping funzt im Moment nur bedingt. Wenn ich mit 40kb uppe und dann jemanden über VoIP anrufe, versteht der nur die Hälfte...

    Frage: Lässt sich das mit einer neuen Telefonanlage / ISDN-Anlage händeln? Und welche Software unterstützt die einfache Auswahl der Rufnummer vor dem Wählvorgang?
    Preislich möchten wir natürlich so wenig Geld wie möglich, aber auch so viel wie nötig ausgeben. Momentan rechnen wir mit ~200,- für die neue Telefonanlage + die Telefonflat (10,-)

    Vielen Dank für Anregungen!
    tobi
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

  3. telefonmann4711

    telefonmann4711 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn Du die Nummer bei 1&1 registrierst, telefonierst Du mit allen Telefonen, die diese MSN abgehend verwenden, nach den Wahlregeln der Box (also zB Festnetz VoIP, Mobil ISDN). Eingehend kommt alles per ISDN, ausser den Anrufen von VoIP Teilnehmern

    Geht. Nur wenn jemand versucht Dir über VoIP ein Fax zu schicken, das klappt meistens nicht. Wenn das Faxgerät eine MSN hat, die auch für VoIP registriert ist, kannst Du die FritzBox-Zwangsvorwahl fürs Festnetz in die Wahlregeln des Geräts eingeben (als Wahlprefix). Dann läuft das Fax ausgehend immer über ISDN.

    Die Telefone bleiben so wie sie sind. VoIP Telefone brauchst Du eigentlich nicht. Wichtig ist evtl nur die Überlegung, daß wenn Du die FritzBox zwischen die Anlage und die NTBA hängst, über diese Leitung (wie immer bei ISDN) max 2 Gespräche laufen - wurscht ob VoIP oder ISDN

    Ich weiß nicht, ob das mit der Kohle so hinhaut. Für das kleine Geld gibts IMHO nur was mit 2 S0-Ports - einer rein, einer raus. Heisst: alle internen Telefone hängen an einem S0-Port. Heisst weiter: wenn 1 intern mit 2 telefoniert, ist niemand mehr von aussen erreichbar oder hat ne freie Leitung!

    Nach aussen hast Du, wie gesagt, auch immer nur 2 Leitungen. Guck mal nach ner Anlage mit 3 oder 4 S0-Ports. Abgehend hab ich bei mir einen zur FritzBox und einen direkt zur NTBA. Ich habe also 4 abgehende Leitungen, die Wahlentscheidung (VoIP, Festnetz) fällt bei mir in der Anlage, nicht in der FB.

    Pat