.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kaufentscheidung Horstbox DVA-G3342SB oder DVA-G3342SD

Dieses Thema im Forum "D-Link" wurde erstellt von Chribu, 24 Nov. 2008.

  1. Chribu

    Chribu Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    bin neu hier im Forum!

    Ich möchte mir gerne eine Horstbox zulegen!
    Jetzt tsellt sich für mich aber die Frage, ob ich die "alte" DVA-G3342SB oder die neue DVA-G3342SD kaufen sollte, da ja beide schon für unter 50 Euro zu haben sind!

    Gibt es Unterschiede beim "Spielen", d.h. kann man alle Modifikationen bei der "alten" Box auch bei der neuen "anwenden" :confused:

    Kann ich zum Beispiel bei der neuen den Asterisk-Server per ssh konfigurieren?!

    Kann man sich wie bei der Fritzbox/Speedport genaue DSL-Details anzeigen lassen (Dämpfungs-/Exakte Geschwindigkeitsanzeige nach DSLSYNC)?!

    Was sagt ihr G3342SB oder G3342SD?!

    Habt ihr nen bisl Input für mich?! Würde mich freuen :)

    Gruß
    Chribu
     
  2. MrMcCrash

    MrMcCrash Neuer User

    Registriert seit:
    6 Apr. 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1. ist die SB Variante die "richtige" Horstbox Professional mit 2 Platinen und Asterisk.
    2. ist die SD Variante ein völlig anderes Gerät, mit anderem Chipsatz und der Ausstattung und Funtkionalität eines mittelmäßigen DSL/VoIP Routers.
    3. Wenn du die Fritzbox Spielereien haben möchtest, dann solltest du auch eine Fritzbox nehmen.
    4. Habe ich meine Horstbox nur zum Update auf 5.0 am DSL gehabt und seit dem wieder meinen gefritzten SPW701. Der Unterschied in Sachen DSL Leistung ist nicht sonderlich groß (gleicher Chipsatz), aber der SP hat deutlich mehr Funktionalität.
    5. stehen hier oben drüber viele wichtig markierte Themen, in denen einiges des gesagten bereits erklärt wird.

    _.-=: MFG :=-._
     
  3. Chribu

    Chribu Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen MrMCCrash!

    Ja, das stimmt, das habe ich gestern schon recherchiert!
    Okay, dann schlag ich mir die aus dem Kopf^^
    Ich werde mir dann entweder die 7170 oder halt den W900V besorgen, die sollten ja gleich sein, wenn ich den 900er fritze.
    Zur DSL-Leistung: Ich habe hier halt im Forum geshen, dass User doch tatsächlich von kleinen bis großen Geschwindigkeitserhöhungen berichteten (bis zu 1500Kbit mehr, als bei der normalen T-Com Firmware auf dem SPW701V) Es sit mir klar, dass das natürlich immer auf den Anschluss drauf ankommt :p Ich bräuchte das sowieso nicht, da DSL 16000 (~17000) erstmal reichen sollte ;)
    Zur Funktionalität: :wiejetzt: Der SPW701V soll mehr funktionalität haben als die HBXPro?! Eher nicht (ausgenommen von WPA2, dass kann die HBXPro ja nicht oder?!)
    Jep, habe auch shcon ein paar durchforstet :)



    Ich werde mich spätestens am WE an das Fritzen meines SPW701V machen :cool:

    Ich habe eine Frage/Bitte an dich:

    Kann man bei dem gefritzen SPW701V auch alle DSL-Leitungsinformationen (Dämpfung, maximaler Bandbreite der Leitung, aktuell "belegte" Bandbreite etc..) sehen, so wie in der "normalen" Fritzbox auch?!
    Wäre nett, wenn du mir von deinem gefritzen SPW701V mal nen Screeny von der Webinterfaceseite machen könntest, es sei denn, ich war mal wieder zu blind so einen hier im Forum zu sehen. :rolleyes:

    Schönen Tag noch

    Chribu
     
  4. MrMcCrash

    MrMcCrash Neuer User

    Registriert seit:
    6 Apr. 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In Sachen DSL/LAN/WLAN sind die AVM Geräte besser als die Horstbox. Zum Beispiel Repeater-Modus für WLAN mit WPA, VPN mit IPsec, Internet-Zugangskontrolle je Rechner (eine einfache Kindersicherung), DSL-Statusinformationen, WLAN-Monitor etc. Dafür hat Horst, wenn man es manuell konfiguriert erst recht, einen deutlich besseren Telefonie/VoIP Teil.

    Die Oberfläche beim W701V unterscheidet sich zu der der FB7170 nur durch die fehlende USB Unterstützung, sowie den nicht vorhandenen internen S0-Bus. Bei W900V dagegen sollte alles identisch zur 7170 sein, nur dass dort noch zusätzlich eine DECT-Basis von Swissvoice am internen S0 angeschlossen ist. Du hast durch das Fritzen mittlerweile sogar einen deutlichen Zuwachs an Funktionen, wie z.B. die IPsec-VPN Unterstützung. Darüber werde ich in Zukunft meine ganze Telefonie zwischen Standort 1 und 2 laufen lassen :D Bei einem Bekannten konne ich das schon testen, läuft tadellos!

    _.-=: MFG :=-._
     
  5. Chribu

    Chribu Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Morgen MrMcCrash,

    danke für die Infos! ;-)

    Jetzt noch eine letzte Frage:

    Unterstützt die HBXPro WPA2 mit der 5er Firmware?!
    Wenn nicht, gibt es Mods bzw. Firmwareupdates in naher Zukunft
    die es implementieren?!

    Gruß
    Chribu
     
  6. foschi

    foschi Guest

    Von D-Link wird dies nicht bereitgestellt werden. Vielleicht schafft die OpenWRT-Fraktion hier im Forum das ja.
     
  7. gattacca

    gattacca Neuer User

    Registriert seit:
    28 Dez. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    kann vor der Horstbox SD nur warnen. VoIP funktioniert nicht. Ich wollte die Box als Ersatz der alten DSL (ISDN Leitung), hatte sie nur deshalb gekauft.
    Nach drei Tagen Konfigurationsversuchen habe ich es aufgegeben. Die Supportanfrage brachte TäTÄ jetzt kommts: einen Link zum Howto ! Ich finde es wirklich erstaunlich wie die Zeit doch an manchen Firmen vorbeigegangen ist :bluescre: