Kein ds-mod Webinterface nach Änderungen in debug.cfg

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

TirasX

Neuer User
Mitglied seit
1 Apr 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hier abgetrennt von danisahne

hi,
ich hab den mod erfolgreich istalliert und er lief ne zeit lang
ich hab dann versucht openvpn einzubinden
ich habe was in ar7.cfg und debug.cfg geändert
jetzt komme ich nicht mehr auf mod web interface
es kommt ganz klein und grau im browser fenster:/usr/www/html/cgi-bin/dsmod_status: /usr/www/html/cgi-bin/dsmod_status: 8: /mod/etc/init.d/rc.webcfg :not found
Redirecting...dsmod
ein popup meldet, dass beim versuch fritz.box:81 zu kontaktieren die verbindung zurück gesetzt wurde!

eine erneutes aufspielen der original firmware und dann des mods brachte keinen erfolg

alles andere läuft noch, also internet und web interface von avm

per telnet komme ich auch noch drauf

vielen dank für den mod und für die hilfe
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

danisahne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jul 2005
Beiträge
1,493
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ohne deine Änderungen an der debug.cfg werden wir dir nicht weiterhelfen können. Wenn du deine OpenVPN Versuche wieder rückgängig machen willst, dann leere einfach die debug.cfg, sie wird vom danisahne mod nicht benutzt:
Code:
echo > /var/flash/debug.cfg
Mfg,
danisahne
 

Neo7530

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2004
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, ich habe das Gleiche Problem: OpenVPN nur ohne DS-MOD :( Ich finds schade, aber kann man nichts machen.

Gruß Neo.

P.S.: Obwohl, auf ner Eumex läufts auch mit DS-Mod...komischerweise... Wieso wurde das eigentlich wieder rausgenommen mit der debug.cfg ? Kann man da nichts machen ?
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Hi.
@Neo7530
Was meinst du mit rausgenommen?

Vielleicht postet du mal die debug.cfg von der Box auf der es nicht läuft.

MfG Oliver
 

Neo7530

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2004
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Code:
cd /var/tmp
# Variablen ferstlegen
serverurl="192.168.xx.xx"
serverdir="/fritzbox"
while !(ping -c 1 $serverurl); do
sleep 5
done
# OpenVPN holen und ausführbar machen
wget http://$serverurl$serverdir/openvpn
chmod +x /var/tmp/openvpn
# config holen
wget http://$serverurl$serverdir/ca.crt
chmod 0600 /var/tmp/ca.crt
wget http://$serverurl$serverdir/dh1024.pem
chmod 0600 /var/tmp/dh1024.pem
wget http://$serverurl$serverdir/fritzbox.key
chmod 0600 /var/tmp/fritzbox.key
wget http://$serverurl$serverdir/fritzbox.crt
chmod 0600 /var/tmp/fritzbox.crt
wget http://$serverurl$serverdir/server.conf
chmod 0600 /var/tmp/server.conf
/var/tmp/openvpn --cd /var/tmp --daemon --config server.conf --dev-node /dev/misc/net/tun
Mit dieser config läuft es auf der Eumex, aber nicht auf der FBF. Kann keinen Fehler entdecken, wieso es nicht laufen sollte.

Gruß Neo.
 

danisahne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jul 2005
Beiträge
1,493
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sag mal du lädst ja sämtliche Sicherheits-relevanten Dateien aus dem Internet nach, sehe ich das richtig? Schon klar, dass das die Verschlüsselung ad absurdum führt?

EDIT: Sorry, scheint aus deinem LAN zu kommen. Ist aber trotzdem nicht ideal. Du kannst Dateien (wenn sie nicht allzu groß sind) mit dem danisahne-mod unter /tmp/flash/ speichern:
Code:
modsave flash
Warum es bei dir nicht klappt weiß ich nicht. Ist denn die Datei /var/log/mod.log auf deiner Box vorhanden? Wie ist ihr Inhalt?
 

Neo7530

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2004
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich komme nich dazu diese Datei anzusehen, da die box nur unmittelbar nach dem rebooten online ist, sie läuft dann nur ca 30 sekunden, und macht dann einen neustart... wenn ich mich dann nicht ganz schnell via telnet raufklinke und die debug.conf lösche, dann geht das ewig so weiter....starten => internet => 30 sec. => reboot => goto starten. Lasse ich die box ersteinmal hochfahren, und lade dann openvpn manuell per telnet, dann geht es ohne probleme...keine ahnung, wo dort der hund begraben liegt.

Gruß icke.
 

danisahne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jul 2005
Beiträge
1,493
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hört sich für mich ganz klar danach an, dass deine debug.cfg nicht terminiert. Für den Reboot ist wahrscheinlich der Watchdog verantwortlich, der die Box neu startet, wenn der Bootvorgang nicht innerhalb ein paar Minuten abgeschlossen ist. Der Mod wird erst nach der debug.cfg gestartet.
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Würde da Remote-Logging weiterhelfen? Zu diesem Zeipunkt?
Wahrscheinlich wirds schwer da was zu finden ohne serielle Konsole...

MfG Oliver
 

danisahne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jul 2005
Beiträge
1,493
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich würde mal versuchen, mit einer völlig leeren debug.cfg zu booten (denn das geht ja gut, wenn ich das richtig verstanden hab) und dann den Inhalt deiner jetzigen debug.cfg Schritt für Schritt in der Konsole eingeben, dann siehst du ja, wo das Problem ist. Wird OpenVPN möglicherweise nicht als Daemon gestartet?
 

Neo7530

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2004
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
klappt alles. leere debug-cfg => alles i.O. dann per telnet auf die box, alles zeile für zeile eingegeben, dann => i.O., soll heißen, die box läuft durch. Genau die gleiche debug läuft auf der eumex ja problemlos.

Gruß icke.
 

danisahne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jul 2005
Beiträge
1,493
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du bekommst also die Eingabeaufforderung direkt nach dem ./openvpn Kommando zurück? Dann kann ich mir nur noch vorstellen, dass das Wechseln des Verzeichnisses nach /var/tmp irgendwie stört. Was wenn du ans Ende der debug.cfg noch ein "cd /" anfügst?

EDIT: Was mir noch einfällt: wget hat bei mir ganz selten auch schon gehangen und ließ sich nur noch durch Ctrl+C beenden.
 

Neo7530

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2004
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich werd morgen nochmal in aller Ruhe testen. Vielen Dank erstmal soweit.

Gruß icke.
 

Neo7530

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2004
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habs rausgefunden... scheint einen Speicherüberlauf zu geben, wenn openvpn per debug.cfg gestartet wird. habs leider nicht geschafft die debug soweit zu verzögern, dass erstmal alle daemons gestartet werden, und dann openvpn geladen wird :( 16MB Ram sind vielleicht doch etwas wenig :(

Gruß icke.

P.S.: hab jetzt wo alles läuft noch ca 300kB Speicher zur verfügung. :(
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
231,803
Beiträge
2,015,425
Mitglieder
348,840
Neuestes Mitglied
Fasangarten