.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kein Kontakt zum dus.net-Server

Dieses Thema im Forum "dus.net" wurde erstellt von herr.nilsson, 13 Feb. 2007.

  1. herr.nilsson

    herr.nilsson Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Berlin - geradeaus und dann links
    Hallo,

    Szenario: sitze gerade in Australien (30°C und Sonne :D) und versuche verzweifelt mein VoIP zum Laufen zu bekommen. Eigentlich sollte das kein Problem sein, da ich auf dem DSL-Modem den WLAN-Router als DMZ eingerichtet habe und der alles weiterschickt. Azureus läuft auch ganz prima und meldet keine Firewallprobleme.

    Aber weder der Kontakt zum dus.net- noch zum sipgate-Server funktioniert.

    Kann ich grundsätzlich irgendwie überprüfen woran es liegt, dass ich nicht zum Server connecten kann? Skype funktioniert übrigens auch, d.h. Bandbreite und Latenz sollten auch hinkommen.

    Danke und Gruß
     
  2. wilderebi

    wilderebi Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    Du mußt etwas mehr über die verwendeten Geräte sagen, welches DSL-Modem, welcher WLAN-Router?
    Wenn es sich um ein normales DSL-Modem handelt, wieso mußt Du dann da etwas freigeben?
    Oder handelt es sich beim ersten Gerät doch um ein Modemrouter?
    Helau von Ebi
     
  3. herr.nilsson

    herr.nilsson Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juli 2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Berlin - geradeaus und dann links
    Bei dem Modem handelt es sich um einen D-Link ADSL-Router DSL 502T, an den ein D-Link-WLAN-Router DI 624S angeschlossen ist (die Ideen dafür kamen nicht von mir!). Insofern muss ich halt unnötigerweise das DSL-Modem per DMZ umgehen.

    Gruß
     
  4. Jiro

    Jiro Mitglied

    Registriert seit:
    23 Okt. 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rösrath
    also hier in Deutschland alles ganz normal mit dus.net
    bin registriert, keine besonderen Vorkommnisse.

    es ist jetzt 8.15 am morgen, der Support müsste langsam aufwachen...

    bye Jiro
     
  5. wilderebi

    wilderebi Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also, genau, wie ich es vermutet hatte.
    Router an Router, mann o mann.
    Vergiß das mal mit der DMZ, hast Du dem WLAN-Router eine feste IP zugewiesen?
    Wenn ja,versuche es doch mit einer ordentlichen Portweiterleitung, diese genauen Ports findest Du überall hier im Forum und auf der Dus.net Konfigurationsseite http://dus.net/index.php?id=96 .
    Unter den "Tipps und Tricks" steht auch einiges zu NAT-Problemen und der STUN-Nutzung.
    Vielleicht hilft Dir das ja weiter?
    Helau von Ebi
     
  6. detejo

    detejo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2006
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Um zu vermeiden, dass du VoIP über ein doppeltes NAT betreibst: den WLAN Router mal nicht per Uplink/WAN_port, sondern über einen normalen Port an den Modemrouter anschließen.
    Dem WLAN-Router eine statische IP innerhalb des Subnetzes des ersten Routers geben und das Default-Gateway auf die IP des ersten Routers setzen.
    Nur am ersten Router DHCP betreiben, am WLAN-Router den DHCP-Dienst ausschalten.
    Damit sollte es gehen, ich habe so eine Doppel-D-Link-Konstellation bei einem Bekannten neulich eingerichtet.