.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kein Zugriff mehr auf FritzBox 7170 nach veruchter KD konfiguration...

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von brough, 15 Dez. 2008.

  1. brough

    brough Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 brough, 15 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15 Dez. 2008
    hallo forum, ich schreibe jetzt doch, ich sitze jetzt mittlerweile über 6 std. vor dem internet und einige forem und komme einfach nicht weiter.... ;-(. zum teil blicke ich schon gar nicht mehr durch, bin unkomzentriert, und habe vorher fast eine stunde vergeudet, da mir nicht aufgefallen war, dass ich von meinen vielen dsl kabeln nicht das in den pc gesteckt hatte, was ich dachte.... arrrghhhhh! :).
    letztlich habe ich das problem des information overflows, da ich mittlerweile 5 od. 6 anleitungen haben, wie ich kabeldeutschland zusammen mit der fritzbox betreibe. hier würde ich mich gernerell dann mal gerne an einem wiki beteiligen, da ich denke, dass es einige FB & KD user geben wird.... (32.00 kbit/s schon toll! :)).

    grundsätzliches problem: Fritzbox 7170 an kabeldeutschland modem (motorola modem) anschliessen, so dass wlan/lan wieder geht.

    temporäres problem: habe den zugriff auf die fritzbox verloren - ist bekanntes problem, weil bei abschaltung dhcp server die IP adresse der box nicht mehr kennt... (richtig?)!

    fakten: kabeldeutschland paket deluxe, modem motorola surfboard digital voice modem, model SBV5121-1CN, angeschlossen & funktioniert (incl. zugriff auf benutzeroberfläche motorola), siginal ist über allnet 200 mbit/s hier hochgelegt, funktioniert alles, wenen man mit LAN verbunden ist.

    problem: der user hier, der im grunde sich nicht doof anstellt, aber netzwerke sind nicht seine stärke; mittlerweile ist er wegen seinem gefährlichen halbwissen total durcheinander und verwechselt jetzt schon alles mit allem.
    ich denke ausserdem, dass ich anfangs den riesen fehler gemacht habe, dass ich immer versucht habe, die fritzbox zum laufen zu kriegen, mit dem kabelmodemkabel im DSL anschluss......das ist doch falsch, oder? vielleicht hätte alles so einfach sein können... ;-(

    also, erstes ziel ist der zugriff auf die fritzbox. alles versucht, alle möglichen IP adressen (auch notfall ip), namen, versucht, irgendwelche ip adressen mit cmd und ipconfig zu erhalten, aber im standartgatway steht bei mir nichts....teleonisch auf werkseinstellungen zurücksezten kann ich nicht, da kein telefon angeschlossen ist.... ;-(.

    ipconfig ergibt nur einträge bei ip-adresse und subnetzmaske, standartgateway ist leer.


    wer einen tipp hat, bitte bitte posten! danke!
     
  2. brough

    brough Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  3. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Ja, Guckstu Bild, LAN1 mit Kabelmodem verbunden, Neustart Kabelmodem und fertsch.
    Gruß
    Michael
     

    Anhänge:

  4. Gerrit1967

    Gerrit1967 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    WICHTIG ! Reihenfolge des mit Strom versorgen

    Hi, habe hier bei mir und in der Nachbarschaft schon viele KD Konfigurationen gemacht.

    Generell

    1.) Verbinden Sie das Kabel- bzw. DSL-Modem über ein Netzwerkkabel mit dem Anschluss "LAN 1" der FRITZ!Box.
    siehe auch ganze Anleitung (http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/12736.php3)

    2.) ALLES AUSSCHALTEN !!! (und kurz warten)

    3.) NUR das Kabelmodem einschalten und warten bis es arbeitet (LED kontrollieren und Anleitung)

    4.) ERST JETZT die Fritz.Box einschalten !!! -- DAS IST GANZ WICHTIG --

    Hintergrund:
    Am Kabelmodem kann man nur EIN Endgerät betreiben. Also keinen Switch oder was auch immer dazwischen. Wenn das EINE Endgerät angeschaltet wird, bezieht es via DHCP eine Adresse vom Kabelmodem und das Kabelmodem merkt sich die MAC-Adresse vom Endgerät.
    Da ich die Fritz.Box erst jetzt einschalte, verbinden sich die beiden Geräte und für die Fritz.Box sieht es so aus, als wenn man an einer Standleitung hängt.

    Ganz Wichtig: Alle anderen Netzwerkkabel an der Fritz.Box getrennt halten, damit nicht
    irgend ein PC oder Laptop oder anderes Netzgerät in deinem Home-LAN schneller ist und sich mit dem Kabelmodem verbindet. Dann bekommt die Fritz.Box auch wieder keine Verbindung.
    Dieses Spielchen passiert oft nach einem Update der Fritz.Box !

    5.) Wenn Fritz.box online ist (Info LED richtig konfigurieren hilft) Dann kann man seinen Switch oder HUB mit dem LAN-Port "LAN 2" verbinden.


    Jetzt kommen auch die Netzwerk-Endgeräte am Switch ins Internet.