Keine Ortsgepräche VoIp möglich

Rocky1994

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
ich habe am Wochenende meine Fritz Box 7050 angeschlossen und installiert. Es funktioniert auch alles bis auf die Ortsgespräche. Jedesmal wenn ich ein Gespräch führen will, muss ich die Ortsvorwahl vorweg wählen.
Ich habe bei den Zugangsdaten für Internettelefonie auch schon die Ortsnetzkennzahl eingetragen, dann funktionieren Ortsgepräche auch, die Anlage fügt dann aber bei Ferngesprächen immer die ONKZ davor - und sies Gepräche sind dann erfolglos.
Kann mir einer sagen, ob ich noch etwas anderes einstellen muss ?

Gruss Rocky
 
B

beckmann

Guest
Mache male einen Screehsot von den Einstellungen. Du hast da sicher was vertauscht, denn wenn die erste Ziffer eine 0 ist, wird eigentlich keine Vorwahl ergänzt.
 

Rocky1994

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
von welchen Einstellungen soll ich ein Screenshot machen ?
 
B

beckmann

Guest
Von denen wo der VOIP Anbieter eingetragen ist mit dem du telefonierst. Da müssen auch die Einstellungen für die Vorwahl gesetzt werden.

Edit: Die Benutzernamen kannst du ja mit xxx ausfüllen.
 

inquisitor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Aug 2004
Beiträge
1,490
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Interessant wäre sicherlich auch, welcher VoIP Provider verwendet wird. sipgate beispielsweise verlangt grundsätzlich die Anwahl mittels Ortsvorwahl, was aber mit den "internationalen Wahlregeln" automatisierbar ist.
 

Rocky1994

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich habe mal einen Screenshot gemacht, weiss aber nicht wie ich ihn einfügen kann.
Der Anbieter ist T-Online.
Jetzt hab ich es gefunden.
 

Anhänge

Rocky1994

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Könnte es eventuell noch an den Wahlregeln liegen. Da musste ich, um über VoIP zu telefonieren, alle Zahlen von 1-9 und von 01-09 eintragen, damit ich über VoIP telefonieren kann. Ohne diese Einträge hat er immer nur über Festnetz raustelefoniert.
 

JSchling

Gesperrt
Mitglied seit
21 Sep 2004
Beiträge
1,543
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
also wenn es bei TeeOnline nicht anders ist wie bei anderen VoIP-Diensten, dann sieht man doch auf der Seite (Screenshot), dass die Vorwahl NICHT automatisch mitgewählt wird - so wie du es konfiguriert hast.
Warum aktivierst du denn nicht die Option "Ortstkennzahl verwenden" ?
dann solltest du es allerdings auch richtig einstellen: Ortskennzahl Prefix = 0 und bei Vorwahl nur die 5551. Ortskennzahl-Prefix beibehalten wird normalerweise auch immer aktiviert, denke mal bei TeeOnline genauso.
Je nach Anbieter kann, bzw muss man auch Landeskennzahl verwenden + Landeskennzahl Prefix aktivieren, was dann 49 und 00 als Werte wären.
Diese "Ortskennzahl-Prefix-Kiste ist schon ganz entscheident. So wie du es gemacht hast klappt das lokal in deinem Ort natürlich, wenn du die 05551 hast. Du musst der Fritzbox schon mitteilen, dass der Prefix = 0 ist (und die Vorwahl = 5551), dann weiss die Fritzbox erst, dass bei allen Rufnummern die NICHT mit 0 anfangen eben deine Vorwahl hinzugefügt werden muss (bei aktiver Option "Ortskennzahl-Prefix beibehalten" auch die Vorwahl inklusive der 0). Gibst du den Prefix nicht an, packt bei aktivierter Ortskennzahlfunktion die Fritzbox diese natürlich immer vor die eigentliche Rufnummer, denn du hast ja nicht definiert, wann genau die Vorwahl mitgesendet werden soll = immer
Was deine Wahlregeln angeht: sicherlich ist das auch eine Methode, wenn man verschiedene Anbieter nutzen will vielleicht auch sinnvoll/notwendig, aber im allgemeinen musst du für "deutsches Festnetz" keine Wahlregel setzen: einfach unter Nebenstellen > Konfiguration der entsprechenden Nebenstelle den zu verwendenden VoIP-Account als erste Nummer auswählen, denn standardmässig (ohne Wahlregel) nimmt die Fritzbox den ersten eingetragenen Anbieter (daher ist dieser auch etwas abgesetzt von den anderen).
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Rocky1994 schrieb:
Könnte es eventuell noch an den Wahlregeln liegen. Da musste ich, um über VoIP zu telefonieren, alle Zahlen von 1-9 und von 01-09 eintragen, damit ich über VoIP telefonieren kann. ...
Hey Rocky,

da hast du aber anscheinend noch 'ne ganze Menge Konfigurationsbedarf!
Sowas macht man nur im äussersten Notfall!

Hast du ISDN-Endgeräte an der FBF?

Übrigens: Die Wahlregel "01 -> Internet" ist eh absolut falsch!
 

Rocky1994

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wenn ich die Wahlregeln heraussnehme, wird automatisch über Festnetz gesprochen.
Ich habe an der FBF eine Eumex angeschlossen.
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja, wenn's zu deiner Zufriedenheit läuft, dann kannst du's ja so lassen.
Ansonsten kannst du dich ja mal in Ruhe hier im Forum oder im Wiki umsehen, wie ISDN-Endgeräte am S0 der FBF richtig konfiguriert werden.
 

Rocky1994

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich habe analoge Endgeräte an der Eumex.Jetzt läuft erstmal alles - auch die Ortsgespräche funktionieren jetzt. Ich werde mir das wohl in aller Ruhe nochmal anschauen müssen.
Vielen Dank nochmal an alle.

Gruss Rocky
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Rocky1994 schrieb:
ich habe analoge Endgeräte an der Eumex. ...
Ja logisch, dachte ich mir! ;)

Aber deine Eumex selber ist das ISDN-Endgerät für die FBF!
Und das sollte man eben vernünftig konfigurieren.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,891
Beiträge
2,027,817
Mitglieder
351,017
Neuestes Mitglied
mucfaber