.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

keine Rufnummernanzeige wenn Fritzbox hinter TK-Anlage

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von roedert, 25 Sep. 2008.

  1. roedert

    roedert Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #1 roedert, 25 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 25 Sep. 2008
    Hallo zusammen,
    ich habe kein echtes Festnetz mehr (1&! Komplett) an der 7270. Ich habe jedoch analoges Festnetz aktiviert da dort Anrufe vom Handy reinkommen via dem Siemens SX353 (sozusagen als GSM-Gateway). Bei einem eingehenden Ruf wird jedoch keine Rufnumem rangezeigt, obwohl der analoge Ausgang des SX353 Rufnummernanzeige unterstütz, am SX353 selbst wird die Nummer angezeigt. Auch habe ich probiert das Telefon via Tiptel Easybox mit dem Festnetzeingang der 7270 zu koppeln - auch da keine Rufnummernanzeige - obwohl diese gem. techn. Daten auch dort unterstützt wird: CLIP via Protokoll FSK1.
    Die Verbindungen sind so alle ok - die Funktionaliätät mit rein- und raustelefonieren ist da - nur eben keine Rufnummernanzeige.


    Hat jmd. ne Idee wo man da suchen kann.

    Danke und Gruß

    Tilo
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Die Konfiguration ist mir nicht klar: ich finde nur ein SX353ISDN. Und das kann eigentlich nur am S0-Port der 7170 angehängt werden, und ncht am analogen Port. Ich finde allerdings auch nicht, wie das SX353ISDN eine GSM-Weiche realisiert.
    Gib doch bitte mal die genaue Konfiguration samt FW bekannt.
     
  3. roedert

    roedert Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ...jo, es ist das SX353ISDn - aber es ist nicht am ISDN der Fritzbox angeschlossen. An dieses Telefon kann man via Bluetooth ein Haandy koppeln - so kommen ankommende Rufe auf das Handy auch an dem Telefon an. Gleichzeitig kann man an das SX353 auch DECT-Mobilteile anbinden und ein analoges Telefon an dem analogen AUSGANG des Telefons. Diesen Ausgang habe ich als "analogen Festnetzanschluß" der 7270 (aktuelle Firmware .58 ) genommen.
    Somit kommen Anrufe auf dem Handy via Bluetooth auf das SX353 und über dessen analogen Ausgang als "Festnetzanruf" auf die Fritzbox und alle angeschlossenen Telefone.
    Ist eigentlich eine Klasse Lösung - nur eben die Rufnummernanzeige fehlt.

    Gruß Tilo
     
  4. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Das ist eine interessante und überraschende Lösung - nur - sie ist ein Verstoß gegen die Architektur der SX353ISDN. Ich denke, Du verlierst nichts, wenn Du die 353 an dem ISDN-Port der 7270 hängst, gewinnst aber (hoffentlich) die Rufnummernanzeige.
    Probier's doch mal und sag bitte wieder Bescheid.
     
  5. roedert

    roedert Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ....hmmm, jaaa...neee - also ISDN bringt mir nix - weil das Telefon kann man am ISDN anschließen als "normales Telefon" sozusagen als Client. Gespräche des Handys kann ich aber nicht auf ISDN rausgeben - des geht nur über den analogen "Ausgang" des SX353. Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.
    Wenn ich das SX353 ans ISDN anschließe kann ich damit ganz normal Telefonate wie mit jedem anedern Telefon an der 7270 führen - mehr aber auch nicht. Die Handygespräche bekomme ich damit nicht auf die Box - der ISDN-Anschluß ist ja nur der "Eingang" des Telefons - einziger "Ausgang" ist die analoge Nebenstelle oder eben DECT - wie ich mit der Kopplung via Tiptel Easybox versucht habe. Aber auch da keine Rufnummernanzeige - leider.

    Gruß Tilo
     
  6. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    An welche Buchse hast du dein SX353ISDn konkret mit welchem Kabel angeschlossen?
     
  7. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Du hast die Konfiguration nicht erklärt und meine Glaskugel schließt jetzt, daß Du auch an der FB 7270 Telefone angeschlossen hast? Reicht es nicht, alle Telefone an der SX353ISDN anzuschließen?
     
  8. roedert

    roedert Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ....sooo, nochmal langsam - ich weiss es ist schwer zu erklären:
    es existiert eine 7270 mit 1&1 Komplett - daran hängen 1 DECT, 1 ISDn und ein analoges Telefon. Jetzt kommt das SX353 - dieses hat einen ISDN-Anschluß, sozusagen der Eingang" und einen analogen Nebenstellenanschluß als "Ausgang", desweiteren kann man DECT- und Bluetooth-Geräte koppeln. Dieses Telefon will ich gar nicht weiter nutzen - ich habe es nur wegen der Bluetooth-Kopplung. Die via Bluetooth ankommnden Handygespräche können auch an den anlogen Ausgang des 353 weitergeleitet werden - dieser ist mit dem analogen Festnetzanschluß der 7270 (die entsprechenden Pins an der DSL-Buchse) verbunden. Ich male eben ein Bild: http://tiloroeder.de/7270.gif
    Das SX353 als Telefon ist eigentlich ungenutzt - es wandelt nur GSM via Bluetooth in einen analogen Anschluß - der stellt für die Fritzbox das Festnetz dar. Technisch funktioniert das auch bestens.
    Ich komme nach Hause - das Handy verbindet sich mit der SX353 und alle Handyanrufe landen in der Fritzbox und somit an allen daran sngeschlossenen Telefonen.

    Gruß Tilo
     
  9. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Und wenn du an dem Ausgang der SX353 eine analoges Telefon anschließt, siehst du die Rufnummer?

    Analog wird die Rufnummernanzeige zwischen den Ruftönen frequenzmoduliert übertragen - evtl. Brumschleifen können schon stören.

    Tut nicht weh, und ist ein Versuch wert - dreh mal den 230V Stecker der SX353 um 180° (natürlich nur dann, wenn der erste Test positiv verlaufen ist).
     
  10. roedert

    roedert Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ...ich habs getestet - ein normales Telefon an den Analog-Anschluß des Sx353 - und siehe da nichts wird angezeigt :-(
    Leiedr zeigt das SX353 an dem angeschlossenen gerät bei einem eingehenden Handyanruf keine Rufnummer - bei einem eingehenden Anruf via ISDN (zum testen hab ich mal ISDN angeschlossen) klappt die Anzeige schon. Problem liegt also am SX353 - hat mit der Fritzbox gar nix zu tun. Schade, aber die Lösung mit dem "Handy im Festnetz" finde ich einfach klasse.

    Gruß Tilo
     
  11. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Sieht wie eine unzureichende Bluetoothimplementierung des Sx353 aus.
    Zeigt ein an der SX353 angeschlossenes ISDN-Telefon auch keine Rufnummer an?
    Wenn doch, dann besteht Hoffnung für eine alternative Anschlussmöglichkeit ;-)
     
  12. Snuff

    Snuff Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2006
    Beiträge:
    1,149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Softwareentwickler/Ausbilder
    Ort:
    65529 Waldems (Taunus)
    Am SX353 kann man kein ISDN Telefon anschließen (es ist selbst eines),
     
  13. roedert

    roedert Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ...wie Snuff schon sagte, ein ISDN-Telefon kann man nicht anschließen. Das SX3535 selbst zeigt aber im Display die Rufnummer des Anrufers an - auch bei eingehendem Handygespräch. Das Telefon kennst sie also - gibt sie aber wohl nicht an den analogen Anschluß weiter - aber eben nur bei GSM-Anrufen.

    Gruß Tilo
     
  14. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Ich hätte vielleicht eine Lösungsmöglichkeit für Dich, da Du ja scheinbar noch über eine Tiptel-Easy-Box verfügst. Wenn ich mich recht erinnere, wird die Rufnummer von kommenden Anrufen auch an den an die SX angemeldeten Handgeräten gemeldet (ich habe so ein Telefon bei meinen Schwiegereltern installiert und mal getestet, aber dort ohne die GSM-Kopplung).

    Wie wäre es, wenn Du die Easy-Box als Handgerät bei der SX anmeldest, vorausgesetzt, die kann CLIP. An die Easy-Box schließt Du wieder den analogen Eingang der FritzBox an. Vielleicht hast Du dann Deine Rufnummernanzeige. Wenn sie natürlich kein CLIP unterstützt, dann bringt Dir dieser Vorschlag auch nicht viel. Nur mal s eine Idee.

    Ich habe mich auch schon darüber geärgert, daß das SX per GSM eingehende Telefonate nicht über den S0 weiterleiten kann. Ich hätte diese Funktion auch gut gebrauchen können. Obwohl dieses auch nicht der Brüller wäre, denn dort wäre schon mit einem einzigen "internen" Gespräch der S0 dicht (1 Gespräch = 2 Verbindungen). Naja, man kann nicht alles haben.

    Gruß Telefonmännchen