.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Keine Verbindung seit DSL16000

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Mr. Ice, 10 Jan. 2007.

  1. Mr. Ice

    Mr. Ice Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe seit kurzem Zeit DSL16000 und bekomme es einfach nicht zum funktionieren :(

    Das Problem ist ich finde kein ADSL2+ Modem/Router der eine Verbindung aufbauen kann, bis auf die FritzBox 7170... da ich aber nie Fan von den Fritz Boxen war und bin habe ich diese bereits verkauft...

    Ich habe folgende Geräte getestet:
    D-Link DSL-G624M

    Netgear DM111PB

    Bei beiden Geräten gab es ähnliche Probleme... Nach dem ich meine Zugangsdaten eingegeben habe und versucht habe eine Verbindung aufzubauen, was nicht funktioniert hat, konnten beide Geräte nicht mehr richtig booten... Beim D-Link hat ständig eine Status-LED einen Fehler angezeigt der aber nach einem reset wieder verschwunden war... Das Netgear Gerät startet seit meinem Verbindungsversuch nicht mal mehr er LED leuchtet rot, was zu bedeuten hat das der Bootvorgang läuft oder fehlgeschlagen ist da es mehrere Stunden so bleibt gehe ich von aus das der Vorgang fehlgeschlagen ist. Man kommt auch nicht mehr auf die Weboberfläche und wenn man mit dem Reset Knopf das Gerät zurücksetzen möchte fängt eine LED an zu blinken (das bedeutet das gerade die Firmware geflasht wird) und hört auch nach Stunden nicht mehr auf... eigentlich soll, wenn man den Reset-Knopf drückt, nach 10 Sekunden die besagte LED rot leuchten und das Gerät starten dann neu...

    Mein Problem ist jetzt soll ich einfach noch ein Modem/Router kaufen und weiter testen? Liegt es am Anschluss? Oder an den Einstellung für VPI, VCI, Multiplexverfahren (LLC, VC) oder irgendwas anderes?

    Den einzigen Unterschied zwischen FritzBox und den Geräten war das bei Fritzbox weder LLC noch VC eingestellt war und bei den anderen Geräten muss eins von beiden ausgewählt sein.

    Soll ich beim Kauf auf Annex A/B achten? Aber soweit ich das mal gelesen habe funktioniert Annex B auch an einem analogem Anschluss (den ich habe)...

    Liegt es evtl. an diesem UR2 Standard der Telekom? Muss der Splitter das unterstützen, der ist nämlich schon älter (ich glaub von 2002)?

    Ich hoffe ihr könnt mir hier weiter helfen oder vielleicht sagen wo ich Hilfe dazu bekommen kann denn der 1und1 Support lässt sich mal wieder Zeit...

    Ach so, den D-Link habe ich schon wieder zurückgeschickt...

    Im Anhang habe ich die Bedienungsanleitung des Netgear Modems... vielleicht hilft's ja ;)
    Die vom DLink gibts hier

    @Mods
    Wenn ich das falsche Forum erwischt habe bitte verschieben. danke.


    Greetz
     

    Anhänge:

  2. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Ups, Netgear oder D-Link besser als Fritzbox ? Das deckt sich aber überhaupt nicht mit meinen Erfahrungen. ;)

    Nicht dass ich die Fritzbox-Hardware also besonders hochwertig einstufe, aber vor allem D-Link setzte ich nicht mehr im Dauerbetrieb ein. Und Netgear hat eine bescheidene Weboberfläche.

    Und gerade im ADSL2+ Betrieb ist meine FBF 5050 hier sowas von zuverlässig. Genau ein Resync am Tag, und zwar zum voreingestellten Zeitpunkt. Verbindung steht nach wenigen Sekunden.

    Deine Konfigurationsprobleme mit D-Link und Netgear kann ich nachvollziehen. Hatte mit Geräten dieser Hersteller auch immer ähnliche Probleme. Liegt vielleicht auch daran, dass sie nicht für den deutschen Markt gebaut sind.

    Aber noch was Konstruktives: Der Splitter unterstützt gar nichts. Das ist eine dumme passive Frequenzweiche, mehr nicht.
     
  3. Fritzman46

    Fritzman46 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Dez. 2006
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moers
    Annex A ist doch für Oesterreich und die Schweiz, wenn ich mich nicht irre?

    Annex B wäre dann also richtig.
    Kontrollier mal die Verkabelung.
     
  4. Mr. Ice

    Mr. Ice Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab bisher noch keine Erfahrungen mit Netgear oder D-Link gemacht... und mich auf Aussagen anderer verlassen...hatte bisher ein Siemens Gerät mit dem ich sehr zufrieden war... Werde heute noch ein Gerät von Draytek bestellen vielleicht funktioniert das ja... bevor ich das benutzte möchte ich nur sicher sein das es keine Problem am Anschluss gibt... Kann man eigentlich irgendwo feststellen ob der Anschluß oder die Leitung dem UR2 Standard entspricht?

    @Fritzman
    Ich denke an der Verkabelung liegt es nicht, habe das mehrmals überprüft...
     
  5. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    In Deutschland nur Annex B und zwar völlig unabhängig davon, ob Analog oder ISDN. Dafür hat man ja den Splitter.
     
  6. Fritzman46

    Fritzman46 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Dez. 2006
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moers
    Das macht sie mit Sicherheit.
    Das probieren mit anderen Geräten verschiedener Marken bringt meines erachtens nichts.
    Gib doch mal eine Störungsmeldung an Deinen Provider auf. Vielleicht ist die Leitung nicht i. O., weil die Modems nicht syncronisieren.
     
  7. Mr. Ice

    Mr. Ice Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab den Support bei 1und1 bereits angeschrieben...

    Ich brauch aber auf jeden Fall ein funktionierendes Modem und wenn ich das richtig sehe funktioniert das Netgear nicht mehr...
     
  8. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Woraus schließt du, dass das Netgear-Modem nicht mehr funktioniert ? Es ist doch explizit ADSL2+ fähig.
     
  9. Mr. Ice

    Mr. Ice Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aus der rot leuchtenden LED die, laut Bedienungsanleitung, ein fehlgeschlagenen Bootvorgang signalisiert
     
  10. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Ok. Das hatte ich in deinem ersten Beitrag überlesen. Scheint dann wohl so zu sein.
     
  11. fant

    fant Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich habe mit einem Lancom 1724 VoIP ein ähnliches Problem und nutze jetzt an dieser Kiste eine FritzBox (!) als externes Modem. Ärmlich, oder?

    Hat jemand Tips?

    Hawedieehre.
    Fant