.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Keine Verbindung unter LAN A und LAN B bei FBF7050

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von matthi140, 21 Sep. 2008.

  1. matthi140

    matthi140 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute, ich habe da ein Problem, undzwar gibt es kein Routing zwuschen LAN A (192.168.2.100) und Lan B (10.30.1.13) LAN A ist mein Privates Netzwerk und LAN B ein Firmennetzwerk wo ich mittels VNC auf einen anderen rechner zugreifen möchte. ich komme von beiden Newtzen auf meie Fritzbox(Web oberfläche), von meiner Fritzbox aus kann ich rechner in beiden netzen anpingen, ein Ping von meinem PC (192.168.2.100) über die Fritzbox (192.168.2.1 (LANA) und 10.30.1.159 (LANB) zur Zieladresse 10.30.1.13 ist nicht Möglich. eingestellt ist in der Fritzbox Folgendes: "Internetzugang über DSL" und "Alle Computer befinden sich im selben IP-Netzwerk" ist deaktiviert. Woran liegt das, das es nicht geht?

    MfG Matthi
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    wie sind die Routing Einstellungen in den jeweiligen Netzwerken? Ist die Fritzbox in allen Fällen das Defaultgateway?
     
  3. matthi140

    matthi140 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja also für das 192.168.2.0er zetz ist die Fritzbox das Standartgateway, ich will ja auch nur von dort aus in das 10.30iger netz rein, da ist die Fritzbox natürlich nicht das Standartgateway, sondern die ist dort wie ein normaler arbeitsPC eingebunden mit einer ip-adresse. ich dachte mir das eigentlich so, wenn ich ein ein ping auf 10.30.1.13 losschicke aus dem 192.168.2er netz wird dann in das 10.30iger netz reingepingt und irgendeiner antwortet dann schon.
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    das klappt natürlich nicht. Die PCs im 10.30er kennen den Rückweg nicht um 192.168.2er Netz. Sie schicken die Ping-Antworten an ihr Default-Gateway - das kennt den Weg aber auch nicht.

    Lösung: Entweder in jeden Rechner des 10.30er Netzes eine statische Route aufs 192.168.2er Netz oder in das Defaultgateway des 10.30er Netzes eine statische Route auf 192.168.2er Netz, jeweils als Gateway die 10.30er IP der Fritzbox (10.30.1.159).
     
  5. matthi140

    matthi140 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    achso ich dachte das ist in etwa so, wie wenn der 10.30.1.159 ein pc ist wo der ping losgeschikt wird, aber gut, als absenderadresse ist ja die 192.168.2.100 und an die will der 10.30.1.13 das zurückschiken und das ist eben für das default gateway eben irgendwo im internet. naja das muss ich mal testen, eigentlich interressier mich ja nur ein rechner nämlich der 13ern