.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

kennt schon jemand TeleExtreme?

Dieses Thema im Forum "Andere VOIP Anbieter" wurde erstellt von MaxED9, 18 Dez. 2004.

  1. MaxED9

    MaxED9 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Sep. 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    vor einigen Tagen bekam ich ne Mail von nem Bekannten mit diversen Links, unter anderem auch zum VoIP-Anbieter TeleExtreme.
    Dieser wirbt mit VoIP-Flat Angeboten. Ab 39,95$ kann man z.B. kostenlose Gespräche nach U.S., Canada, Hong Kong und UK führen. Für 59,95$ etwas mehr gibts dann Zone 1 (u.a. Deutschland, Frankreich, Italien, China und noch ein paar mehr). Bei den meisten Ländern inklusive Handygespräche.

    Wenn man dort einen Account möchte (es sind nur US-Rufnummern möglich), bekommt man den nur in Verbindung mit Hardware (ab 199,95 $) beinhaltet einen D-Link Router und einen ATA oder Desktoptelefon oder ein WiFi-Telefon und den ersten Monat frei.

    Weiter hab ichs mir nicht angeschaut und in der Suche habe ich hier dazu noch nichts gefunden. Also ist dies hier nur rein informativ ;) und ich hab nix mit denen zu Schaffen.

    schönen 4. Advent noch
     
  2. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Nunja, das geht bei www.lingo.com schon viel günstiger für 20$ / Monat mit West-Europa. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass die Verbindungsqualität über die USA zurück nach Europa schon schlechter sind, als wenn die SIP-Server direkt hier stehen und die Gespräche auch ins Europäische Festnetz gehen. Die Wege sind ja viel kürzer. So gehst Du erstmal von Deutschland den Weg zum Server in den USA und der geht den Weg wieder zurück nach Europa.
     
  3. jacknz

    jacknz Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    das kann man beides nicht vergleichen.
    Bei TelExtreme sind die Handyanrufe kostenlos, bei Lingo kosten ein Anruf
    aufs Handy 27 us cent

    Bei Telextreme sind die Anfangskosten etwas hoch.
    Zoll,Versand,Router, ATA-Adapter/oder Telefon und die ersten 45 Euro für 1 Monat=ca 200 Euro
    Dafür kann man halt für ca 45 Euro so lange wie man will auch aufs Handy telefonieren.
    Beispiel.
    Ich habe eine Telefonrechnung (dsl+isdn) von 180 Euro.
    -Wechsel zu einem Anbieter (Acor bzw Versatel)
    40 Euro im Monat plus 45 Euro=85 Euro

    Das Problem bei anderen VOIP Anbietern sind Handygespräche.
    Mit call by call sind etwa 14-15 cent drin über Voip normalerweise 19 Cent und bei Acor glaube ich 23 cent.

    Wenn man z.b Acor+Tel-Flatrate nimmt zahlt man 60 Euro im Monat.
    + 23 cent zum Handy
    bei 2 Stunden aufs Handy im Monat sind das dann auch ca 85 Euro.

    Ich kenn schon Leute die das haben.
    Wir werden das auch ende Januar wahrscheinlich bestellen.
    Lieferzeit sind 10-12 Tage.

    Meinung:
    Lohnt sich nur wenn man in die 21 Länder oft Telefoniert bzw. mehr als 2 Stunden aufs Handy.
    Vorteile: Handygesrpäche +21 Länder, durch Produktwerbung etwas Geld verdienen
    Nachteile: hohe Anfangskosten, bezahlung per Visa
    (bei anderen Anbietern auch min 70 Euro für ATA)
    TelExtreme Zone1 Countries:
    > U.S. (all 50 states)
    > Canada
    > U.K.
    > France
    > Italy
    > Germany
    > Switzerland
    > Netherlands
    > Hong Kong
    > Malaysia
    > Signapore
    > Taiwan
    > Mexico (Mexico City, Guadalajara, Puebla, Monterrey)
    > Australia*
    > China
    > Japan*
    > Israel (Cellular calls and Paltel not included)
    > New Zealand*
    > South Korea*
    > Russia (Moscow and St Petersburg only)
    > Puerto Rico

    *Cellular calls not included
     
  4. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Das mit den Handy-Gesprächen ist sicherlich ne feine Sache. Für mich persönlich ist die Liste der Länder unpassend, da ich viel nach Österreich, Deutschland und Schweiz telefoniere. Österreich ist aber gar nicht drin :-/
     
  5. jacknz

    jacknz Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja,
    dann hättest du schonmal Schweiz (Handy+Festnetz),Deutschland(handy+Festnetz)...so lange wie du willst
    +

    43 Austria $0.030
    43(1) Austria - Vienna $0.030
    43(C) Austria (Cellular) $0.280
    ...
    dann sinds also so ca 2 cent die Minute und handy 21 cent

    Vergleich:
    cbc 1,9cent Handy 16-17cent (geht ja nur wenn man bei dem großen T ist)
    Freenet 2,1 cent 25cent

    Nachtrag:
    Habe mich mal dort angemeldet.
    Geräte kamen nach einer Woche/stromadapter werden mitgeliefert.
    ATA ist von Leadtek 8051S http://www.leadtek.com/voip/bva_8051_1.html
    Router von D-link.
    Alles angeschlossen und es funktioniert.
    das Telefon an den ATA und dann noch den line-anschluss mit dem festnetzanschluss verbinden.
    Das Telefon klingelt, also wenn mich jemand auf die Festnetz nummer anruft und wenn mich jemand über die USA-Nummer anruft.
    Konferenzanrufe usw klappen auch.
    Hatte nur ein Problem mit "Call Waiting"
    Wenn ich ein Gespräch über VOIP geführt habe und mich jemand auf die Festnetznummer anruft wurde mein Gespräch über Voip unterbrochen/ (ohne ton)..habe beim service angerufen und die haben das jetzt so gemacht, dass das Voip nicht unterbrochen wird, das scheint aber noch nicht so gut zu funktionieren deshalb habe ich mir ein neues telefon gekauft philips dect 511 und den line anschluss mal abgemacht.

    Qualität:
    Ist jetzt gut, kein Halll mehr nach dem Telefonwechsel.
    (das t-sinus 512 ist wohl nicht gut geeignet für voip)
    Dauert ca 11 sec bis man telefonieren kann.
    traffic so ca 6-7 kb/s beim Telefonat.
    -telextreme ist reseller von ifreedomcom.com
    bzw ifreedomcom.co.uk
    bald bibt es bei beiden auch UK-Nummern.
    telefonkonferenzen klappen auch zum Beispiel:
    Ich rufe ein Handy an drücke dann RR77 dann bekomme ich ein Freizeichen und wähle noch ein Handy an und dann telefonieren wir zu dritt.

    Call Forwarding ist auch möglich laut homepage. (noch nicht getestet)
    Man nimmt das Telefon ab drückt RR72 und gibt die Nummer ein zu der Weitergeleitet werden soll -müsste auch aufs Handy gehen.
    das klappt dann aber nur mit der USA-Nummer.
    Aber Callbycall oder allgemeine Gespräche nach USA sind sowieso billig.
    Ich finde den service erstmal ok...
    mal sehen ob die Rechnung wirklich 60 usd beträgt.
    Nachtrag:
    ab März wird statt dem Leadtek+Router ein Grandstream 486 ATA verkauft.
    (kosten 199 usd) mit versand etwa 230 usd ca 174 Euro
    (ata 486 (70Euro), 45 Euro (flatrate), Versand 23 euro=
    138 Euro +38 euro ...also wenn man noch keine Geräte hat ist das ok vom Preis.
    Gruß Jakob
     
  6. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Kein Deal ;)

    Handyverbindungen in Österreich sind sowieso die billigsten Europas. Das geht da schon für Normalbürger für 1 ct / Minute los. Die Tarife für Firmen will ich dann gar nicht erst wissen. Daher ist es mir unbegreiflich, warum gerade Österreich fehlt.

    Ausserdem, zählt hier doch der Flatrate-Gedanke. Es geht ja nicht immer nur ums Sparen, sondern um den Vorteil, dass man sich über die Rechnung keine Gedanken machen muss, da es immer der gleiche Betrag ist. Würden es alle nur zum Sparen machen, so könnte die Firma nicht überleben.

    Der Aspekt zieht dann aber ja nicht. Echt seltsam, dass ausgerechnet Österreich fehlt. Die schweizer Verbindungspreise sind meines Wissens nach wesentlich teurer.