.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Kleine einfache VoIP Telefonanlage ?

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von klein28215, 14 Jan. 2012.

  1. klein28215

    klein28215 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Überall wird auf VoIP Telefonie umgestellt habe zwar noch bei der Telekom einen normalen Call & Surf Tarif aber überlege da was zuändern (evtl. Kabel).

    Fast immer werden da Router (Fritzbox,Speedport) angeboten was sehr unflexsibel ist,
    wüde lieber exstra eine kleine einfache VoIP Telefonanlage für den Hausgebauch nutzen so ähnlich wie darmals zu ISDN Zeiten (zwei unabhängige Telefonanschlüsse).

    Was könnt ihr empfehlen (ich habe da nur die Auerswald Compact 3000 VoIP gefunden) was gibt es da noch ?

    klein28215
     
  2. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,801
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Was für einen Zweck soll diese Anlage erfüllen??

    Für private Zwecke reicht eigentlich eine Fritzbox völlig aus. Es sei denn, du willst mehr als 3 x VOIP Gespräche gleichzeitig führen. Was soll, deiner Meinung nach, an der Fritzbox unflexibel sein?
     
  3. klein28215

    klein28215 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 klein28215, 14 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 14 Jan. 2012
    Wenn ich zum beispiel wenn ich zum Kabel Internet wechseln würde müste ich die Kabel Fritzbox mit VOIP teuer mieten
    und bei jeden Technologiewechsel (ADSL2+/VDSL/Kabel/LTE/FTTH) muss alles wieder erneuert werden.

    http://www.digitalfernsehen.de/Kabel-Deutschland-kastriert-Fritzbox-6360.55636.0.html

    Möchte normal wie immer meine Telefone nutzen praktisch unabhängig von der Internettechnoloie.


    Welche kleine einfache VoIP Telefonanlage ist sonst zuempfehlen ?


    klein28215
     
  4. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,801
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Dann bleib einfach bei der Telekom und stecke deine TAE Telefone wie gewohnt in die TAE Buchse in die Wand. Dann bleibt alles wie beim alten wie vor 20 Jahren.

    Sorry, aber die Technik entwickelt sich im Laufe der Zeit und die Ansprüche ebenso mit.

    Keiner zwingt dich zu Kabel Deutschland zu wechseln und dort eine Fritzbox anzumieten ist kein Zwang, informiere dich bitte einmal richtig.

    Und auf Techniken flexibel zu reagieren und alles parat zu haben geht auch nicht, da die Techniken grundverschiedend sind, in jeglicher Hinsicht. Auch da hast du dich anscheinend nicht informiert.

    Im Übrigen bietet Kabel Deutschland ausschließlich VOIP Telefonie an, da hast du dich erneut nicht informiert.

    Entscheide dich bitte was du wie wo haben möchtest.
     
  5. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Die Auerswald Compact 3000 VoIP ist tatsächlich die einzige kleine VoIP Telefonanlage, die für den Privatbereich zu empfehlen ist. Eine HiPath- oder Octopus-Anlage wäre sicher Overkill für einen Einzelnutzer.
     
  6. Ceradon

    Ceradon Neuer User

    Registriert seit:
    15 Apr. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast du mit der Compact 3000 VoIP von Auerswald selbst schon Erfahrungen gesammelt?

    Viele Grüße,
    Ceradon
     
  7. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Meinst du etwa du kannst dann die Auerswald Compact 3000 VoIP über nutzen. Sicherlich nicht...
     
  8. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Zumindest hätte man eine Konstante in der Geräteplanung. Als Verbindung Anschluss -> TK Anlage dann ebend ein entsprechendes Modem. ;)

    Es kommt drauf an, was die Technik können soll. Richtige TK Anlagenfunktionen bieten die AVM Fritz!Boxen und Speedports nicht, für simples Telefonieren reicht es. Will man was professionelles, dann Auerswald für den Heimbereich.

    Eine komplette Siemens TK Anlage kann man nutzen, wenn man damit umgehen kann, günstig an die Geräte kommt und weiß, was man braucht an Funktionen sowie die passenden Endgeräte hat.

    Gruß
    Sandra