Klemmstecker verlängern oder neuen Stecker ??

exzel

Neuer User
Mitglied seit
16 Mai 2012
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,

ist es möglich die Klemme im Bild mit einem Adapter zu verlängern oder muss die Klemme abgenommen und ein Stecker an die Adern gecrimpt werden?

Gruß

Alex
 

Anhänge

  • Klemmstecker.jpg
    Klemmstecker.jpg
    1 MB · Aufrufe: 64

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
477
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
28
Wenn ich das jetzt richtig recherchiert habe, ist das eine Steckklemme für bspw. eine Eumex. Ist die noch dafür im Einsatz? Originäre "Verlängerungsstecker" wären mir nicht bekannt.

Da hilft wohl nur sauber verlängern, bspw. mit Scotchlok Einzeladerverbindern, oder verdrillen und isolieren ("Telekom-Style") oder Wago-Klemme 243, oder oder oder... .
Der im Foto zu sehende Kabelstrauß sieht mir allerdings auch etwas nach "Freiluftverdrahtung" aus.
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,914
Punkte für Reaktionen
59
Punkte
48
die Klemme im Bild mit einem Adapter zu verlängern
Was meinst du mit 'verlängern'?
Willst du irgend etwas hineinstecken, wodurch dieser Stecker länger wird?
Das wird wohl nicht funktionieren.

Willst du eine Buchse, in welche du diesen Stecker steckst, um dann, nach x mm einen weiteren Stecker anzuschließen, den du dann einsteckst?
Hier wird das Problem die Buchse sein.
Theoretisch könntest du natürlich vier Drähte in diesen Stecker stecken, die dann am anderen Ende in einen weiteren Stecker enden. Doch hier wirst du Probleme mit der sicheren Konnektierung dieser Drähte haben.

Was bei dir wohl am einfachsten sein wird, wäre die vier Drähte durchzuschneiden dun ein passend langes Kabel zwischen den acht Enden anzuschließen.
Wie dur das zusätzliche Kabel mit je den passenden Kabelenden verbindest, wäre dann recht einfach.
Mit Lüsterklemmen oder mit Verbindern wie https://cdn-reichelt.de/bilder/web/artikel_ws/C180/SCOTCHLOKUY2.jpg
 

exzel

Neuer User
Mitglied seit
16 Mai 2012
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo und danke für die Antworten,

dann ist mir mit den Verbindern Scotchlok schon geholfen. Und ja, es ist freiluft verdrahtet. Das hat aber jemand anders gemacht.

Danke Euch!
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
484
Punkte für Reaktionen
105
Punkte
43
Wenn du über diese Doppeladern ein DSL-Signal schicken willst, im speziellen ein VDSL (Vectoring/Supervectoring) Signal rate ich dier von diesen Scotchlock-Pfuschverbindern ab.
Mein Tip. Sauberste und galvanisch beste aber aufwändigste Lösung. Adern verdrallen, verlöten und mit Schrumpfschlauch isolieren. Andere Variante. VVDi 2Da LSA-Plus oder Cat-Verbinder LSA-Plus.

 

exzel

Neuer User
Mitglied seit
16 Mai 2012
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Nein, es handelt sich um zwei analoge Telefone. Danke der Rückfrage.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
484
Punkte für Reaktionen
105
Punkte
43
Dann vielleicht die Verdrahtung sauber in einer VVDi installieren und verschwinden lassen.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
238,146
Beiträge
2,107,296
Mitglieder
360,761
Neuestes Mitglied
dermarc.at

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via