.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kompletter Wechsel von Telekom zu 1&1 ???

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Route66, 4 Dez. 2008.

  1. Route66

    Route66 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Liebe ip-Profis :)

    ich bin der Neue ...

    ich bin an einer 1&1 Doppelflat 16.000 interessiert.
    Allerdings wird mir diese Auswahl unter Kundenlogin -> Tarifwechsel
    komischerweise nicht angeboten, nur die 6000er Doppel Flat.:confused:

    Die 16.000er deswegen, weil ich bestehende 3 ISDN Rufnummern
    (1x davon Faxnummer) über voip nutzen möchte, die 6000er Flat bietet aber nur 2 Rufnummern an, ansonsten würde mir die 6000er Flat reichen.

    Da ich aber ein Nebengewerbe angemeldet habe müssen unbedingt alle
    3 bisherigen Nummern die ich zur Zeit unter T-ISDN nutze bei 1&1 erhalten bleiben.
    Ein Anruf bei der Dame der 1&1 Hotline ergab ich müsse dann eben die 16.000er nehmen um 3 Nummern zu bekommen, dann könnte ich auch T-Com komplett kündigen und würde somit viel Geld sparen.
    (Immerhin etwas über 40 Euro incl. XXL)

    Oder gibt es doch eine Möglichkeit auch in der 6000er FLAT eine dritte
    Rufnummer hinzufügen ?

    Haltet Ihr es für gefährlich meinen ISDN Anschluss bei T-Com zu kündigen,
    (kostet ja alleine schon ca. 40 Euro im Monat) weiss ja nicht wie gut diese voip Geschichte im Endeffekt tatsächlich funktioniert.
    Evtl. erst mal ein paar Monate ausprobieren und dann erst den T-Com Anschluss komplett kündigen ?
    Aber behalte ich nach der Kündigung bei T-Com immer noch meine Rufnummern die ich einst von denen bekam, die aber dann ja zu 1&1 portiert wurden ? :confused:

    Vielen Dank für Eure Mühe mit mir :D
     
  2. groove21

    groove21 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Oberkirch/Baden
    Da du schreibst, dass du ein Fax nutzen willst: Vergiss es! Fax via VoIP ist nicht zuverlässig und klappt oftmals nicht. Bleibe bei der Telekom und mach ein Call&Surf Comfort. Dann hast du alles bei einem und es funktioniert. Da du schreibst, dass es Nebengewerbe ist, müsstest du bei 1&1 dich als Firma anmelden und hast somit keine Telefonflat sondern nur 1000 Freiminuten und dann jede weitere Minute 1ct. Davon abgesehen ist es besser bei der Telekom, da es schneller geht wenn du Störungen hast, da die auch Netzbetreiber sind.

    Nicht das das jetzt falsch verstanden wird: Die Telekom ist auch nicht das Beste auf Erden, allerdings ist 1&1 noch schlimmer (ich war auch mit zwei Komplettanschlüssen bei 1&1 und hab sie beide vorzeitig aufgelöst, weil nichts funktioniert hat)

    MfG
    groove
     
  3. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,802
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Gehe bei der Telekom auf die Basis-ISDN, dann sind es nur rd 24 Euro...
    und gehe auf den Komplett Basic-Tarif, der ist mit Telekom-Anschluss. Alle Komfort-Funktionen kannst du dann wahlweise über VoIP nutzen.
     
  4. Knuffi

    Knuffi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 Knuffi, 4 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 4 Dez. 2008
    Dü könntest auch bei Sipgate eine Nummer beantragen.
    Anmeldung ist soweit ich weiß kostenlos, keine Grundgebühr.
    Man kann zu üblichen Festnetztarifen angerufen werden.
    Andere Sipgate Teilnehmer kann man kostenlos anrufen.
    Kosten entstehen nur bei ausgehenden Anrufen in andere Netze, aber die kann man ja über Wahlregeln auf die ISDN Nummern routen...
    (Allerdings sieht der Angerufene dann nicht die Sipgate Nummer...sondern die ISDN Nummer)
     
  5. desk12

    desk12 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich rate Dir auf jedenfall davon ab auf den Komplettanschluß zu wechseln. Ich war vorher mit meinem Anschluß bei der t-com und mit DSL bei 1&1 und hatte nie Probleme. Kein einzigen Ausfall Als ich dann vor ca. einen halben Jahr auf den Komplettanschluß wechselte, nur noch Abbrüche. Kuckst Du hierhttp://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=174702 falls es dich interessiert.
    Mach das bloß nicht, lieber ein paar Euro mehr bezahlen und alles funktioniert tadellos, bevor Du dich schwarz ärgerst und nur noch bei 1&1 in der Hotline hängst. Vielleicht sollte 1&1 mal eine Hotline-Flatrate einführen. :lach::lach::lach:

    Ist auf jeden Fall die beste Lösung, hätte ich auch behalten sollen.
     
  6. helgolander

    helgolander Guest

    ich hatte das gleiche problem auch bei der telekom

    nach der logik sollte ich jetzt auch pauschal die telekom verteufeln ?
     
  7. wneudeck

    wneudeck Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. In dem Moment, in dem die Leitung zumindest teilweise auch gewerblich genutzt wird, würde ich die Finger von 1und1 lassen.
    Ich bin nun fast 4 Jahre bei 1und1 und eigentlich immer sehr zufrieden. Seit Juli dieses Jahres mit Komplettanschluss und die Probleme beginnen. Ich hatte immer mal wieder kurzzeitige Ausfälle im Minutenbereich, die sich aber in Grenzen hielten. Diese Woche hat es mich aber dann auch voll erwischt. Zwei komplette Tage kein DSL und damit auch kein Telefon. Das wäre alles noch einigermaßen erträglich, wenn man zumindest über den Sachstand informiert würde.
    Nach diesem langen Posting also mein Rat: In Deinem Fall keinesfalls ein Komplettanschluss bei 1und1
    Und was mich betrifft: Mein Vertrag läuft ja jetzt noch ziemlich lange, ich habe also Gelegenheit, die Verfügbarkeit zu prüfen. Sollten solche Ausfälle weiterhin eintreten, bin ich ganz schnell weg und mit mir auch zahlreiche Kunden, die ich, da ich ja vormals recht zufrieden war, zu 1und1 gebracht habe.
     
  8. desk12

    desk12 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wer wo was abschließt ist mir eigentlich egal. Ich kann nur meine Erfahrungen posten. Vor dem Komplettanschluß lief bei mir alles tadellos, ich hätte es nicht ändern sollen, scheiß auf die paar Euro die es mehr gekostet hat.
    Da steckt keine Logik dahinter !
    Ich will damit nur sagen "Never change a running System" !
     
  9. Route66

    Route66 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dumm gelaufen ?

    Liebe Profis,

    Folgendes ist nun passiert:
    Wie von Euch geraten wollte ich nun die 6000er Surf&Phone Flat ausgiebig testen NICHT die Telekom kündigen.

    Also ging ich in meine Vertragsübersicht auf meine bisherige Deutschland-Flat
    und dort auf Tarifwechsel --> 6000er DoppelFlat.
    Als Rufnummermitnahme wählte ich ausschließlich meine erste ISDN Rufnummer, die anderen beiden NICHT ! Mit der ersten Rufnummer und meist genutzten wollte ich also die voip Geschichte eine Zeit lang austesten und die anderen beiden bei der Telekom lassen.
    Doch dann ganz zum Schluß der Prozedur ein PDF von 1&1
    Auftrag zur Anschluss und Rufnummern-Mitnahme
    Kündigung meines bisherigen Telefonanschluss bei der Deutschen TELEKOM AG
    Auftrag zur Rufnummermitnahme.
    (Bereits alles von 1&1 angekreuzt ???) :confused::confused::confused:

    Ich also direkt bei 1&1 angerufen und Ärger gemacht was das sollte,
    ich hätte nirgends erwähnt das ich meinen T-Com Anschluß kündigen wolle
    und das will ich auch immer noch nicht. :mad:

    Der Mitarbeiter:
    Dies wäre nur ein Formular damit ich später einmal meinen Telekomanschluß
    problemlos kündigen könnte, ich solle dieses mal zu meinen Unterlagen tun und irgendwann wenn ich von der Telekom weg möchte einfach faxen.
    Der Anschluss würde aber trotzdem geschaltet.
    Prima, dachte ich .... :p:p:p

    Dann nach ein paar Tagen Post von 1&1

    Sehr geehrter Herr xxxx
    Das zur Schaltung benötigte Formular "Auftrag zur Anschluss und Rufnummernmitnahme" lieg noch nicht vor..... dies ist abner erforderlich ... :confused::confused::confused:

    Ich also einen Brief an 1&1:
    ---------------------------
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Gleich nach erhalt dieses Schreiben das ich ja auch als PDF per E-Mail bekam, telefonierte ich mit Ihrem Support.

    Ich teilte dem Herrn nach Mitteilung meine Kunden-Nr. etc mit, dass ich den Anschluss bei der Telekom nicht kündigen wolle, sondern den Telekom-Anschluß erst einmal behalten möchte, da ich das Telefonieren über voip erst einmal gründlich austesten möchte.

    Darauf teilte er mir mit das dieses Schreiben nur dafür gedacht sei,
    das wenn ich in Zukunft einmal Telekom kündigen wolle, dieses nur zu faxen brauchte. Dann hätte ich schon mal die Unterlagen dazu ....
    Dies hätte aber erst einmal mit dem Tarifwechsel auf die 6000er Flat nichts zu tun.

    Das war anscheinend nun doch eine Fehlinformation ???

    Also noch einmal abschließend,
    Ich möchte meinen Telekom-Anschluß vorerst behalten,
    möchte aber den von mir in Auftrag gegebenen Tarifwechsel
    Auf 1&1 Doppelflat 6000 Surf&Phone vorgenommen haben.
    (zzgl. Vergünstigte Hardware)
    Das sollte doch möglich sein ? Wenn nicht stornieren Sie den Tarifwechsel bitte und setzen mich hiervon in Kenntnis.
    Es muss momentan auch keine Rufnummerportierung durchgeführt werden.

    Heute dann die Antwort:
    --------------------------

    Sehr geehrter Herr xxx
    Sie haben Online einen Komplettanschluss in Auftrag gegeben.
    Dieser Auftrag ist schon soweit in Bearbeitung, so dass wir ihn leider nicht mehr Rückgängig machen können.

    Um den Auftrag weiter zu bearbeiten, benötigen wir das Formular "Auftrag zur Anschluss- und Rufnummern-Mittnahme."

    --------------------------------------------------

    Wollen die mich verarschen ? ::mad::mad::mad:
    Und jetzt :confused::confused::confused:
     
  10. wneudeck

    wneudeck Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    nein, die wollen Dich nicht ver...., sondern das hast Du leider aus Unkenntnis (das ist kein Vorwurf, sondern eine Feststellung) und durch eine zusätzliche Falschinfo falsch gemacht. Du kannst keinen "Teilumzug" durchführen.
    Und nun musst Du aufpassen, dass Dir nicht auch noch zusätzlich Deine anderen Nummern verlorengehen, denn Du hast ja nur die Portierung einer Nummer beantragt.
    Versuche also schleunigst, einen kompetenten Mitarbeiter zu erreichen (leichter gesagt als getan) und erkläre ihm Dein Gesamtproblem.
     
  11. desk12

    desk12 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hahahahah, ich schmeiß mich weg, der war gut...:lach::lach::lach:
     
  12. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,802
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    @ Route 66 Hast du nach deiner Threaderöffnung die Antworten nicht gelesen?
    Ich habe dir in #3 geschrieben:
    Andere haben das ähnlich geschrieben...

    Das hast du nicht gemacht, hast auch keine Zwischenfrage mehr gestellt, sondern meldest dich erst jetzt wieder, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist...:confused: Es ist zu spät, du hast einen Anschluss ohne Telekom bestellt... und du wirst 2 Jahre lang nicht aus dem Vertrag kommen...
    Nunmehr musst du versuchen, das Beste draus zu machen. Falls Fax nicht richtig arbeitet kannst du bei einem Provider eine externe Faxmöglichkeit buchen, je nach Aufkommen ca. 5 Euro/Monat. Über eine Weiterleitung geht das auch über die bisherige Nummer...
     
  13. Route66

    Route66 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Doch,
    klar habe ich das gelesen. Vielleicht aber nicht richtig verstanden.
    Ich war doch bereit die ca. 40 Euro´s noch ein paar Monate zusätzlich zu zahlen, warum hätte ich da meinen T-Com Tarif wechseln sollen ?



    Anscheinend war mein Fehler das ich eine einzige Rufnummer zur Portierung nach 1&1 bestellt habe ?
    Damit habe ich dann anscheinend den T-Com Vertrag automatisch gekündigt oder was ?
    Was war denn jetzt mein genauer Fehler, ich wollte doch nur ein Upgrade auf die 6000er ?

    Anscheinend muß man um einen Tarifwechsel bei 1&1 zu verstehen studiert haben. Ich find´s auf jeden Fall unverschämt von 1&1, nochzumal das ich sofort angerufen habe und mir dann auch noch Quatsch erzählt wurde.

    Na gut,
    wenn die Flat und die voip Geschichte ja funktioniert bin ich ja zufrieden,
    sonst mal sehn ...
    Vielleicht werde ich ansonsten mal in einem T-Punkt Laden mein Mißgeschick vortragen ...

    Ihr hört von mir und dem weiteren Werdegang - Versprochen
     
  14. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Die richtigen Tarife mit Telekom-Anschluss heißen aber:

    [​IMG] bzw. [​IMG]

    [​IMG] bzw.[​IMG]

    Bei Komplett-Pakete ist ein Telekom-Anschluss (i.d.R.) nicht notwendig und fällt (irgendwann ganz) weg.

    Der Begriff "Komplett Basic-Tarif" ist sehr verwirrend.
     
  15. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,802
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Ok, aber so oft, wie 1&1 die Namen ändert...
    Aber "mach das nicht" stand ja auch in anderen Antworten...
     
  16. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Auch die Telekom hat ganz lustige Namenausdenker.:kasper:

    Warum zum Teufel wird aus ISDN bei denen jetzt Universal
    - der analoge Telefonanschluss heißt jetzt Standard
    - Telekom heißt jetzt T-Home oder T-Com

    Egal, solange die Provision zahlen, vermittle ich denen auch Kunden für die maßgeschneiderten Tarifmodelle.
     
  17. Route66

    Route66 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit Novize: Unsinniges Fullquote #14 (Beitragsaufbläher) von Ecki_No1 gelöscht - bitte nur das zitieren, was zur Antwort unbedingt notwendig ist!]

    Diese Tarife waren aber unter dem Punkt Tarifwechsel bei mir nicht verfügbar.
    Es gab dort nichts auszuwählen außer die von mir jetzt dummerweise als einzige von 1&1 angenomme "Komplett Flat"
    Ich habe sogar einmal ganz von vorne von der 1&1 Startseite versucht einen anderen Tarif zu wählen, jedoch ziemlich zum Schluß erschien dann wieder ein Hinweis das ich den Tarif nur ZUSÄTZLICH zu meinem bestehenden Deutschland-Flat nehmen könne.
    Na ja, alles jammern hilft ja jetzt auch nix mehr, ich hoffe jetzt einfach mal das der Kram funktioniert.

    Sonst kauf ich den Laden und dann rappelts im Karton :blonk:

    Großen Respekt noch an Euch alle, das Ihr Euch soviel Mühe gebt und nicht denkt ist ja schließlich nicht unser Problem :groesste: (Ihr seid die Grössten)
     
  18. zuagreister

    zuagreister Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #18 zuagreister, 20 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 8 Feb. 2009
    Kauf den Laden, bitte !!!

    Ich hab kurz nach dem es den Komplett-Tarif bei 1&1 gab den Umzug von der Telekom zu 1&1 in Auftrag gegeben ... und vor 5 Wochen hat 1&1 angefangen, meine Leitung umzuziehen.

    Bis heute habe ich weder Telefon noch Internet und 1&1 hat mir geschrieben, ich möge doch bitte wieder eine Telekom-Leitung bestellen .... KEIN SCHERZ!

    Ich bin seit vielen Jahren zufriedener Kunde bei 1&1 (gewesen), aber einen Komplett-Anschluss scheinen die nicht auf die Reihe zu bekommen.

    Ich hab jetzt meinen Anwalt bemüht - 1&1 weigert sich, mich aus dem Vertrag rauszulassen, obwohl sie selber nicht liefern können.

    Gruß ans Forum,

    Zuagreister

    Nachtrag: Mittlerweile hat 1&1 ein Einsehen gehabt und mich aus dem Vertrag rausgelassen. Die Nummern hab ich nun zu Sipgate portieren lassen - und alles geht wieder! Uff ....das hat nun 3 Monate gedauert.
     
  19. kritter

    kritter Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Erfurt
    @Route66

    . Welche Nummer hast Du eigentlich portieren lassen, nicht etwa Deine primäre (die sog. Hauptanschlussnummer?)

    und zweitens:

    . Hast Du das Fax jetzt abgeschickt? Wenn _nicht_, müsstest Du aus zwei Gründen immer noch sauber aus dem "Vertrag" rauskommen:

    1. Du hast das Fax nicht abgeschickt. Sofern 1&1 das Fax ja selbst für "zur Umsetzung des Anschlusses erforderlich" bezeichnet hat, kann man Dir auch kein konkludentes Verhalten vorwerfen ("erst ja, dann nein..."), sondern dokumentiert damit unfreiwillig nichts anderes als Deinen Willen, dass der ohnehin nicht intendierte Vertragsabschluss nicht _vollständig_ durchgeführt werden soll.

    2. Sofern 1&1 weiterhin auf das "erfolgreiche Zustandekommen eines Vertrags" pocht, bringst Du als Begründung auf, dass - vobehaltlich des tatsächlichen Zustandekommens des Vertrags - dieser unter falschen Voraussetzungen, genauer: Vorspiegelung falscher Tatsachen, zustande gekommen ist. Dadurch wird er unwirksam.

    Nun wirst Du zwar für letzteres keine Zeugen haben, aber bei 1&1 handelt es sich um eine juristische Person - einen Vollkaufmann. Jetzt der Clou: Du hast im Forum am 4.d.M. geschrieben und dann am 13.d.M. Dazwischen muss auch alle Deine Korrespondenz gelegen haben. Mit der - wenn auch ausweichenden - Antwort von 1&1 haben sie also indirekt zugegeben und anerkannt, Deine Beschwerdemail bekommen zu haben. Sofern Du ja dort schon auf die Falschberatung hingewiesen (Dich beschwert) hast, ist die Vertragsgrundlage sogar nach Fernabsatzgesetz binnen Frist erloschen.

    Der Vertrag ist also gleich in mehrfacher Hinsicht angreifbar. Wie immer besteht die Schwierigkeit, seitens 1&1 kompetente Ansprechpartner zu bekommen. Hilfreich ist da eigentlich das, was als nächstes sowieso zu tun wäre: Anwaltliches Schreiben an die postalische Adresse (Sitz der Gesellschaft mit Strassenadresse, nicht Postfachnr.)