.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kompliziertes Problem mit Paketverlusten FBF7141 (lang)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von svenfried, 20 Nov. 2006.

  1. svenfried

    svenfried Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 svenfried, 20 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20 Nov. 2006
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit der Kopplung FBF7141 <---> Asterisk, das mich schier in die Verzweiflung treibt. Aber der Reihe nach:

    * FBF7141 mit aktuellster AVM-Firmware, Zugangsdaten zum Internet eingetragen, hängt direkt am Splitter
    * LAN-Port ist per CAT6E-Kabel an 10 MBit/s Hub angeschlossen
    * An benanntem Hub hängt per CAT6E-Kabel auch noch ein Devolo dLAN-Adapter
    * Und außerdem hängt per CAT6E-Kabel am Hub noch ein Fujitsu Siemens Booksize PC, 350 MHZ, Intel EtherExpress Pro 100. Debian Etch mit Kernel 2.6.8 sowie Asterisk 1.2.10 und OpenVPN sind installiert.

    Die FBF hat nun den Asterisk als Internet-Telefonieanbieter eingetragen. Sowohl auf der FBF ist "keine Sprachcodierung verwenden" angegeben, auf dem Asterisk ist nur alaw als Codec beim SIP-Eintrag der FBF erlaubt.

    Idee: bestimmte Rufnummern landen durch entsprechende Konfiguration der FBF auf dem Asterisk, der seinerseits per IAX2 durch den OpenVPN-Tunnel mit einem weiteren Asterisk am anderen Ende des Internets verbindet.

    Die Sprachdaten wandern in dem Fall also per SIP von der FBF zum Asterisk-Rechner und von da aus per IAX2 als Tunneldatenstrom wieder durch die FBF ins Internet.

    Das klappt soweit auch super, aber: nur für etwa 10 Minuten!

    Danach kriege ich ziemlich herben Paketverlust (~60%), wenn ich vom Asterisk-Rechner aus die FBF pinge. Unnötig zu erwähnen, dass die Telefonie damit nur noch ein abgehacktes Sprachwirrwarr ist...

    Mache ich jetzt auf dem Asterisk-Rechner ein "ifdown eth0; ifup eth0" geht es wieder für etwa 10 Minuten wunderbar.

    Daher habe ich folgendes probiert, ohne dass es was genützt hat:
    * Nutzung von eepro100 statt e100 Kerneltreiber
    * Austausch der EtherExpress durch eine Realtek RTL8139B
    * Verwendung von AstLinux 0.4.4 statt Debian+Asterisk
    * Verwendung eines anderen Rechnersystems für Debian+Asterisk/AstLinux
    * Austausch sämtlicher Netzwerkkabel
    * Austausch des Hubs durch ein anderes Modell

    Wie gesagt, das hat alles nichts genützt!

    Nun stellen sich mir folgende Fragen:
    * Woran kann es noch liegen? Ich habe doch inzwischen alles augetauscht!
    * Kann es mit der FBF zu tun haben? Ist doch eigentlich unwahrscheinlich, wenn es nach einem "ifdown eth0; ifup eth0" auf dem Asterisk-Rechner wieder geht. Die FBF bekommt durch den Hub von einem eventuellen kurzen Verschwinden des physikalischen Links ja nichts mit
    * Könnte ein NWay-Switch abhelfen? Kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen, weil es die ersten 10 Minuten ja auch ohne prima klappt...

    Im dmesg bzw. im Kernellog finde ich keine Fehler bezüglich eventueller Netzwerkprobleme, ifconfig spuckt auch keine ungewöhnlichen Infos aus. :mad:

    Hat von euch jemand noch eine Idee? Ich bin mit meinem Latein am Ende. :noidea:

    Danke schonmal im Voraus!
    Svenfried