.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Konfi UTStarcom 1000 BETATEILCHEN BITTE HILF!!!

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von jorgroTrondheim, 16 Dez. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jorgroTrondheim

    jorgroTrondheim Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trondheim
    #1 jorgroTrondheim, 16 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Dez. 2006
    BEARBEITET

    Hallo!

    Versuche mal wieder verzweifelt mein VoIP einzurichten...
    Es hat auch schon mal geklappt, doch jetzt hatte ich eine Zeit mal 2 VoIP, bin aber wieder auf die alte Variante mit nur einem Telefon umgestiegen.
    Und seit dem klappt garnix mehr :-(
    So, hier mal ne Lagebeschreibung:

    Internet Anbieter Nextgentel (Norwegen) NETOPIA 3351
    Router Netgear WPN824
    Tel: UTStarcom 1000 mit SIPGATE

    Fehlermeldung
    No service, Try other AP

    Einstellungen: SIEHE ANHANG


    MODEM und Wireless Router:
    PORTS GEÖFFNET: (auf 192.168.1.6)
    Port 5060 UDP (SIP-Signalisierung)
    Port 10010 UDP (RTP, Sprache)

    Input und Output Filter (NGT) für die selben Ports geöffnet.
    (auf 192.168.1.6)


    Tja, und nun?

    Bei meinem alten Netgear Router hatte ich den einkommenden Stecker einfach in einen normalen LAN Port gesteckt, und somit gings auch.
    Wenn ich aber alles nach Vorschrift koble, dann geht garnix.
    Das habe ich jetzt auch mal probiert. Sowohl mit statischer IP als auch ohne... NIX

    Mal ganz ehrlich - ICH HABE KEINE AHNUNG SONDERN PROBIERE IMMER NUR RUM BIS ES KLAPPT!!!
    Kann mir jemand helfen?

    PS: alle anderen Einstellungen sind wie von Sipgate empfohlen eingerichtet:
    https://secure.sipgate.de/faq/index.php?aktion=anzeigen&type=devices&rubrik=690

    Danke
    Johannes
     

    Anhänge:

  2. gvde

    gvde Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieso hast Du STUN abgeschaltet? Schalte mal den STUN Server an.

    Außerdem schaue mal im Log im Telefon. Menü MISC - Local Log. Die letzten 20 Einträge sind dort zu sehen, wo bei die neusten die mit der höchsten Nummer sind. Schau mal nach, ob die Registrierung das Problem ist oder die Kommunikation: Wenn nur eine Reihe von REGISTER weggeschickt werden, ohne dass eine Antwort kommt, dann klemmt's da. Wenn Antworten kommen (401, o.ä.) dann klemmt die Registrierung. Dann schreibe bitte, welche Fehlercodes (401, etc.) im Log stehen.
     
  3. jorgroTrondheim

    jorgroTrondheim Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trondheim
    #3 jorgroTrondheim, 18 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dez. 2006
    Hallo!

    Danke fuer Deine Antwort!

    STUN hatte ich ausgeschaltet, weil ich eine statische IP konf hatte. Das soll man so machen laut Sipgate. (Mit der DNS des Modems und nicht des Wireless Routers... ZITAT SIPGATE
    1. Geben Sie dem F1000/G eine feste/statische IP-Adresse und tragen Sie als DNS-Server, die DNS-Server Ihres Providers und NICHT Ihres Routers ein.
    2. Aktivieren Sie bitte die Weiterleitung folgender Ports an Ihrem Router/Firewall:
    Port 5060 UDP (SIP-Signalisierung)
    Port 10010 UDP (RTP, Sprache)
    Sollten Sie andere Ports im Telefon eingetragen haben, so passen Sie diese Ports dementsprechend im Router an.
    3. Deaktivieren Sie die Funktion STUN.
    Navigieren Sie am Telefon zu:
    MENU -> WIFI-SETTINGS -> SIGNAL PROTOCOL -> NAT -> STUN
    - Wählen Sie ON/OFF und bestätigen Sie mit OK.
    - Wählen Sie OFF und bestätigen Sie mit OK.
    ZITAT ENDE
    Die letzten und einzigen 20 Fehlermeldungen lauten:
    <OUT REGISTER>
    Aber was bedeutet das es beim Registrieren klemmt bzw, was mache ich da? Hat das was mit den Ports in der Firewall zu zun?

    Ich habe aber doch die Portweiterleitung im Netgear fuer die Ports geöffnet und auch im Modem...
    Das hat doch frueher auch geklappt...
     
  4. jorgroTrondheim

    jorgroTrondheim Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trondheim
    Jtzt habe ich mal folgendes probiert:
    Habe mein altes Grandstream B100 wieder ausgepackt, und mit den selben Einstellungen angeschlossen...
    Und siehe da, es geht.
    Wenn ich es aber abschalte und mein UTStarcom an die selbe IP Adresse hänge (Wegen der geöffneten Ports - aber das andere Tel. ausgeschaltet natürlich) Kommt wieder die selbe Fehlermeldung: No Service, try other AP
    :noidea:
     
  5. gvde

    gvde Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also die Änderung, STUN abzustellen, ist in der Hilfe von sipgate empfohlen, wenn die Registrierung hängen bleibt. Bei Dir geht gar nichts durch. Mein F1000G funktioniert bei mir hervorragend. So wie ich es sehe, habe ich exakt dieselben Einstellungen wie Du (im Phone und mit den Port Weiterleitungen) bis auf den Stun Server. Der ist bei mir an. Probiere es doch mal aus.

    Am besten schaltest Du danach das Telefon und Deinen Router für kurz mal ab, damit die NAT Tabellen zurückgesetzt werden. Danach wieder den Router anschalten und wenn der oben ist, das Telefon.

    NB: Dein Router hängt direkt an der Internetverbindung? Da ist nicht nochmal ein anderes NAT Gateway dazwischen?
     
  6. jorgroTrondheim

    jorgroTrondheim Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trondheim
    Alles schon probiert

    Ja, das habe ich auch schon probiert...
    Mit STUN und ohne STUN...
    Jedesmal ALLES (D.h. Modem, dann Netgear und so UTStarcom) wieder neu gestartet nach dem installieren / verändern der Konfi.

    Aber sag mal, welche Firmeware hast du drauf?

    Mich beschleicht so das Gefühl, das es nach dem Update nicht mehr funktioniert?! Und ja, ich habe die richtige Firmware drauf gespielt :)
     
  7. gvde

    gvde Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe ein F1000G mit 2.70st. Ich weiß nicht, wie weiß nicht, mit welcher F1000 Version das vergleichbar wäre.

    Hast Du nach dem Update einen Factory Reset gemacht?

    Kann Dein Router eine DMZ einrichten? Du könntest ja mal das Phone als DMZ einrichten.
     
  8. jorgroTrondheim

    jorgroTrondheim Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trondheim
    F1000

    Was ist das ein factory reset? Kein Reboot nehme ich an...
    "betateilchen03.07.2006, 16:22
    Der Factory Reset wird über die Weboberfläche gemacht. Als Admin einloggen, dann unter Admin Functions. Dort mußt Du 3 Mal klicken "Reset to default" dann "Submit" und dann links in der Navi-Leiste auf "Reboot"


    Aha, ich hatte nur einmal "Reset to default" gedrückt... Ich probiere es mal

    Und schon die nächste Blöde Frage: DMZ?

    "Bei einer DMZ ("Demilitarized Zone") handelt es sich um einen geschützten Rechnerverbund, der sich zwischen 2 Netzwerken befindet. Der Rechnerverbund wird jeweils durch einen Paketfilter gegen das dahinterstehende Netz abgeschirmt." http://www.at-mix.de/dmz.htm

    Aber davon habe ich keine Ahnung, vielleicht kennst du einen Link wo das beschrieben steht?

    Johannes
     
  9. gvde

    gvde Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Den Reset würde ich auf jeden Fall nach dem Firmwareupgrade machen. Man weiß nie, welche merkwürdigen Einstellungen sonst noch irgendwo hängen, die einem das Leben schwer machen.

    DMZ bei einem Consumer Router wird in der Regel für einen Server im LAN benutzt, der sämtliche eingehenden Verbindungen aus Internet entgegennimmt (sofern diese nicht anderweitig durch explizite Portweiterleitung umgebogen sind). Im Prinzip ist damit der Server komplett im Internet sichtbar, d.h. mit allen Ports 1-65535. In gewissen Sinne ist also ein DMZ eine Weiterleitung von Port 1-65535 auf den Server.

    Bei Deinem Netgear sollte dies (sofern das Online-Manual nicht völlig daneben liegt) im WAN Setup Menü einstellbar sein.
     
  10. jorgroTrondheim

    jorgroTrondheim Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trondheim
    Auch nach Factory Reset keine Änderung...
    Weißt Du ob man die aufgespielte Ware wieder runter bekommt?
     
  11. gvde

    gvde Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welche Ware? Die Firmware? Gar nicht. Ohne Firmware ist das Phone nur Schrott. Du kannst nur eine alte Firmware wieder aufspielen. Das kann aber auch manchmal böse ins Auge gehen. Ich wäre damit vorsichtig.
     
  12. jorgroTrondheim

    jorgroTrondheim Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trondheim
    ok, danke... ich schau mal was ich hinkriege... Werde Rückmeldung geben, vielen Dank für die Hilfe

    Johannes
     
  13. romittel

    romittel Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ist zwar schon ein Weilchen her, seit ich das F 1000 im Betrieb hatte, aber vielleicht kann ich dir doch helfen.
    Was mir aufs erste aufgegfallen ist, warum hast du als Gateway bei der Konfig des F1000 die IP 192.168.1.6 eingetragen, das ist doch die IP des F1000. Hier musst du die IP des Routers eintragen.
    Schreib mal wie weit du inzwischen bist.

    lg
    romittel
     
  14. gvde

    gvde Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stimmt. Das hatte ich ganz übersehen. Mit der Gatewayadresse kommt man natürlich überhaupt nicht ins Internet.

    Am besten, das Telefon auf DHCP umstellen. Wenn das Onlinemanual des WPN824 nicht falsch ist, kann man im DHCP Server des Routers Geräten feste IP Adressen zuordnen. Damit würde das Phone immer dieselbe IP Adresse im LAN bekommen, also klappt auch das Port-Forwarding, gleichzeitig muss man sich nicht um den ganzen Rest (Gateway, Netmask, DNS Server kümmern), da das automatisch vom Router korrekt gesetzt wird...
     
  15. jorgroTrondheim

    jorgroTrondheim Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trondheim
    #15 jorgroTrondheim, 20 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20 Dez. 2006
    Recht habt ihr, muss ein versehen meinerseits gewesen sein. Habe eigentlich immer die Gateway des Routers genommen... Bestimmt ein Tippfehler von mir - sorry!
    Die IP Adresse hatte ich auch schon Registriert bzw. reserviert beim Netgear Router... (mithilfe der MAC) damit hat er auch immer dieselbe Adresse!
    Ich hatte das telefon jetzt mal 2 Tage weg gelegt, nach 2 Wochen rumprobieren einfach schnauze voll!
    Aber auch das hilft nicht! Habe die Ports geöffnet am Modem, Adresse am Router zugewiesen, DHCP am telefon EIN... NIX
    Standart Gateway ist 192.168.1.1 und DNS die selbe bei Benutzung von DHCP.
    Wie gesagt, vorher ging es auch... Denke wirklich es hat etwas mit dem Firmwareupdate zu tun...???

    DESWEGEN: Wie spiele ich die alte Firmware wieder drauf? Weil wenn das Telefon nicht geht, nützt es mir sowieso nix... Das Risiko gehe ich also ein :)
     
  16. romittel

    romittel Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich denke, dass das Einspielen einer älteren Firmware nichts bringen wird, denn die Firmware Updates sind dazu da, dass Fehler einer älteren Version ausgemerzt werden.

    Vielleicht kannst du Screenshots der Einstellungen deines Routers posten, ich habe den selben Router und bei mir funktioniert es tadellos. Vielleicht kann ich dir helfen.

    lg
    romittel
     
  17. jorgroTrondheim

    jorgroTrondheim Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Trondheim
    Nachtrag

    Habe nun fast ein Jahr spæter eine Fritzbox mit der alles tadellos funtioniert...
    Ich meine es liegt an dem norwegischem Internetanbieter (Nexgentel) das ich das ding nicht zum laufen bekommen habe...

    Habe UTStarcom jetzt bei einer Freundin in Norwegen installiert (Anbieter Telenor) und es ging auf anhieb.
    Trotzdem danke allen fuer die Hilfe
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.