.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kontakt zum Nikotel Support ?

Dieses Thema im Forum "Nikotel" wurde erstellt von Darnone, 7 Dez. 2004.

  1. Darnone

    Darnone Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    hatte jemand von euch in den letzten Tagen mal Kontakt mit dem Nikotel Support per Mail, Telefon, Hotline oder so ? Ich habe hier ein paar Ticket-Numbers von Anfragen und keine wurde bisher seit den letzten 2 Wochen beantwortet :-(

    Nicht das die alle im Urlaub oder vor die Hunde gegangen sind. Müsste eigentlich den Prepaid wieder aufladen, aber scheue mich davor, weil nicht das nachher die Knete wech ist wenn die den Laden dicht machen vielleicht oder so.
     
  2. Predator

    Predator Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juli 2004
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremen
    Halli Hallo :D

    Brauchst keine Angst haben, die werden schon nicht "dicht" machen :wink:

    Habe letzte Woche noch mit dem Support telefoniert, und auch noch mein Konto aufgeladen :wink:
    Aber anscheinend sind die Jungs im moment ein wenig Überlastet da soviele Rufnummernportierungen usw. im moment sind.....

    Kannst dein Konto ruhig wieder aufladen :wink:

    Gruß
    PREDATOR :D
     
  3. ipman66

    ipman66 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Apr. 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, selbstverständlich arbeiten die bei NIKOTEL noch fleissig.
    Ruf doch am besten während 10-18 Uhr dort einfach mal an und beschreibe Deine Problematik; die Rufnummern findest Du ja im Impressum von NIKOTEL.

    gruß
    ipman66
     
  4. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe ich das richtig in Erinnerung, war das nicht eine 0190 Nummer....recht kostspieliges vergnügen.... :|
     
  5. ipman66

    ipman66 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Apr. 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. Darnone

    Darnone Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Irgendwo hatte ich aber auch schon mal eine 0190 Nummer gesehen ...... Wie auch immer, werde den Support gleich nochmal anschreiben. Ist Econo überhaupt für IP-Telefonie zuständig ? Weil auf deren Webseiten es irgendwie nur um Handy geht.

    [Nachtrag]

    Und zwar genau hier:
    http://www.nikotel.de/de/help.htm
     
  7. ipman66

    ipman66 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Apr. 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    NIKOTEL Support

    Der Betrieb der Webseite www.nikotel.de so wie der Vertrieb von nikotel Produkten in Europa erfolgen durch die

    econo Deutschland GmbH
    Hartungstraße 1
    20146 Hamburg

    Telefon: +49 40 4142 950
    Telefax: +49 40 4142 9511
     
  8. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und wozu ist dann die 0190 Nummer?
    Außerdem wäre das Leben leichter, wenn man auf Support Anfragen oder über das Web-Formular auch mal eine Antwort erhält. Meine Anfrage ist auch schon 2 Wochen alt....dann könnte man sich alle Anrufe sparen- egal ob 0190 oder Hamburger Nummer ! :cry:
     
  9. ipman66

    ipman66 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Apr. 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nikotel-Support

    Nahezu alle VoIP-Provider wie auch andere Unternehmen bieten 0190/0900er-Rufnummern für den technischen Support an; Installationsbegleitung, Problemanalyse usw sind je nach Kunde mehr oder weniger zeitaufwendig und personalintensiv und sind daher kostenpflichtig. Die Servicenummer von NIKOTEL ist im übrigen verglichen mit anderen VoIP-Providern mit 62ct/min günstig.

    Die normalen Rufnummer sind wie bei NIKOTEL beispielsweise für vertriebliche Anfragen und kaufmännische Fragen gedacht. Wenn Sie aber auf mehrere Support-Tickets keine Antwort bekommen haben, spricht doch nichts dagegen auf der normalen Rufnummer anzurufen und die BEarbeitungsnummern der Tickets zu nennen und um Statusklärung zu bitten.

    Mein Vorschlag ist es in solchen Fällen, einfach zunächst auf der normalen Rufnummer nachzufragen. Falls es dann doch zu langwieriger Supportunterstützung kommen sollte, kann der PRovider (letztlich egal welcher) immer noch auf die kostenpflichtige Hotline verweisen.

    Daher einfach selbst aktiv werden und an die offenen Tickets per Telefonanruf erinnern ;-) Beim nächsten Mal nicht erst 2 Wochen warten, sondern beispielsweise nach 2-3 Tagen nachhaken.

    So nun zieh ich mich wieder zurück;
     
  10. tnt

    tnt Mitglied

    Registriert seit:
    13 Nov. 2004
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aktiv ist man schon geworden, indem man ein Ticket erstellt hat. Auch sehe ich eine Flut von Anfragen auf Sie zukommen, wenn jeder nach zwei bis drei Tagen via Telefon oder Ticker erneut anfragt. Ich erwarte einfach- und das ist bei vielen Unternehmen so, nicht nur VoIP Provider, dass innerhalb einer Zeit x (inder Regel 3-4 Werktage....sogar Siemens schafft das...) jemand antwortet.
    Der Hinweis auf die normale Telefonverbindung ist zwar nett- nur denke ich, dass es sobald es den technischen Support anbelangt eh aufwendiger ist, sonst hätte man sich nicht die Mühe gemacht ein Nachricht zu schreiben - oder eben man erwartet unter der normalen Nummer nicht immer einen technisch versierten Partner. Dafür werden ja spezielle Service-Nummern geschaltet, damit sichergestellt ist, dass die Kompetenz auch erreichbar ist.
    Sie schreiben ja selbst, das komplexere Themen sicherlich an die Service-Hotline weitergegeben werden. Ferner sind natürlich 62c/min relativ günstig im Vergleich, zugegeben..... So können bei konkreten Problemen aber schnell 10 Minuten benötigt werden...und 6 Euro zusätzlich für Newcomer ist dann doch ein wenig hart- zumal ich der Meinung bin, das VoIp noch nicht derart etabliert ist, das es ein "Plug and Play" gibt und die Kunden auf technische Unterstützung weitesgehend angewiesen sind.

    Gehen wir mal davon aus, dass nicht alle Kunden mit Routern, Servern etc bescheid wissen, dort tun sich Abgründe auf, die so schnell auch durch dieses Forum nicht geschlossen werden können. In einem Prospekt von "Thomas Phillips" habe erstmals ein VoIP USB Telefon für kanpp 20¤ gesehen. Was werden die Kunden wohl machen, wenn die sich bei Provider xyz angemeldet haben- natürlich den Service anrufen.

    Provokant könnte man sagen, dass der Eindruck entsteht, dass durch die lange Verzögerung der Kunde bewußt auf die Mehrwertnummer gelenkt werden soll.
    Wenn ich ein konkretes Problem habe- so geht es mir privat und auch beruflich, kann man nicht 2-3 Wochen warten bis das Problem gelöst ist, dann muss man in vielen Fällen eh aktiv werden, dass dann der Weg nur über die Telefon-Nummern läuft ist klar- und welche Nummer wird der unbedarfte Kunde dann wohl nehmen, der nicht diesen Thread gesehen hat? :(

    Damit Sie mich nicht falsch verstehen, der Vorschlag ist natürlich OK und nett gemeint- allerdings glaube ich, dass Sie bzw. Ihre Kollegen von der Realität schneller eingeholt werden, als Sie AUTSCH sagen können....

    In diesem Sinne
    ciao, thnt