Kopfnummer, Abfragestelle, Durchwahlen - Durcheinander und Ratlosigkeit

Geddo2k

Neuer User
Mitglied seit
27 Aug 2019
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin,

ich bin ratlos. Ich würde gerne zu Easybell SIP-Trunking wechseln nachdem mir die Telekom gekündigt hat. Erste Tests mit der von Easybell per default bereitgestellen Nummer verliefen positiv, nun will ich natürlich meinen richtigen Rufnummernblock portieren und hier vor graut es mir.
Folgende Infos habe ich von der Telekom bekommen:
- Kopfrufnummer: 1234-1234567-0
- Abfragestelle: 0
- Erste Durchwahl: 00
- Letzte Durchwahl: 99

Unsere Zentrale ist die 1234-1234567-0. Jetzt sagt mir Easybell dass sie nicht garantieren dass die Kopfnummer erreichbar ist was natürlich der Mega-Gau wäre wenn die -0 als Zentrale nicht erreichbar ist!
Kann es wirklich sein dass die Kopfnummer die -0 enthält, also vergibt die Telekom wirklich eine 0 in der Kopfnummer oder ist unsere Kopfnummer eigentlich die 1234-1234567 und die Zentrale hat die Nebenstelle 0?
Ich will natürlich nicht dass jemand 1234-1234567-0-0 wählen muss oder im dümmsten Fall 1234-1234567-0-00 :-(

Hat da jemand Erfahrung mit?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,684
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48

Geddo2k

Neuer User
Mitglied seit
27 Aug 2019
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hab den thread gelesen. Da ging es aber darum dass der Kollege die Nummer ohne -0 verwendet hat, das ist bei mir ja nicht der Fall, ich verwende seit jeher die -0 in der Kommunikation hinten. Die Frage war nur ob überhaupt Kopfnummern mit -0 hinten ausgegeben werden was IMHO kein Sinn macht - dann hätte die Zentrale ja xxx-0-0 und die Durchwahl 10 wäre dann xxx-0-10
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
202
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Deine Kopfnummer ist korrekt und wird auch bei easybell mit -0 funktionieren. Auf den Portierungsformularen kannst du das auch genau so angeben. Durchwahl-RN 1234567, Abfragestelle 0, Rufnummerblock von 00 bis 99
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,098
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
38
Hmm... keine Ahnung, wer Dir bei Easybell 'was erzählt hat. Wie chrsto schon schrieb, wird die Nummer, so wie sie ist, vollständig von Easybell übernommen - vorausgesetzt, das Portierungsformular wird korrekt ausgefüllt. (Mitunter werden Portierungen abgelehnt, weil man Adressen nicht vollständig ausfüllt, also z.B. "Hauptstr." statt "Hauptstraße". Und gaaanz wichtig: Der Anschlussinhaber muss exakt so auf dem Portierungsformular eingetragen werden, wie er beim abgebenden Anbieter bekannt ist.)

Und natürlich kannst Du einen Abfrageplatz mit der Durchwahl -0 einrichten, sofern Dir der komplette Rufnummernblock von -00 bis -99 gehört. Verkürzungen sind kein Thema. Problematisch kann es werden, wenn Du bislang Durchwahlen verlängert hat, z.B. auf -911 oder -123. Für die Funktionsfähigkeit dieser Nummern gibt Dir kein Anbieter eine Garantie (obwohl das unter bestimmten Voraussetzungen sogar funktionieren kann).
 

easybell

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2011
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Geddo2K,
alle Angaben von Dir, die Du hier gemacht hast, klingen danach, als wäre die 1234-1234567 Deine Stammnummer. Die Zentrale 1234-1234567-0 ist dann also in jedem Fall erreichbar. Wir können das natürlich auch noch einmal anhand Deiner echten Daten klären. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an [email protected] und beziehe Dich ruhig auf diesen Thread.
Viele Grüße aus Berlin im Namen des easybell Teams.
Stefan
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,607
Beiträge
2,024,687
Mitglieder
350,447
Neuestes Mitglied
L3GenD